#Flexgate Display MacBook Pro 2016 und neuer

Diskutiere das Thema #Flexgate Display MacBook Pro 2016 und neuer im Forum MacBook.

  1. lulesi

    lulesi Mitglied

    Beiträge:
    1.693
    Zustimmungen:
    1.215
    Mitglied seit:
    25.10.2010
    Das es jedes zweite Jahr nur einen warmen Aufguss gibt, und der Vorgänger bei Bedarf eingestellt wird ist doch seit 3GS, 4S, 5S und 6S bekannt.
     
  2. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    854
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Was die Sache IMHO um so schlimmer macht, ist, daß Apple sich total dagegen sperrt, Ersatzteile herauszurücken. Die lassen dich lieber ein neues Board bezahlen, als dir die Möglichkeit zu geben dieses 5€-Bauteil wechseln zu lassen. Zum einen dürfte das günstiger als ein neues Mainboard sein (besonders seitdem die SSD aufgelötet ist) und zum anderen wiederstrebt mir diese Wegwerfmentalität sehr.
     
  3. Lapacho

    Lapacho Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    04.07.2007
    https://youtu.be/NzjoELvrkYo

    Louis Rossmann geht auf den Fehler in diesem Video ein. Nichtmal er kann das Kabel günstig ersetzen.

    Also passt auf wie ihr euer Display öffnet und benutzt.
     
  4. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.591
    Zustimmungen:
    4.868
    Mitglied seit:
    15.12.2003
  5. Lapacho

    Lapacho Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    390
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    04.07.2007
    Jop, hoffentlich wird es ein Austauschprogramm geben. Dann wird das gerät zu apple gebracht und ich lass die Tastatur samt Case und Display samt Deckel austauschen. Macbook meiner Freundin wird dann gleich mitgenommen wegen noch schlimmerer Tastatur.

    Hatte ein 2012 macbook air mit acpp den ich nie benutzen musste, da das Gerät einfach einwandfrei lief. Dank dem neuen Design, kann man so ein MacBook eigentlich gar nicht mehr ohne Garantie benutzen. Meiner Freundin habe ich schon geraten, dass sie ihr Macbook nicht zu stark aufklappen soll, da sie sonst auch Gefahr läuft, den gleichen Fehler bei ihrem mbp 2016 zu bekommen.
     
  6. Tolinio

    Tolinio Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    03.03.2018
    Hallo alle zusammen, zur Zeit lege ich grade etwas Geld zu Seite um mir ein neues MacBook Air zu kaufen. Ich habe so die Schnauze voll von Windows 10 Home, nur wenn ich das alles so hier lese was da so auf mich zukommen kann, man man. Da kann ich gleich weiter Geld für den Austausch zur legen, die Frage ist nur was als erstes Ersetzt werden muss, Tastatur oder Display.
     
  7. Computerhirni

    Computerhirni Mitglied

    Beiträge:
    1.336
    Zustimmungen:
    417
    Mitglied seit:
    29.06.2012
    #Applegate
    Echt zum kotzen, was die da in den letzten Jahren auf den Markt werfen. Gerade gestern hat mein zwei Jahre altes SE gemeldet, dass es wegen reduzierter Akkuleistung drosseln muss und das, obwohl es neben meinem 8er nicht wirklich hoch belastet war. Ich wäre ja durchaus bereit, die Apple Tax zu zahlen, aber was man so in Sachen Zuverlässigkeit lesen muss....oh je.
     
  8. Flow91

    Flow91 Mitglied

    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    5
    Mitglied seit:
    09.11.2015
    Das neue Air soll auch betroffen sein, sagt iFixit, daher würde ich es persönlich nicht kaufen - ein solch teures Gerät mit so gravierenden Fehlern ist wirklich ein schwaches Bild für den Hersteller. Ich würde lieber das Geld sparen und zu einem gebrauchten MacBook Pro 2015 greifen, denn verschiedene Stellen schreiben, das ist nichts, was auf einen zukommen kann, sondern auf jeden Fall früher oder später passieren wird - und eher in anderthalb denn in drei oder vier Jahren.
     
  9. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.386
    Zustimmungen:
    1.790
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Weis gar nicht was ihr habt, wo ist das Problem? :noplan:

    Passt doch super, die MBPs ab 2016 haben doch auch das Tastaturproblem. Die Displaysache ist ein Feature, damit man nicht mehr sieht was man mit der kaputten Tastatur so alles verbockt :hehehe: :crack: :rotfl:
     
  10. bruderlos

    bruderlos Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    04.12.2005
    Mich würde mal interessieren, ob man einen Kauf eines Macbook Pro 2018 überhaupt noch "guten Gewissens" rechtfertigen kann.
    Momentan gibt es doch noch gar keinen Einblick über das Ausmaß des Schadens. Wenn alle Macbook Pro seit 2016 betroffen wären, müssten doch viel mehr Benutzer aufschlagen. Meine Schwester nutzt ein Macbook Pro, welches sie 2017 gekauft hat - und überhaupt keine Probleme. Die klappt das wahrscheinlich täglich auch ein Dutzend mal auf und zu. Ich hatte eigentlich vor, mir in nem halben Jahr mein 2015er 13" durch ein MBPR 15" zu ersetzen - aber ich seh irgendwie auch net ein, den Hardwareschutz mir quasi hinzukaufen zu müssen, um in drei Jahren nicht gelackmeiert da zu stehen. Vielleicht dann doch lieber auf ne Neuauflage warten
     
  11. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    854
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Das ist ja nun kein Argument für irgendwas. Die Aussagen lauten ja nicht, daß es nach exakt n Tagen passiert. Vielleicht passiert ihr das ja nächste Woche? In einem Jahr? Oder vielleicht auch gar nicht. Es geht um Wahrscheinlichkeiten. Und eine hohe Wahrscheinlichkeit bedeutet eben auch, daß es nicht alle treffen wird, aber viele.

    Und wenn man sich so die Infos dazu anschaut, dann würde ICH mir keines der Geräte kaufen.
     
  12. bruderlos

    bruderlos Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    04.12.2005
    ja, da stimme ich dir zu. nur eine hohe Wahrscheinlichkeit würde für mich heissen, dass es nun schon ein sehr großer Teil von den Käufern aus 2016 betreffen müsste. Verlässliche Angaben wieviel Fälle jetzt vorliegen, haben wir nicht. Ausser der Info, dass es ein Kabel betrifft, welches in allen dieser Modelle verbaut ist
     
  13. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.061
    Zustimmungen:
    7.181
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Wenns wenigstens die einzige Fehlkonstruktion der Geräte wär ...
    Zahlen wirst du auch nie erfahren - man ist sowieso immer der "Erste" und "Einzige" mit einem Problem bei Apple. Ich denke auch nicht dass viele Leute von dieser Schwachstelle wissen. Da wird man wohl wahrscheinlich selbst für einen Schaden aufkommen und sich eventuell nix dabei denken.

    Aber wenn du da keine Bedenken hast, dann schlag zu :)
     
  14. maba_de

    maba_de Mitglied

    Beiträge:
    12.591
    Zustimmungen:
    4.868
    Mitglied seit:
    15.12.2003
    Die Reparatur des 6€ Kabels kostet ja auch nur bescheidene 600€ - ein kalkulierbares Risiko ....... .
     
  15. bruderlos

    bruderlos Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    04.12.2005
    ich "spare" sowieso noch - bis dahin kann Ichs mir noch anschauen - und ein hardware schütz für 3 Jahre kostet bei Gravis 150 Euro - oder es gibt vielleicht bis dahin eine Rücktauschaktion oder ein Nachfolgemodell erscheint.. Mal sehen ;)
     
  16. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    854
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Das ist halt Statistik. :) Deine n%ige Wahrscheinlichkeit kann früh, spät oder gar nicht eintreten. Fakt scheint jedenfalls zu sein (ich bin kein Elektronik-Profi, aber das gezeigte halte ich für plausibel), daß das eine gravierende und völlig unnötige (weil, sie hab ja schon gezeigt, daß sie es besser können) Designschwäche ist.

    Ich denke, davon werden wir noch ein paar Vorfälle mitbekommen.
     
  17. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    854
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Bei einem 13" vielleicht. Das Display vom 15er lag, wenn ich es richtig erinnere (im Rahmen des Staingate-Austausches), bei 880€.
     
  18. agrajag

    agrajag Mitglied

    Beiträge:
    3.120
    Zustimmungen:
    854
    Mitglied seit:
    25.08.2004
    Das Problem könnte aber für dich sein, daß das ansonsten noch Top-Gerät schwerer verkäuflich wird, wenn der potenzielle Gebrauchtkäufer jederzeit mit einem Ausfall rechnen muß. Schön, wenn man dann auch noch eines der Geräte hat, deren Tastatur so Ausfallanfällig ist. Beides extrem kostenintensive Kostenfallen.
     
  19. bruderlos

    bruderlos Mitglied

    Beiträge:
    293
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    04.12.2005
    wobei ich 449,- zzgl selbstbeteilung bei appleCare für 15" Modelle schon relativ heftig finde oO
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...