#Flexgate Display MacBook Pro 2016 und neuer

Diskutiere das Thema #Flexgate Display MacBook Pro 2016 und neuer im Forum MacBook.

  1. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.061
    Zustimmungen:
    7.181
    Mitglied seit:
    13.09.2008
  2. JarodRussell

    JarodRussell Mitglied

    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    02.06.2003
    Also als Besitzer eines 2016er 13“ muss ich das erste Mal sagen, dass das echt nicht zu Ende gedacht wurde. ich hatte noch nie Probleme mit dem Gerät, die Tastatur ist bei mir völlig in Ordnung. Aber das mit dem Kabel fällt mir als Ingenieur auf den ersten Blick auf, dass hier ein Risiko besteht. Gerade an solchen Stellen versucht man eigentlich, Kabel, insbesondere Kupfer- oder Aluminiumlitzen, nicht auf Biegung zu belasten weil das zwangsläufig brechen kann. Jeder kennt den Effekt von der Büroklammer. An Gelenken in einer Kinematik sollte man Kabel eigentlich immer so verlegen, dass sie auf Torsion belastet werden, sprich im besten Fall durch die Achse des Drehpunktes...
    Mich würde mal interessieren wer da mittlerweile das ganze mechatronische Design macht, weil das sieht mir nicht danach aus, als wäre da jemand mit Erfahrung dran gewesen, denn rein platztechnisch kann ich mir nicht vorstellen, dass es nicht auch anders funktioniert hätte.
     
  3. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.182
    Zustimmungen:
    5.436
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Normal nimmt man fuer so was flexible Platinen"kabel". Das sind Leiterbahnen, die auf flexibles Plastikmaterial aufgetragen wurden. Oder noch besser feinlitziges Kabel, welches durch einen sehr weichen Mantel isoliert ist, damit moeglichst nichts brechen kann.

    Waere wohl 0,01 Cent teurer geworden. :hum:
     
  4. florian86m

    florian86m Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    21.03.2009
    Gebaut um kaputt zu gehen . . . Ich sag nur geplante Obsoleszenz.
    Apple sind nicht die guten, die müssen verkaufen wie jede andere Firma auch um Geld zu scheffeln, was lang hält ist kontraproduktiv fürs Unternehmen und deren Gewinn.
     
  5. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.182
    Zustimmungen:
    5.436
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich glaube noch nicht mal, dass dies geplante Obsoleszenz ist. Eher sparen bis auf den letzten Cent. Das damit eine gewisse ungeplante Obsoleszenz einhergeht, ist natuerlich unausweichlich.
     
  6. Sephiroth0

    Sephiroth0 Mitglied

    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Hi,

    Flex PCBs können schon eingesetzt werden, aber man muss genau wissen was man tut und die Qualität muss stimmen:

    https://www.allflexinc.com/blog/how-to-avoid-trace-fracturing-on-flexible-circuits/

    Ich bin mir nicht sicher ob Apple hier die Design Richtlinien nicht einhält oder ob der flex PCB Lieferant ein Qualitätsproblem hat. Was auch immer die Ursache ist - Apple muss ein extended warranty program für das Problem starten.

    MFG

    Sephiroth
     
  7. JarodRussell

    JarodRussell Mitglied

    Beiträge:
    3.237
    Zustimmungen:
    915
    Mitglied seit:
    02.06.2003
    Auch das nicht. Der Preiseffekt an der Stelle wird vernachlässigbar sein. Das ist Dilettantismus in der Auslegung. Daher habe ich den Verdacht, dass mit der Generation - und da sind wir bei den Kosten - auch das Platinen und Connectordesign ausgelagert wurde und beim Zulieferer in China gemacht wurde. Das ist schlicht dumm gelöst, nicht billig. Ich hatte kürzlich genau so einen Fall bei einer Sony HX-400V Kamera. Die ersten Modelljahre haben mit der Zeit einen Riss im Flexkabel zur Bildstabilisatoreinheit bekommen. Da war auch Zugbelastung im Spiel wenn der Zoom ausgefahren wurde und dann entstand an einer Umlenkung in der Innenecke ein Kerbriss in das Kabel. Das Kabel gibt es bei eBay für 2,5€...hätte man aber einfach direkt besser designen können. Das ist schlicht Schlamperei ohne irgendeinen Effekt. Ich würde da nicht von geplanter Obsoleszenz reden, aber man nimmt es billigend in Kauf, dass das Gerät nur über den Garantiezeitraum funktioniert und fertig. Das passiert bei vielen Konsumgütern immer mehr, von der El. Zahnbürste bis zum Auto.
     
  8. florian86m

    florian86m Mitglied

    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    37
    Mitglied seit:
    21.03.2009
    Genau dass ist geplante Obsoleszenz in meinen Augen ;)
     
  9. Sephiroth0

    Sephiroth0 Mitglied

    Beiträge:
    355
    Zustimmungen:
    28
    Mitglied seit:
    25.01.2007
    Hier ein Video welches das Problem sehr schön zeigt:

     
  10. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.608
    Zustimmungen:
    2.628
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Wieviele "freiwillige" Reparaturprogramme gab es eigentlich mittlerweile für das MBP der aktuellen Modellgeneration? Da war die Tastatur, da war die SSD, da ist jetzt bald das mit dem Bildschirm
     
  11. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.386
    Zustimmungen:
    1.790
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Was, bei der SSD gabs auch was? :suspect:

    Wie konnt ich das nur verpassen, da kommt man ja langsam echt nicht mehr mit:motz:

    :rotfl: Zum Glück bin ich grad gut mit Hardware versorgt sonst hätte ich grad auch nix zu lachen :hehehe:
     
  12. chrisbry

    chrisbry Mitglied

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    05.05.2008
    Nur eine kleine Menge an 13“... nicht alle

    Es immer schön die Kommentare zu lesen *allgemein* :D
     
  13. Hausbesetzer

    Hausbesetzer Mitglied

    Beiträge:
    10.608
    Zustimmungen:
    2.628
    Mitglied seit:
    10.09.2008
    Es ist immer eine "kleine Menge" - wird bei den Flexkabeln auch nicht anders sein.
    Wieviel genau es sind, weiß nur Apple und in dem Bereich lügen sie einfach immer ein "kleine Menge" raus.
     
  14. chrisbry

    chrisbry Mitglied

    Beiträge:
    93
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    05.05.2008
    Ah du arbeitest auch für einen asp und hast Zugriff auf interne Abläufe und Statistiken?
     
  15. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.061
    Zustimmungen:
    7.181
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Apple wird schon seine Gründe haben warum sie bspw. bei der Tastatur lieber 3 Generationen lang rumdoktorn anstatt da eine Neuentwicklung anzustoßen. Einerseits wird wohl Gen2 schon in der Produktion gewesen sein als die ersten Totalausfälle bekannt wurden, andererseits scheinen die Zahlen zu sagen dass der Austausch immer noch günstiger ist.

    Was allerdings als Dunkelziffer unbekannt sein dürfte - auch Apple - ist der "Imageschaden". Noch scheint ihnen der egal zu sein. Außerdem gibts ja auch genug Leute die a) mit Fehlern leben, sich aber ständig drüber ärgern und b) welche, die den Fehler aus eigener Tasche richten lassen weil sie es nicht besser wissen. Jetzt hast die Leute die sich ständig damit rumärgern - ob sich die nochmal ein MacBook Pro kaufen? Dann hast jene die schon garkeinen Neukauf mehr in Erwägung ziehen wegen der ganzen Storys über die miese Hardware. Oder gar noch jene die zwar das Reparaturprogramm in Anspruch nehmen, aber dennoch durch den wochenlangen Ausfall pissed sind. Das sind alles Dunkelziffern. Potentielle Nichtkäufer der nächsten Generation. Und die hat nichtmal Apple auf dem Radar.
     
  16. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.680
    Zustimmungen:
    2.088
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Apple weiss Apple Care offensichtlich zu pushen. :crack:
     
  17. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.182
    Zustimmungen:
    5.436
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Egal wie oft die Schaeden wirklich auftreten, der Imageschaden - hier muss ich @Dextera mal recht geben - duerfte im Moment nicht zu unterschaetzen sein.
     
  18. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.386
    Zustimmungen:
    1.790
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Das ist halt die Frage... ich hab erst vor ein paar Wochen zwei Leute über MacBooks reden gehört "... das MacBook ist zwar ziemlich teuer aber dafür bekommt man halt auch Qualität" begleitet vom zustimmendem Nicken des Gesprächspartners. Da dacht ich mir meinen Teil. Ich glaube "da draussen" in der realen Welt der einfachen User die sich nicht groß in Foren und Blogs bewegen ist das noch nicht angekommen. Aber wenn das so weitergeht wird es das wohl zwangsläufig früher oder später.
     
  19. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.952
    Zustimmungen:
    2.556
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Danke @maccoX, genau dasselbe wollte ich auch gerade schreiben. Wir leben hier in einer Filterblase und bekommen das mit, aber da draußen weiß niemand von einem erweiterten Reparaturprogramm oder den Problemen, die mit der Hardware auftreten. Da gilt Apple noch immer als Qualitätsschmiede, die teure aber dafür sehr hochwertige Hardware baut. Ich fürchte, dass die Realität Apple in dem Fall recht geben wird und die Firma noch eine ganze Weile von ihrem Nimbus leben können wird. Erst, wenn die Mainstream-Presse es aufgreift und im großen Stil darüber berichtet (überspitzt gesagt: wenn die BILD es in großen Buchstaben auf der Titelseite präsentiert) bekommt auch Ottonormalanwender überhaupt davon etwas mit.
     
  20. NewmacCMD

    NewmacCMD Mitglied

    Beiträge:
    212
    Zustimmungen:
    64
    Mitglied seit:
    09.11.2018
    Der Flexgate wird bei denen viel später auftreten die das Gerät permanent auf dem Schreibtisch stehen haben weils „geil“ aussieht. :D
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...