Firefox kann nicht mehr starten

macnette

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
131
Hallo, vielleicht kann mir ja jemand helfen. Seit heute morgen kann ich den Firefox nicht mehr öffnen. Der Browser startet kurz und dann ist die Anzeige wieder weg. Wird zwar noch in der Leiste angezeigt aber der Browser nicht. Auch die Einstellungen lassen sich nicht anzeigen.
 

Retnueg

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2008
Beiträge
15.569
hast du den Mac einfach mal neu gestartet ? wenn das nicht hilft, versuche mal PRAM Reset mit mind. 4-5mal gongen lassen ;)


http://support.apple.com/kb/HT1379?viewlocale=de_DE&locale=de_DE PRAM

sollte auch das nicht helfen, kannst du noch fsck machen, wie folgt beschrieben.



http://support.apple.com/kb/TS1417?viewlocale=de_DE&locale=de_DE
######
mac neu starten mit gedrückten tasten CMD + S,
Sobald der Bildschirm schwarz mit weisser Schrift erscheint, sofort loslassen,

ganz unten steht dann Root:

da gibst du ein : fsck (1xleertaste) ßfz, daraus wird -fy, das ist richtig so, dann drückst du Enter und wartest, bis dann kommt :
The Volume Macintosh HD appears to be ok

wenn nicht, Prozedere solange wiederholen, bis ok kommt,
zum Schluss gibst du dann ganz unten bei root : reboot ein, Enter drücken und warten, dann bootet der Mac neu

###################
***************************************************************************
 

macnette

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.07.2008
Beiträge
131
Danke für die Infos. Habe es hinbekommen. In den optionen im Dock stand "Zuweisen zu" = Nie statt ohne. Wie das auch immer dahingekommen ist. Danke euch
 
Oben