Firefox auf einmal ziemlich fix?

  1. Stan Marsh

    Stan Marsh Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    12
    Ich weiß nicht woran es liegt, aber Firefox (1.0) ist seit neustem bei mir sehr schnell. Ich hatte es eigentlich nur zum Testen von Websites auf der Platte gelassen, weil das Programm bei mir (G3 800, 640MB) sehr träge war. Heute habe ich eine Website ausprobiert und festgestellt dass es auf einmal viel schneller ist. Ob das an 10.3.8 liegt? Oder liegt es am abgestellten IPv6?

    Kann jemand bestätigen dass Firefox mit 10.3.8 schneller geworden ist? An irgend etwas muss es ja liegen ;)
     
    Stan Marsh, 12.02.2005
    #1
  2. Q54

    Q54 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    2
    kann nur zustimmen ist schneller geworden, aber kann nicht sagen ob an IPv6 oder 10.3.8... :rolleyes:
     
    Q54, 12.02.2005
    #2
  3. theWireless

    theWireless MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.06.2004
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    also IPv6 hatte ich vorher schon deaktiviert, dann kann's wohl nur an 10.3.8 liegen ^^

    Edit: Und was mich auch total positiv überrascht ist, dass firefox nur noch wenig resourcen braucht. vorher hat der immer meine ganze CPU-time gefressen, nun dümpelt er mit 5-10% Last rum - Danke apple!
     
    theWireless, 12.02.2005
    #3
  4. JTR

    JTR MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.09.2004
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    1

    noch ein tip(p) bei pc klappt es jedenfalls (bei mac nutze ich doch weiterhin safari :D )

    - In der Adressleiste about:config eingeben
    - browser.turbo.enabled suchen
    - doppelklick auf den eintrag (müsste danach fett geschrieben sein)

    Jetzt sollte der Firefox die Seiten (noch) schneller aufbauen. ;)
     
    JTR, 12.02.2005
    #4
  5. Stan Marsh

    Stan Marsh Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    12
    Danke für den Tipp, aber die Aufbaugeschwindigkeit der Seiten hat mich eigentlich nie wirklich gestört. Träge war das Programm an sich, also z.B. Wechsel von einem Tab zum anderen, Menus, Kontextmenu, Scrollen usw. Das ist spürbar schneller.
     
    Stan Marsh, 12.02.2005
    #5
  6. Dingo

    Dingo MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.12.2004
    Beiträge:
    2.969
    Zustimmungen:
    116
    Ist es nicht. Nicht bei mir. Naja, Seitenaufbau ist superfix... Aber was mich bei Firefox wirklich abschreckt, ist das furchtbar langsame Scrollen... Und das hat sich mit dem 10.3.8 Update bei mir überhaupt nicht verändert... :(
     
    Dingo, 12.02.2005
    #6
  7. Mauki

    Mauki MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.07.2002
    Beiträge:
    14.816
    Zustimmungen:
    138
    das mit dem Scrollen, wollte ich auch gerade fragen. Bei mir ist das scrollen mit der Tastatur so langsam, das ich den Firefox nicht nutze und dafür Camino benutze. Sollte das mal besser werden, steige ich wieder um.
     
    Mauki, 12.02.2005
    #7
  8. Aronnax

    Aronnax MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2005
    Beiträge:
    1.560
    Zustimmungen:
    139
    Hallo,
    Es haben auch viele berichtet, dass mit dem 10.3.8 Update auch Safari schneller geworden ist.
    Liegt wohl schicht und einfach daran das nach dem Update diverse Optimierungsscripte laufen, die das System "aufräumen".
    Sonst gibt es da definitiv nichts.

    Und man kann Firefox durch einige "Tricks" schneller machen.
    Aber da wird auch viel Unsinn erzählt.

    z.B.
    browser.turbo.enabled - anzustellen macht gar nichts, dass war mal eine Einstellungsoption um (nur) auf Windowssystemen den "Turbostart" zu aktivieren. Was auch nichts anderes machte, als den Mozillastart, ebenso wie bei dem IE, beim Systemstart vorzunehmen. Bei aktuellen Mozilla und Firefoxversionen gibt es diesen Turbostart gar nicht mehr - (machte Mozilla insgesamt langsamer) - und nur die Einstellung zu entferen wurde vergessen, mehr nicht.

    Wer da mal was optimieren will
    lese bitte erst das - http://weblogs.mozillazine.org/asa/archives/007164.html
    die Gründe warum bestimmte Einstellungen nicht standartmässig an sind

    und dann z.B. hier http://www.chip.de/artikel/c_artikel_13095421.html
    sind dann sinnvolle Einstellungsvarianten aufgeführt.
    -----
    Das funzt übrigens ebenso mit Camino - nur muss man die Einstellungen in ein spezielle Textdatei aufnehmen - dafür einfach eine user.js Datei anlegen - dann in den Camino Ordner unter Application Support legen.
     
    Aronnax, 12.02.2005
    #8
  9. dannycool

    dannycool MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.02.2005
    Beiträge:
    1.489
    Zustimmungen:
    34
    Ich halte es auch nicht für sehr sinnvoll, dreissig (!) Verbindungen zu einem Server gleichzeitig zu haben... wah. Da wollen auch noch andere Leute surfen...

    IPv6 macht den Firefox tatsächlich langsam, wenn es eingeschalten ist. Der zieht nämlich IPv6 dem IPv4 vor und weiss nicht, dass IPv6 noch zu einem sehr großen Teil durch langsame 6-in-4-Tunnels realisiert wird. Noch schlimmer ist ein konfiguriertes IPv6-Interface wenn der Router ausgefallen ist, da wartet man sich bei Firefox tot...
     
    dannycool, 12.02.2005
    #9
  10. Stan Marsh

    Stan Marsh Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.02.2005
    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    12
    Das ist mir klar. Firefox ist hier aber auf jeden Fall schneller, und das ist keine Einbildung. Und weil das abgeschaltete IPv6 und 10.3.8 die einzigen Änderungen sind, muss es zwangsläufig an einem von beiden liegen.
     
    Stan Marsh, 12.02.2005
    #10
Die Seite wird geladen...