formac aufnahme mit toast brennen

cualex

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.06.2004
Beiträge
400
hallo zusammen

ich hab hier folgendes problem:
hab letztens die csi folge von tarantino aufgenommen (das ist nicht mein problem :) ) und möchte die nun gerne auf dvd brennen.

ich hab also mit der formac software die option "sichern für toast titanium" gewählt und es wurde aus einer .mpg datei eine .mpeg datei. diese hab ich unter der toast video option versucht zu brennen - als dvd-video mit menü stil, enkodierung automatisch, beste qualität.

jetzt beginnt toast zwar zu multiplexen (was auch immer das ist). jedoch verändert sich der statusbalken kein stück. (stundenlang)

a: was mach ich verkehrt
b: gibts ne bessere lösung den film zu brennen?
c: wichtig ist mir nur das ich den film auf einem normalen dvd-player am tv anschauen kann. (ob mit oder ohne menü ist egal)

danke euch
gruß
alex
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
10.524
Ich vermute Toast fängt an neu zu codieren. Das dauert bei Deinem 1GHz G4 natürlich. Das ist aber völlig unnötig. Denn der Stream geht auch so, ohne neu zu codieren, auf DVD.
 

cualex

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.06.2004
Beiträge
400
@birdofprey und wie verhindere ich das neu codieren? das kann ich ja nicht abstellen wenn ich dvd-video brenne - oder?
 

cualex

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.06.2004
Beiträge
400
@Big L danke für den link... das hat mir schonmal etwas weitergeholfen :)


um anständig mit dem mpeg2 format umgehen zu können hab ich mir heute den passenden quicktime codec für knapp 20 euro geholt... ist zwar mist das man dafür zahlen muss aber was solls...

ich denke ich werde jetzt den mpeg2 film (den ich mit formac dvb aufgenommen habe) in das dv-format umwandeln und dann auf dvd brennen. ich hoffe das klappt jetzt ohne das toast später wieder rumcodieren will.

grundsätzlich sollte ich aber mit diesem vorgehen doch richtig liegen wenn ich eine dvd erstellen möchte die
a. ein menü hat
b. auf jedem handelsüblichen dvd-player zum abspielen geht
c. auch auf dem mac abspielbar ist

da das konvertieren in dv ja recht lange dauert würde ich mich aber freuen wenn mir jemand sagen kann in welches format ich meinen formac filme möglichst verlustfrei schneller wandeln kann.

mitbekommen hab ich jetzt auch das formac oder auch eyetv nur I-frame genau schneiden. das ist manchmal wirklich sehr ungenau. auch dieses streamclip dingens macht das wohl so.
mit welchem programm ist denn nun ein genaueres schneiden möglich?

danke von
alex
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
10.524
cualex schrieb:
grundsätzlich sollte ich aber mit diesem vorgehen doch richtig liegen wenn ich eine dvd erstellen möchte die
a. ein menü hat
b. auf jedem handelsüblichen dvd-player zum abspielen geht
c. auch auf dem mac abspielbar ist
Sagen wir es mal so, es nicht verkehrt, was Du da machen möchtest.
Es ist nur völlig unnötig.

Du wandelst jetzt einen mpeg2 Stream nach DV und wandelst ihn dann wieder nach mpeg2. Imho zwei Schritte zu viel.

Demux den mpeg2 Stream mit ProjectX und "werf" Toast dann die demuxte Files fürs Authoren hin.
Ob das mit Toast6 jetzt aber alles so funzt, kann ich Dir nicht genau sagen. Ich bin damals auf Toast 7 umgestiegen.

Gruß

EDIT: Vielleicht hilft Dir der Link weiter:
https://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=174245&highlight=projectx
 

cualex

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.06.2004
Beiträge
400
@birdofprey durch zufall bin ich jetzt draufgekommen wie ich mit dem projectX programm die mpeg2 demuxe...

jetzt hab ich eine m2v und eine mp2 datei...

kannst du mir bitte nochmal erklären wie ich jetzt mit toast dieses authoren hinbekomme?

danke :)
 

Big L

Mitglied
Registriert
29.03.2005
Beiträge
628
Bei mir geht es direkt in Toast von Formac. Dabei sind aber leider nur die Menüs von toast nutzbar.
Falls Toast lange importiert bzw. neu kodieren will, einfach mit MpegStreamclip den Film wieder als Mpeg2 mit der Option "Fix Data Breaks" speichern. Dann geht es.

Es scheint so, dass Formac bei der Aufnahme von DVB-T (ich denke bei Übertragungsproblemen) diese Fehler erzeugt.
 

cualex

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.06.2004
Beiträge
400
ok ... testen wir nochmal streamclip :)

@BigL in den einstellungen von streamclip gibt es bei mir u.a. "fehlerhafte Streams reparieren" und "data breaks schnell dekodieren".... ich gehe mal von aus das der haken beim ersten hingehört...

danke
 

cualex

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.06.2004
Beiträge
400
oh mein gott... was für eine qual

endlich geht es... ich habe bei beiden einstellungen einen haken hingemacht und das ganze nochmal konvertiert in mpeg...

endlich gibt toast einen mux von sich wenn ich brennen will...

danke leute... ich wollte das formac teil schon zum fenster rausschmeißen - die eyetv fraktion hat es ja da nicht so schwer...
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
10.524
cualex schrieb:
@birdofprey durch zufall bin ich jetzt draufgekommen wie ich mit dem projectX programm die mpeg2 demuxe...

jetzt hab ich eine m2v und eine mp2 datei...

kannst du mir bitte nochmal erklären wie ich jetzt mit toast dieses authoren hinbekomme?
Einfach das m2v in Toast laden. Ganz normal als wenn Du eine Video-DVD erstellen wolltest. Das willste ja auch! :D
Das mp2 sollte automatisch mit geladen werden. Zumindest bei Toast 7 ist das so. Bei Toast 6 wars aber glaube ich auch so.

Ich kanns übrigens nicht oft genug wiederholen, ProjectX ist DIE Wahl, wenn es um DVB Streams geht.
Und man spart sich das mpeg2 Quicktime PlugIn.

Toast demuxtes Material zu übergeben hat übrigens den Vorteil, das es noch schneller gehen sollte. Denn Toast muxt ja neu. Und so spart es sich das Demuxen.

Gruß
 

Timophokles

Mitglied
Registriert
20.10.2005
Beiträge
126
Hallo, also ich hab jetzt diese Threats gelesen. Irgendwie ne Handvoll Programme und einige Stunden nötig um mal ein paar Folgen einer Abendserie auf eine Scheibe zu bringen die man seinem Kumpel leihen kann. Ich hab da noch einen VHS-Recorder:)
OK Fakt ist, ich hab auch die Watchandgo-karte für mein Powerbook G4 und will die möglichkeiten natürlich voll nutzen.
Mag hier jemand ne Kurzanleitung für Dummies posten? ch bin verwirrt.
Was ist demuxen- hat das etwas mit herausmixen zu tun?
Welches Format ist das Zielformat, dass ein handelsüblicher DVD-Player schlucken kann?
Was ist "authoren"?
Erstaunlich finde ich auch, dass das Formac Speicherformat mpeg ausschließlich von der Formac-Software abgespielt werden kann. Nicht mal der Allesfresser VLC-Player kann das darstellen.
 

BirdOfPrey

Aktives Mitglied
Registriert
14.06.2005
Beiträge
10.524
Oben