Fotobuch - Wie und wo qualitativ hochwertig drucken lassen?

Diskutiere das Thema Fotobuch - Wie und wo qualitativ hochwertig drucken lassen? im Forum Digitalfotografie und Bildbearbeitung.

  1. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.082
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Ich möchte ein schönes privates Familienalbum (Fotobuch) in mindestens 4 Exemplaren drucken lassen. Es wird recht umfangreich, weil ich dort die besten Bilder aus 20 Jahren unterbringen möchte.

    Da ich Grafiker und Hobbyfotograf bin, habe ich bei der Gestaltung allerdings Anforderungen bzw. Maßstäbe, die mit den Applikationen der gängigen Anbieter nicht erfüllbar sind. Letztendlich möchte ich die Gestaltung daher gern in iDesign realisieren. Die fertigen Seiten werde ich dann wohl als JPG exportieren.

    Hat hier jemand schon mal auf diese Art ein Fotobuch realisiert. Kann man ganzseitige JPGs an jeden beliebigen Anbieter senden um daraus ein Fotobuch zu erstellen? Und wie sieht das mit dem Beschnitt aus (wäre gut wenn man das auch im voraus einplanen könnte)?

    Würde mich auch über Tipps bezüglich guter Anbieter freuen und hoffe einiger Erfahrungswerte hier sammeln zu können.
     
  2. Shetty

    Shetty Mitglied

    Beiträge:
    4.703
    Zustimmungen:
    428
    Mitglied seit:
    13.06.2004
  3. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.082
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Natürlich gern als PDF - sofern das bei dem letztlich gewählten Anbieter auch möglich ist. Ich habe tatsächlich noch null Erfahrung in Sachen Fotobuch, daher hier die Frage nach guten Ratschlägen.

    PS: Danke auch für den Link. Werde ich gleich mal ausprobieren.
     
  4. kraftwerk

    kraftwerk Mitglied

    Beiträge:
    669
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    1.389
    Mitglied seit:
    09.01.2005
    CEWE ist wirklich sehr zu empfehlen.
     
  5. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.082
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Mit CEWE habe immerhin schon etwas Erfahrung, weil ich Fotoabzüge meist bei denen bestellt habe. War von der Qualität auch immer sehr angetan.

    Jetzt habe ich in dem CEWE-Vorlagenhersteller für InDesign entdeckt, dass es es 6 verschiedene Papiersorten zur Auswahl gibt:
    - Digitaldruck mit Hochglanz-Veredelung
    - Fotopapier matt
    - Fotopapier glänzend
    - Digitaldruck Premium-Matt
    - Fotopapier Premium-Matt
    - Digitaldruck Standard

    Da es sicher mehr als 100 Seiten werden, denke ich dass Fotopapier etwas zu starr sein wird, und halte Digitaldruck mit Hochglanz-Veredelung für die beste Lösung um ein möglichst brilliantes Ergebnis zu erzielen. Liege ich damit richtig?
     
  6. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.326
    Zustimmungen:
    2.236
    Mitglied seit:
    16.08.2008
  7. Tomlin

    Tomlin Mitglied

    Beiträge:
    220
    Medien:
    9
    Zustimmungen:
    112
    Mitglied seit:
    15.06.2016
    Ich habe verschiedene Fotobücher von CEWE zu Hause. Das Papier war nie zu starr, persönlich hat mir allerdings das Fotopapier Matt besser als die 'glänzend'-Variante gefallen. Ein Buch mit Digitaldruck war ebenfalls OK, ich würde aber mit der Erfahrung auf das Fotopapier setzen.
     
  8. SteveHH

    SteveHH Mitglied

    Beiträge:
    4.084
    Zustimmungen:
    68
    Mitglied seit:
    03.03.2005
    100 Punkte für die Signatur - erlebe ich auch jeden Tag.
     
  9. tomric

    tomric Mitglied

    Beiträge:
    2.235
    Zustimmungen:
    767
    Mitglied seit:
    13.09.2003
    Hatte bisher mit CEWE auch nur gute Erfahrungen... die Qualität ist wirklich ordentlich.
     
  10. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.082
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Habe gerade beim Recherchieren noch einen weiteren interessanten Anbieter endeckt: Kennt jemand blurb ?

    Die haben auch ein inDesign-Plugin und es kostet dort fast nur halb so viel wie CEWE. Da ich die halbe Familie mit dem Buch beglücken möchte, wäre der Preis ach nicht gerade unwichtig. Der Aufpreis bei CEWE ab den standardmäßigen 26 Seiten hat mich schon etwas geschockt.
     
  11. phonow

    phonow Mitglied

    Beiträge:
    932
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    328
    Mitglied seit:
    13.07.2017
    Blurb kenne ich, da habe ich auch schon was publiziert. Allerdings hatte ich noch kein Druckwerk in der Hand. Das Indesign Modul hat zumindest bei mir funktioniert.
     
  12. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.326
    Zustimmungen:
    2.236
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Soll es billig sein, oder möchtest du Qualität?
     
  13. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.082
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Natürlich beides!:)
     
  14. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.326
    Zustimmungen:
    2.236
    Mitglied seit:
    16.08.2008
    Mit Schwerpunkt auf Billig oder auf Qualität? Beides gibt's nicht.
     
  15. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.082
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Ein ausgewogenes Preis/Leistungsverhältnis ist mir wichtig.
    Habe jetzt einige Threads in diversen Foto-Foren zu blurb gefunden. Etwas negatives konnte ich nicht finden. Ist zur Zeit mein Favorit. Denn ob ich nun knapp 50 € oder 100 € (CEWE-Preis) für ein Fotobuch (bei gleicher Seitenzahl) zahle ist schon ein gewaltiger Unterschied - besonders bei mehreren Exemplaren. Ich bezweifle stark dass die Quali dann auch nur 50% ist. Die Seitenhöhe ist bei blurb 3 cm kleiner als das A4-Format bei CEWE. Damit kann ich leben.
     
  16. phonow

    phonow Mitglied

    Beiträge:
    932
    Medien:
    4
    Zustimmungen:
    328
    Mitglied seit:
    13.07.2017
    Bei Blurb habe ich allerdings die hohen Versandkosten geschreckt, ich habe mir da schlussendlich nichts bestellt deshalb.
     
  17. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.082
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    So, jetzt kommts ganz anders:
    Ich werde bei Flyeralarm drucken lassen: 100 Seiten A4-Digitaldruck inkl. Hardcover gibt's dort für brutto 40 €. 4 Exemplare sogar insgesamt nur 100 €. Ist preislich wohl nicht zu schlagen und bei zahlreichen anderen Druckprodukten war ich immer sehr zufrieden mit Flyeralarm. Und natürlich kann ich dort wie gewohnt PDFs hochladen.

    Bin mir nahezu sicher es dort drucken zu lassen. Werde das fertige Ergebnis hier dann mal beschreiben. Kann aber noch ein wenig dauern. Das Buch möchte ja erst mal gestaltet werden.
    Es wird natürlich kein Druck auf Fotopapier, aber ich erwarte einen ordentlichen Digitaldruck. Hier die Daten:

    Ihr Produkt:

    Bücher Hardcover (Digitaldruck)

    • Produktdetails
      mit PUR-Klebebindung
    • Ausführung
      Hochformat, Bindung links
    • Format
      DIN A4 (21 x 29,7 cm)
    • Seitenanzahl (inkl. Umschlag)
      100
    • Material Umschlag
      Deckenüberzug 135g Bilderdruck glänzend auf 2,2 mm Graupappe
    • Veredelung Umschlag
      einseitig folienkaschiert glänzend
    • Farbigkeit Umschlag
      4/0-farbig
    • Material Innenteil
      170g Bilderdruck glänzend
    • Veredelung Innenteil
      keine Veredelung
    • Farbigkeit Innenteil
      4/4-farbig
     
  18. Tomlin

    Tomlin Mitglied

    Beiträge:
    220
    Medien:
    9
    Zustimmungen:
    112
    Mitglied seit:
    15.06.2016
    Das ist doch prima. So bekommen wir einen Eindruck von möglichen Alternativen.
     
  19. Bert H.

    Bert H. Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.082
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    08.03.2005
    Ups, da habe ich doch glatt übersehen, dass Flyeralarm auch den Hardcover-Fotobuchdruck mit 190g Fotopapier matt anbietet. Mit 107 € für 4 Exemplare a 100 Seiten unwesentlich teurer als auf 170g Normalpapier. Dafür bekomme ich bei CEWE gerade mal 1 Einzelexemplar.
     
  20. freucom

    freucom Mitglied

    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    416
    Mitglied seit:
    18.07.2006
    Matt macht mehr Sinn als „Bilderdruck glänzend“. Das einzige, was da glänzt, ist das Papier – und zwar an den unbedruckten Stellen. Der Toner bei einer Digitaldruckmaschine glänzt nicht – das ist Trockentoner. Deshalb die angebotene Glanzkaschierung beim Umschlag.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...