Firewire oder USB 2.0 schneller ?

Diskutiere das Thema Firewire oder USB 2.0 schneller ? im Forum Mac Zubehör.

  1. etrance

    etrance Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2004
    hi habe ein externes Festplatte ( 80G , 7200U/min 8 MB cache) über USB 2.0 auf ein G5 Daten mal gesichert (Image) bzw. wieder zurückt gespielt. es sind gemessen ca. 10-11 MByte/s. Sind schon ganz gute werte finde ich
    macht das jemand über Firewire ? kann mir ca. die Geschwindgkeit hier mal posten danke etrance
     
  2. Oetzi

    Oetzi Mitglied

    Beiträge:
    4.341
    Zustimmungen:
    70
    Mitglied seit:
    15.12.2002
    Suche nutzen...Sorry....aber auch dieses Thema, wurde schon öfter angesprochen!
     
  3. SchaubFD

    SchaubFD Mitglied

    Beiträge:
    367
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    16.11.2003
    Firewire 400 von PB17 auf Dvico bzw. Lacie mit ca. 19 MB/s je Platte gleichzeitig. Vorteil/Nachteil denke der ist einfach: USB2 geht auch mit Card Readern, Firewire ist einfacher zu verkabeln und schneller. Habe FW800 leider noch nicht testen können.
     
  4. macmaniac_at

    macmaniac_at Mitglied

    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    103
    Mitglied seit:
    26.09.2004
    Was sagt ihr, sind die Werte gemäß Anhang ok?

    Welche Geschwindigkeiten wären bei FW800 zu erwarten? Vielleicht hat ja jemand auch ein paar X-Bench Screenshots von ner FW800 Platte!

    greetz,
    Holger
     

    Anhänge:

  5. ThaHammer

    ThaHammer Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Also mal ganz grob gesagt!

    USB 2.0 ist nur etwas schneller als FW400, FW800 ist doppelt so schnell wie FW400.

    Aber wirklich nur grob, außerdem sind das immer theoretische Werte, die man ja nicht unbedingt erreichen muß/kann!
     
  6. macmaniac_at

    macmaniac_at Mitglied

    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    103
    Mitglied seit:
    26.09.2004
    Ja, klar, 480Mb VS 400Mb VS 800Mb
    Aber mri gehts hauptsächlich um die Praxiswerte, was erreichbar ist. Der Mac ist ja offensichtlich auf FW besser als auf USB2.0 unterwegs, weshalb für mich eben die Überlegung ist, die externe Platte von derzeit USB2.0 auf FW800 umzubauen (mittels neuem Gehäuse)...
     
  7. ?=?

    ?=? Mitglied

    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    PS hinzugefügt

    Kommt es dir auf die Geschwindigkeit der reinen Plattenzugriffe an oder auf die der Anwendung "Datensicherung"?

    Daten lesen geht von meiner ext. Platte (160GB, 7200U/min, 8MB Cache) per FW800 mit bis zu 55MB/s (äußere Bereiche, gelesen ~1GB, cp >/dev/null).
    Unter sonst gleichen Bedingungen komme ich per USB2 auf ca. 27MB/s (Apples USB2 Implementierung ist bekanntermaßen mäßig :( ).

    Die Geschwindigkeit nimmt zu den inneren Bereichen der Platte hin deutlich ab.

    Echte Schreib-Werte habe ich nicht zu bieten, da meine PB-Platte als Quelle viel zu langsam ist.

    An sonsten: Das Thema wurde schon häufig besprochen (leider nicht ganz so häufig mit fundierten Kommentaren und stattdessen Halbwissen, Meinungen und Behauptungen).
    Trotzdem: Suchen lohnt sich . . .


    Gruß,

    ?=?


    PS: Nicht nur von den rein theoretischen Maxima 400, 480 und 800Mb/s blenden lassen. In Praxis gibt es (definierten) Protokoll-Overhead und (undefinierte) Stärken und Schwächen bei der Implementierung.
    Übrigens kommen meine Kollegen mit ihren Wintel-Rechnern und ext. USB2-Platten auch nicht über 20~30MB/s hinaus . . .
     
  8. gecko99

    gecko99 Mitglied

    Beiträge:
    169
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    19.10.2004
    Kurze Info:

    USB iwrd vom Rechner aus gesteuert.
    FW hat eine eigene Steuerung, ähnlich SCSI.

    .g
     
  9. ThaHammer

    ThaHammer Mitglied

    Beiträge:
    3.306
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Es gibt doch ein paar Testprogramme, kann die nicht mal jemand laufen lassen und die Werte hier posten?
     
  10. daemonb

    daemonb Mitglied

    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.01.2004
    Vor einigen Monaten habe ich in der CT zu dem Thema (firewire 400 vs USB 2.0) mal was gelesen, der Wortlaut war in etwa folgender:

    USB 2.0 schafft nichtmal annähernd die versprochenen 480MBit und kann firewire nicht toppen.

    Also firewire, egal in welcher version schneller als USB 2.0.
    Nachteil halt bei Firewire immer, das die Geräte meistens wesentlich teuerer sind als vergleichbare USB varianten, aufgrund der Verbreitung.
     
  11. etrance

    etrance Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2004
    Die Werte von Josh kommt mit meinem sehr nah. Ich habe eine ca. 46G dmg (Systembackup) Datei mit eine Stopuhr gemessen.
    Wie kommst du auf >50 MB/s ? ist das cache Werte ? hab mir überlegt Umdrehung * Durchschnitt Sektor = Sektor / Zylinder) * Blockgrosse müsste die max. Durchschnittgeschwindigkeit sein oder ? stimmt meine
    Formel ? :)
     
  12. ?=?

    ?=? Mitglied

    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    . . . nur lesend, ohne cache-Einfluss da die gelesene Datenmenge mit ca. 1GB wesentlich größer als der Platten-Cache mit 8MB ist.

    Kein Einfluss durch eine zweite Platte oder irgendeine nennenswerte Verarbeitung, da die Daten unmittelbar nach dem Lesen weggeschmissen werden (cp xy /dev/null).

    Die gelesene Datei wurde auf eine leere Partition geschrieben => minimale Seeks.
    Maximale Übertragungsgeschwindigkeit [Byte/s] = Byte/Block * U/s * MaxBlock/Track, wobei sich die Formel eher dazu eignet, aus der gemessenen max. Übertragungsgeschwindigkeit und der bekannten U/min auf die Byte/Track zu schließen.


    Gruß,

    ?=?
     
  13. etrance

    etrance Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.08.2004
    ?=? was meinst du wieviel % mehr durchsatz werde ich kriegen wenn ich statt die USB jetzt Firewire einsetze ? Momentan 10 -11 MByte/s
    Wie gesagt Image Datei von der Platte ca . 46G . Gruss etrance
     
  14. H.Stony

    H.Stony Mitglied

    Beiträge:
    563
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    27.03.2004
    sollte ein firewire800 nicht 800/8 mb/s übertragen können?
    verbessert mich wenn ich falsch liege
     
  15. macmaniac_at

    macmaniac_at Mitglied

    Beiträge:
    3.593
    Zustimmungen:
    103
    Mitglied seit:
    26.09.2004
    Ja nur bitte ned MB und Mb verwechseln. 800Mb = 100MB, theoretisch. Dementsprechend schafft USB2.0 theoretisch 60MB/s und FW400 ca. 50MB.
     
  16. ?=?

    ?=? Mitglied

    Beiträge:
    950
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    09.02.2004
    . . . um das beantworten zu können musst du erstmal einen Geschwindigkeitstest machen, der mit meinem vergleichbar ist:
    - Leere Partition am Anfang der Platte (=äußere => schnelle Bereiche) einrichten
    - Große Datei (>=1GB) dorthin kopieren
    - Keine weiteren Aktivitäten auf dem Rechner, während im Terminal der folgende Befehl läuft:

    time cp "große Datei" /dev/null

    Den Dateipfad kannst du per drag&drop vom Finder 'reinziehen.
    Bei "/dev/null" bin ich mir momentan nicht sicher, ob mit einem oder zwei "l".
    Kann grad nicht nachgucken :(

    Als Ergebnis bekommst du die exakt abgelaufene Zeit.
    Zusammen mit der Dateigröße kannst du daraus die Datenübertragungsrate errechnen.

    Dieser Wert stellt das effektive (Lese-)Maximum deiner jetzigen Konfiguration dar.
    Wenn man jetzt noch das Maximum der "nackten" Platte kennt (welcher Typ?) kann man Prognosen machen, ob der Umstieg auf FW[400|800] eine nennenswerte Steigerung bringen kann.

    Auch wenn meine ext. Platte max. 55MB/s liefert heisst das nicht, das meine Datensicherung auch nur annähernd in der Geschwindigkeit abläuft:
    - Einerseits begrenzt schon die wesentlich langsamere interne Platte zusammen mit den erforderlichen Seeks die Rate der Datenbereitstellung,
    - Andererseits nutze ich für Datensicherungen eine Partition im inneren (=langsameren) Bereich der Platte, weil mich die DS Geschwindigkeit kaum interessiert. Auf den schnellen äußeren Bereichen der Platte liegt eine Partition für Temp-Files für Audio- und Videobearbeitung.


    Gruß,

    ?=?
     
  17. SchaSche

    SchaSche Mitglied

    Beiträge:
    8.761
    Zustimmungen:
    88
    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Bei USB läuft der Datentranfer über die CPU zum Ram, bei FireWire nicht..

    FireWire ist sehr weniger CPU-Lastig als USB...
     
  18. blipper

    blipper Mitglied

    Beiträge:
    1.341
    Zustimmungen:
    150
    Mitglied seit:
    15.06.2003
    @etrance
    in der c't waren alle FW-Messwerte (bis auf einen) besser als mit USB 2. Soweit ich mich erinnere, hatten die FW gegen 25MB/sek. USB 2 war nicht wesentlich drunter, aber besser als FW (wie die meisten leute eben meinen) waren sie definitiv nicht.

    Die restlichen Vorteile von FW gegenüber USB 2 sind ja bekannt (keine Prozessorbelastung, höhere Ströme für Speisungen, serielle verkabelung)

    Alex
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...