Flexgate Display MacBook Pro 2016 und neuer

Lapacho

Mitglied
Thread Starter
Registriert
04.07.2007
Beiträge
405
So mein 2016er MBP 13" hats nun auch erwischt.
Allerdings flimmert bei mir das Display. War beim Service Provider, der sagt ganz klar: Flexgate.

MacBook wurde ins Reparaturzentrum geschickt. Die sagen nö, ist ein anderer Defekt. Kosten 550 EUR. Klasse, das MacBook hat vor 3 Wochen ein neues Topcase bekommen. 550 EUR lohnen sich nicht mehr :(
Öffne es einfach paar mal, bis das Display komplett ausfällt, dann ist es „flexgate“..
 

GPTom

Aktives Mitglied
Registriert
23.01.2007
Beiträge
1.225
Wenn da erst noch was ersetzt wurde....könnte es nicht sein das dabei auch dein Display zerstört wurde?
 

Maddin97

Neues Mitglied
Registriert
04.11.2020
Beiträge
31
das könnte ich ja nicht nachweisen. Selbst wenn: es ist nicht das Flexkabel vom Board zum Display betroffen.
Wenn dann dass im Display, und das kann ja nicht beschädigt worden sein.

Aber das mit dem Öffnen ist eine gute Idee :)

Flexgate definiert sich nur durch die Beleuchtung ?
 

Maddin97

Neues Mitglied
Registriert
04.11.2020
Beiträge
31
das könnte ich ja nicht nachweisen. Selbst wenn: es ist nicht das Flexkabel vom Board zum Display betroffen.
Wenn dann dass im Display, und das kann ja nicht beschädigt worden sein.

Aber das mit dem Öffnen ist eine gute Idee :)

Flexgate definiert sich nur durch die Beleuchtung ?
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.594
So mein 2016er MBP 13" hats nun auch erwischt.
Allerdings flimmert bei mir das Display. War beim Service Provider, der sagt ganz klar: Flexgate.
Flimmerndes Display wird vieles sein, aber sicherlich kein Flexgate.
Falls vor kurzem am Macbook rumgeschraubt wurde, wär mein erster
Gedanke auch dass dort etwas falsch gemacht wurde.
Hast Du das selbst gemacht, oder hast Du es professionell machen lassen? -> reklamieren.

Flexgate sind Lichthoffehler unten im Display.
So sieht das aus:
Bildschirmfoto 2021-04-07 um 19.59.56.png
 

Maddin97

Neues Mitglied
Registriert
04.11.2020
Beiträge
31
Hab ich professionell machen lassen. Und war auch bei dem Laden. Der Techniker hat mir ja eindeutig Flexgate diagnostiziert
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.594
Der Techniker der die Oberschale gewechselt hat, hat also den Fehler "eindeutig" als Flexgate diagnostiziert?
Dagegen hat ein Techniker von Apple gesagt es sei kein Flexgate?
Und der Fehler ist ein Flimmern und nicht die Flexgate "Lichthöfe"?

Kann es nicht sein dass der Techniker die Reparatur versemmelt hat und dich abwimmelt?
 

Maddin97

Neues Mitglied
Registriert
04.11.2020
Beiträge
31
Nein, das hast du missverstanden. Apple sagt: es liegt ein Fehler IM Display vor. Aber nicht der Flexgateschaden. (Die Meldung im Apple System hat mir der Techniker gezeigt).

Die Aussage Seitens Apple ist Schmarrn. Das Flexkabel liefert nicht nur die Beleuchtung, sondern auch die Bildinformation. Und ab einem bestimmten Öffnungswinkel flackert das Bild. Das ist klassisch das Flexkabel in meinen Augen.
Apple selbst sagt mir ja: das Display muss ausgetauscht werden, der Defekt ist im Display. Und Sorry, wenn ich das Display 20 Grad öffne geht alles, öffne ich es weiter flackert es. Das Witzige ist: Apple spezifiziert den Fehler nicht. Sie sagen nur das es nicht das Flexgate ist, aber der Bildschirm getauscht werden muss.

Bei dem Techniker selbst hatte ich schon 4 MacBooks (meine ganze Familie rennt da hin). der ist super und liefert gute Arbeit. Ich vertraue dem Mann.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
6.594
Trotzdem erzählt er Unsinn.

Ein flackerndes Display wird möglicherwiese mit einem gebrochenen Flexkabel zusammenhängen, trotzdem hat das
aber rein gar nichts mit dem Reparaturprogramm bezüglich "Flexgate" zu tun.
Dort geht es ausschließlich um den Fehler das ein minimal zu kurzes Flexkabel aus der Steckverbindung gezogen wird
und dadurch unten die Lampenhöfe auftauchen.

Gebrochene Flexkabel gab es schon immer, bei allen Geräten sämtlicher Hersteller, das sollte der Techniker
deines Vertrauens aber auch wissen.
 

Maddin97

Neues Mitglied
Registriert
04.11.2020
Beiträge
31
So Update:
Ich hatte mit Apple gesprochen, da ich nach wie vor verwundert bin, dass mir gesagt wird der Fehler betrifft nicht das Flexgate, aber die exakt identische Reperatur ausgeführt werden soll, man mir aber nicht sagen kann was der Fehler sei. Ich hab mein Verständnis geäußert, dass ich akzeptieren kann selbst zahlen zu müssen wenn der Fehler ein anderer ist. Dann wüsste ich aber gerne was defekt sei.

Lange Rede kurzer Sinn, Apple kontaktierte mich mit der Info die Reparatur zu übernehmen. Ende der Woche kann ich das MacBook abholen
 
Oben