Flachbild-Monitor: LED versus LCD

thobie

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.04.2006
Beiträge
162
Moin, Kollegen,

ich habe mir einen EIZO-24"-Flachbild-Monitor für meinen neuen MacMini in meinem Büro geleistet.

Ich bin damit sehr zufrieden.

Als zweiten Monitor habe ich einen älteren ViewSonic-17"-Flachbild-Monitor.

Jetzt überlege ich, in einen zweiten 24"-Flachbild-Monitor als Zweitmonitor zu investieren.

Da der EIZO-Monitor ja nicht farbverbindlich ist, kann ich dies auch nicht von einem Zweit-Monitor eines anderen Herstellers erwarten.

Aus Kostengründen, und weil ich bisher mit dem 17"-Monitor zufrieden bin, wollte ich zu einem 24"-ViewSonic-Monitor greifen.

Jetzt stelle ich fest, dass der EIZO-Monitor eine LED-Technologie hat, wogegen der ViewSonic jedoch eine LCD-Technologie hat.

Frage: Was ist der Unterschied? Zu welcher Technologie würdet Ihr raten? Und zu welchem Hersteller für einen Zweit-Monitor? Ich kann auch gern auf einen BenQ oder Dell ausweichen, er sollte eben als Zweit-Monitor preiswert sein.

Bleibt gesund!

Grüße aus Hamburg

Thobie
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
1.613
https://www.macuser.de/forum/zubehoer-und-peripherie.14/

Kurze Erklärung der Technologien:
https://praxistipps.chip.de/display-technologie-lcd-led-oled-ein-vergleich_118668

Die Frage der Auswahl ist, wozu der Monitor dienen soll.
Ich kenne viele Leute, die mit unterschiedlichen Modellen nicht zurechtkommen, weil sie sie als einen großen Desktop ansehen.
Das ist aber nicht ganz so gravierend bei denen, die ganz genaue Unterschiede machen und sich sagen „ok, auf dem zweiten ist eh immer nur ein PDF im Fullscreen“.
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.04.2006
Beiträge
162
Moin,

EIZO FlexScan EV2450-BK 60,4 cm (23,8 Zoll) Ultra-Slim Monitor (DVI-D, HDMI, D-Sub, USB 3.1 Hub, DisplayPort, 5 ms Reaktionszeit, Auflösung 1920 x 1080) schwarz


Details

Marke

EIZO

Bildschirmtechnologie

LED

Konnektivitätstechnologie

HDMI

Hardwareschnittstelle

HDMI, USB 3.0

Auflösung

UXGA Wide

Maximale Displayauflösung

1080p Full HD

Farbe

Schwarz



Bleibt gesund!

Grüße aus Hamburg

Thobie
 

thobie

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.04.2006
Beiträge
162
Moin,

meine Frage ist auch, welche Technologie empfehlt Ihr?

Und welche Marke für einen 24“-Flachbildschirm-Monitor als Zweit-Monitor, der tatsächlich vorwiegend für Korrektur-PDFs neben dem Layout-Programm auf dem Haupt-(EIZO-)Monitor dient? Und der unter 200,– € kostet?

Bleibt gesund!

Grüße aus Hamburg

Thobie
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
4.619
EIZO FlexScan EV2450-BK 60,4 cm (23,8 Zoll) Ultra-Slim Monitor (DVI-D, HDMI, D-Sub, USB 3.1 Hub, DisplayPort, 5 ms Reaktionszeit, Auflösung 1920 x 1080) schwarz


Details

Marke

EIZO

Bildschirmtechnologie

LED

... ich weiß ja nicht, woher du diese Angaben hast und ich will dich ja nicht enttäuschen, aber der Hersteller deines Monitors schreibt, dass dein Model ein LCD-Monitor ist. So wie alle anderen Monitore von Eizo halt auch.

Damit du es auch ja glaubst, sieh dir doch mal die Seite von Eizo an, unter "Technische Daten", gleich der erste Punkt. Ich bin mir sicher, dass Eizo als Hersteller, weiß, welche Panels verbaut werden.

https://www.eizo.de/flexscan/ev2450-bk/
 

xentric

Aktives Mitglied
Registriert
11.05.2007
Beiträge
4.211
Jetzt stelle ich fest, dass der EIZO-Monitor eine LED-Technologie hat, wogegen der ViewSonic jedoch eine LCD-Technologie hat.
Das sind zwei komplett andere Sachen. Einmal die Beleuchtungstechnologie, einmal die Anzeige (Pixel), welches das Bild macht.

Früher gab es LCD-Monitore, die wurden durch Kaltkathoden (CCFL) beleuchtet. Die Hintergrundbeleuchtung wurde irgendwann durch LEDs ersetzt, und die Flachbildschirme hießen aufeinmal LED-LCDs, statt nur LCDs.

Aber eigentlich steht (heutzutage) LCD für die Technologie die das Bild macht. Heutzutage sind außerdem alle LCD-Monitore mit LEDs beleuchtet.

Deshalb ist der EIZO ein LED-LCD, der ViewSonic ein CCFL-LCD (vermute ich einfach mal weil ein 17" -> alt). Beides sind jedoch LCDs. Nur die Hintergrundbeleuchtung ist eine andere. CCFLs gibts heute nicht mehr in Monitoren.

Die Bezeichnung LCD ist also etwas doppeldeutig im Laufe der Zeit geworden. Früher war da die Beleuchtung (CCFL) inkludiert, dann gabs ne zeitlang überall "LED-LCDs" und durch das ganze Marketing ist das alles n bisschen unverständlich geworden. Einige Seiten haben dann auch nur noch "LED" geschrieben. Heute sagt man eigentlich nur noch LCD und meint damit ein LED beleuchten LCD. Ganz im Gegensatz zu früher.

Edit: Siehe auch https://en.wikipedia.org/wiki/Liquid-crystal_display#Illumination
 
Zuletzt bearbeitet:

thobie

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.04.2006
Beiträge
162
Moin, Lisanet,

ich habe den Monitor von EIZO bei Amazon gekauft, von dort stammen auch die technischen Details.

Dann ist das Problem ja gelöst, der alte 17“-Monitor benutzt auch eine (veraltete) LCD-Technologie, ebenso wie der neue EIZO, dieser nur neuer.

Dann bleibe ich doch beim ViewSonic-24“-Monitor als Zweit-Monitor, der hat ja dann die gleiche Technologie wie der EIZO.

Bleibt gesund!

Grüße aus Hamburg

Thobie
 

Roman78

Aktives Mitglied
Registriert
02.10.2006
Beiträge
5.325
Pfff Amazon und Spezifikation...

Es gibt unterschiedliche Arten von Displays. Stichworte wären TN, IPS und VA. Heutzutage ist alles LED, oder QLED.
 
Oben Unten