Flash-Speicher voll,hab keine Ahnung mehr...?!

TausOB

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
12
Hallo zusammen,
meine Tochter nutzt ein Macbook Air mit 121GB Flash-Speicher. Da in den letzten Tagen von zu Hause aus mit Teams gearbeitet wurde, ist mir bzw. uns aufgefallen das es häufiger Probleme gab. Es dauerte zb. Beispiel bis Tasten beim schreiben reagiert haben und noch ein paar Kleinigkeiten. Nachdem ich heute nachmittag dann mal Zeit hatte mich damit zu beschäftigen,ist mir aufgefallen das von den angezeigten 121,12GB 95,88GB vom System verwendet werden.

Da ich mich mit IOS nicht auskenne hab ich versucht zwei Programme zu installieren um die Festplatte zu reinigen oder zu untersuchen um fest zu stellen wo große Dateien versteckt sein könnten. Hat leider nicht den gewünschten Erfolg gebracht. Das Gerät reagiert sehr langsam...

Ich kann mir nicht vorstellen das diese 95GB von System gebraucht werden?! Bevor ich irgendwas "kaputt" mache,hoffe ich auf Eure Hilfe,so wie beim ersten mal als mir geholfen wurde... ;)

Danke schon mal im voraus!
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
689
Die Anzeige der Verwendung bezieht sich auf das Laufwerk insgesamt, also auch Daten. Da kann das schon hinkommen und dürfte eigentlich auch nicht der Grund für massive Geschwindigkeitseinbrüche sein.
Welches Macbook Air und welches System hat sie denn (In der Menüleiste auf den Apfel klicken und dann auf „Über diesen Mac“)?
 

TausOB

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
12
macOS High Sierra Version 10.13.6
MacBook Air 13 Zoll,Ende 2010
Prozessor 1,86 GHz Intel Core 2 Duo
Speicher 2GB

Die Verwendung des übrigen Speicher:
Andere Benutzer 5,48 GB
Fotos 3,3 GB
Dokumente 3,03 GB
Andere Volumes im Container 3,88 GB
Verfügbar z.Zt. 3,72 GB

Mit dem Gerät werden auch keine Spiele oder so gespielt. Die einzige Software die installiert ist,ist das Office365 Programm. Es wird hauptsächlich für die Schule genutzt und FaceTime.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.832
Daß du dich mit iOS nicht auskennst, ist kein Problem, denn das MacBook benutzt kein iOS sondern macOS (evtl. auch noch OS X) :)

Benutze bitte keine "Aufräum-Tools". Gerade wenn man sich nicht auskennt, ist das Risiko hoch, damit Schaden anzurichten.

121 GB sind für aktuelle Systeme recht knapp, da sollte man viele persönliche Dateien auslagern. Externe Platte, USB-Stick, SD-Karte, vielleicht auch in eine Cloud (jede Variante hat Vor- und Nachteile).

Wenn du dich auf die grafische Anzeige beziehst: die ist notorisch fehlerhaft, manchmal vorübergehend, manchmal langfristig. Was die Zuordnung zu bestimmten Kategorien angeht. Besser sieht man im Finder, wofür Platz verbraucht wird. Erstmal einfach die Größen der sichtbaren Verzeichnisse anzeigen lassen (Ordner markieren und cmd-i oder in der Listendarstellung das Häkchen setzen).
Daneben gibt es versteckte Ordner, aber schau erstmal nach denen auf der obersten Ebene. /System, /Library, /Programme und /Benutzer. /System und /Library (nicht die im Benutzerordner!) haben bei mir mit High Sierra zusammen knapp über 13 GB. /Programme und /Benutzer sind natürlich abhängig davon, was man mit dem Rechner macht.


Nachtrag: "Andere Volumes"bezieht sich auf die Recovery Partition usw.
Sicher, daß ihr mit High Sierra arbeitet und nicht auf Mojave, Catalina oder Big Sur aktualisiert habt?
Diese Information sehe ich bei mir mit High Sierra nicht im Festplattendienstprogramm.
Und der Begriff Container taucht da auch noch nicht auf.

"Andere Benutzer": sind da mehrere Benutzer eingerichtet?

2 GB RAM für ein aktuelles Mac-System? Da wundert mich, daß das überhaupt läuft.
Vermutlich wird dadurch einiges an Swap gebraucht. Bei Big Sur (und Catalina?) wird dafür ein eigenes Volume angelegt, bei High Sierra kann man über das Findermenü "Gehe zum Ordner" zu /var/vm gehen und sieht dort neben dem SleepImage (für den Ruhezustand "suspend to disk") die Swapfiles.

Daß irgendein Systemprogramm Amok läuft, kann man natürlich nicht ausschließen. Es ist selten, aber möglich, daß riesige Mengen an Log-Dateien geschrieben werden, und ich selbst hatte mal einen Spotlight-Index (für die schnelle Suche), der auf rund 40 GB anwuchs (keine Ahnung wieso und wann, hab ihn gelöscht, dann war der Spuk vorüber).

In solchen Fällen hilft ein Blick in die Aktivitätsanzeige (in Programme/Dienstprogramme), aber halt nicht unbedingt im Nachhinein.
 
Zuletzt bearbeitet:

TausOB

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
12
An Programmen sind es 4,43 GB,wobei das größte MS Word ist.

Wie finde ich den Rest?
 

TausOB

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
12
Daß du dich mit iOS nicht auskennst, ist kein Problem, denn das MacBook benutzt kein iOS sondern macOS (evtl. auch noch OS X) :)
Ich lese mir den Post in Ruhe durch und gucke dann mal. Für einen Apple Laien ein bisschen viel auf einmal... :LOL:

Was ich aber auf jeden Fall sagen kann ist,das kein anderer Benutzer mit dem Rechner arbeitet. Es gibt einen zweiten Benutzer,quasi der Hauptadmin,aber damit wurde nie gearbeitet. Ich habe vermutet das es vielleicht eine Menge an Fotos oder Videos sind (wie man das so macht als Teenie...) das ist aber wohl nicht der Fall.

Nachtrag:
Das sleepimage ist 1,07GB groß.
swapfile0 1,07GB
swapfile1 1,07GB

Das wären schon mal 3GB. Das kann es doch aber nicht sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

yew

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.02.2004
Beiträge
7.464
Benutze bitte keine "Aufräum-Tools"
@TausOB
die besten systemeigenen Aufräum-Tools nennen sich Neustart und Safe-Boot
... und der gesunde Menschenverstand, der sagen sollte .... installier nicht jeden Mist ;)

aber zum Rechner selber .... installiert sind 2 GB RAM .... ich würde hier auf 4 GB aufrüsten. Ist leider das Maximum, macht aber viel aus
.... und auch die SSD lässt sich tauschen / vergrößern


Gruß yew
 

mafri

Mitglied
Mitglied seit
17.02.2016
Beiträge
262
Und an dem Punkt noch ein allgemeiner Hinweis, Microsoft Teams ist alles andere als sparsam im Umgang mit Ressourcen, sei es RAM, CPU oder Festplatte, von daher erewartet von dem nicht mehr ganz jungen Air keine Geschwindigkeitswunder, es kann nichts dafür :)

Edit: Tuppfehler...
 
Zuletzt bearbeitet:

TausOB

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2020
Beiträge
12
Nachdem ich mal alles geschlossen und einen Neustart durchgeführt habe wurde es schon ein wenig schneller. Die 95GB wundern mich aber schon...
 
Oben