Fotos.app: Zweite Fotomediathek als Archiv anlegen und auf externem Laufwerk platzieren

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.355
Ich habe mir die aktuelle Doku von PowerPhotos angesehen:

https://fatcatsoftware.com/powerphotos/Docs/copying_limitations.html

"Original and edited versions of photos: When you edit a photo in Photos, it actually keeps around two copies of the photo: the unedited original, and a new JPG version that contains your edits. This allows you to later discard your edits and revert to the original version of the photo if you wish. PowerPhotos can copy both the original and edited versions of each photo, keeping reversible edits intact in the destination library, as well as RAW+JPG pairs. If you wish, you can choose to copy only the original or the edited version of each photo in the preferences window, rather than keeping both. The original versions of video files will always be copied regardless of the setting you have chosen."

Klingt vielversprechend.

Damit wäre die Aufgabe gelöst. Als "gebranntes Kind" zucke ich da erstmal zurück. Ein sorgfältiger Test müsste dem Ganzen vorangehen.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.104
Das Tool klingt aber nicht schlecht.
Bin da an Erfahrungsberichten interessiert :)
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.355
Den ersten Test habe ich durchgeführt.

  1. Erzeugen der zusätzlichen Mediathek "Archiv" über Fotos.app
  2. Installation von PowerPhotos 1.9.8. Beide Mediatheken werden dort angezeigt.
  3. Verschieben eines bearbeiteten Bildes aus der Standard-Mediathek per Drag&drop innerhalb von PowerPhotos in die Mediathek "Archiv"
  4. Beenden von PowerPhotos
  5. Öffnen der Mediathek Archiv in Fotos.app. Das Foto erscheint in seiner bearbeiteten Form, genau wie erwünscht.
  6. Ausführen des Befehls "Zurück zum Original" für das zuvor verschobene Foto. Resultat: klappte einwandfrei.
 

giesbert

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2004
Beiträge
1.593
Das klingt gut. Geht das auch mit den einzelnen Bearbeitungsschritten oder nur nach dem Motto "Alles (oder nichts) zurücksetzen", kann man also mit der Bearbeitung fortfahren?
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.355
Das habe ich noch nie ausprobiert in Fotos.app.

Du?
 

giesbert

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2004
Beiträge
1.593
Ja, natürlich ;-). Manchmal ist man mit einer Bearbeitung zufrieden, am nächsten Tag gefällt es einem nicht mehr so, und dann korrigiert man halt noch hier und da etwas nach (mache ich nicht oft, aber manchmal halt doch). Aber so wie das in der Beschreibung in #21 klingt, gehen diese Informationen beim Verschieben mit PowerPhotos verloren, da werden anscheinend nur Original & aktueller Bearbeitungsstand übernommen (besser als nix, keine Frage …).
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.355
Wie geht man denn in Fotos.app (einen Tag später) einzelne von mehreren Bearbeitungsschritten zurück?
 

giesbert

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2004
Beiträge
1.593
Eine chronologische Liste mit allen Schritten gibt es nicht, aber wenn man in einem Bild z.B. verschiedene Bearbeitungen vornimmt – wasweißich: Licht, Farbe, Filter – und die Bearbeitung abschließt, wird das Bild (natürlich) mit den entsprechenden Änderungen in der Mediathek angzeigt. Öffnet man es später irgendwann einmal erneut zur Bearbeitung, sind alle Einstellungen (also in diesem Beispiel jetzt Licht, Farbe, Filter) so, wie man sie bei der früheren Bearbeitung vorgenommen hat. Die kann man dann einzeln ändern / zurücksetzen, weitere Anpassungen vornehmen und das Bild wieder speichern. Usw. Die Bearbeitung in Fotos ist komplett nicht-destruktiv. Erst wenn man ein Foto exportiert, werden alle Änderungen in das exportierte Bild übernommen.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.355
Jetzt verstehe ich, was Du meintest. Ich werde einen Test mit der Bearbeitung von Licht durchführen und hier berichten.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.355
Im Moment stecke ich beim Testen fest. Ich habe zunächst in PowerPhotos in der Mediathek Archiv ein Bild gelöscht und PP beendet.

Dann habe ich dieses, auch in der Mediathek Standard vorhandene, Bild in Fotos.app bearbeitet um es danach in PowerPhotos in die Mediathek Archiv zu kopieren:

Fehlermeldung:
No photos were imported
1 photo was skipped because it was a duplicate
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
36.600
Meiner Meinung nach gibt es nur zwei einigermaßen praktikable Lösungen: Ohne Fotos.app mit einer Ordnerstruktur arbeiten (was dann jetzt einmal wie Arbeit wäre), oder genug Speicher haben (bzw. iCloud Fotos mit Speicheroptimierung nutzen).
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.355
@walfreiheit
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, hast Du selber PowerPhotos noch nicht ausprobiert, oder?

Sollte es zuverlässig funktionieren, wäre das eine sehr praktikable Lösung.

Die Qualität von Fotos.app mit seinem gesamten Komformt im Ökosystem ist viel zu groß um eine Abkehr auch nur ansatzweise rechtfertigen zu können.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.355
Jetzt verstehe ich, was Du meintest. Ich werde einen Test mit der Bearbeitung von Licht durchführen und hier berichten.
So, den Test habe ich durchgeführt.

@giesbert
Du hattest den richtigen Riecher.

Wenn ich ein Foto bearbeite mit "Filter > Silbertöne" (Bei Filter > Original ist das Hauptobjekt des Fotos blau) und dieses dann via PowerPhotos kopiere und danach in Fotos.app öffne, kann ich nicht über Filter > Original zum Blau zurück.

Mist.

Manchmal ist Apples Geldgier sowas von zum Kotzen.

Ja, es geht mir auf den Sack, dass sie zwar erlauben neue Mediatheken anzulegen, aber das Interface für den Gebrauch bzw. die Funktionalität so kastrieren, dass es unbrauchbar wird.
 

giesbert

Aktives Mitglied
Registriert
15.12.2004
Beiträge
1.593
aber das Interface für den Gebrauch bzw. die Funktionalität so kastrieren,
das ist nicht kastriert, das ist einfach nicht vorhanden :). Man kann 2 oder mehrere Mediatheken parallel anlegen, aber von einem Datenaustausch zwischen diesen Mediatheken ist überhaupt keine Rede.

Schade, aber da kann man wohl nichts machen. Wirklich blöd, dass Fotos nicht von Haus aus die Verwaltung mehrerer Mediatheken anbietet.
 

maccoX

Aktives Mitglied
Registriert
15.02.2005
Beiträge
13.682
Deswegen bin ich da auch raus aus der Fotos.app und hab meine Bilder jetzt sauber in der Ordnerstruktur. Da kann jetzt jedes Programm drauf zugreifen, auch ein TV im Netzwerk oder was auch immer, die Bilder sind einfach frei zugänglich und nicht mehr im Programm und dessen Mediathek eingesperrt.
 

Bananamango

Mitglied
Registriert
21.11.2006
Beiträge
206
Ich will der Freundin jetzt nichts unterstellen aber erfahrungsgemäß ists für den Durchschnittsanwender schwierig zwei Mediatheken zu pflegen und die Übersicht zu bewahren welche Fotos jetzt schon im Archiv sind und welche sich noch in der Standardlibrary befinden. Ich habs bei all meinen Bekannten so gelöst das die Fotolibrary auf einer externen Quelle liegt und diese Quelle dann via Time Machine regelmässig extern gesichert wird. Meiner Ansicht nach ist die Sicherung wichtiger als der (unnötige) ständige Zugriff auf Fotos aus dem Jahre Schnee.
 

kenduo

Aktives Mitglied
Registriert
27.07.2017
Beiträge
3.104
Ich will der Freundin jetzt nichts unterstellen aber erfahrungsgemäß ists für den Durchschnittsanwender schwierig zwei Mediatheken zu pflegen und die Übersicht zu bewahren welche Fotos jetzt schon im Archiv sind und welche sich noch in der Standardlibrary befinden. Ich habs bei all meinen Bekannten so gelöst das die Fotolibrary auf einer externen Quelle liegt und diese Quelle dann via Time Machine regelmässig extern gesichert wird. Meiner Ansicht nach ist die Sicherung wichtiger als der (unnötige) ständige Zugriff auf Fotos aus dem Jahre Schnee.
So ist es. Wenn Fotos.App, dann am besten eine Mediathek.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Registriert
10.02.2004
Beiträge
21.848
Ich nutze auch eine externe System-Mediathek. Die kann ich an jedem Rechner öffnen, an dem ich die
Platte anstöpsele. Wird in TM mitgesichert.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.355
Weder eine externe Standard-Mediathek noch alternative Foto-Verwaltungen sind eine Alternative für meine Freundin.
Würde mir genauso gehen (ich selber habe glücklicherweise eine hinreichend große interne SSD).

Ich werde nochmal, aus Neugier, Kontakt mit dem Anbieter von PowerPhotos aufnehmen - um herauszufinden, wer verantwortlich für die zuletzte beschriebenen Widrigkeiten ist.
 
Oben Unten