1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Finder nach aufweckem ausm Schlafmodus "tod"

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von Sedor, 20.02.2005.

  1. Sedor

    Sedor Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    47
    Moinmoin!

    ...nachdem unter 10.3.6 der Schlafmodus wunderbar funktionierte hatte ich bei 10.3.7 arge Probleme (Rechner wachte nicht mehr aus dem Schlaf auf, es half nur brutales ausschalten) und nun unter 10.3.8 bin ich wieder einen Schritt weiter:

    Der Rechner wacht ordnungsgemäß aus dem Schlaf auf, leider ist danach _immer_ der Finder gestorben, wenn ich dann aus einem anderen Programm (z.B. Photoshop) etwas abspeichern will friert das Programm dann auch ein... Ich habe gar keine Chance noch Aktionen durchzuführen die aufs Dateisystem zurückgreifen...
    Finder kann ich nicht beenden/neustarten - alle Versuche schlagen fehl... Es hilft am Ende nur ein Neustart - wobei da schon das runterfahren eeeewig dauert, nachm Neustart ist dann wieder alles artig...

    Rechte habe ich auch schon repariert - ändert nix :(


    Any Ideas?
     
  2. Graundsiro

    Graundsiro MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.12.2003
    Beiträge:
    1.076
    Zustimmungen:
    1
    Vielleicht braucht das Ding ein Firmware update?
     
  3. Sedor

    Sedor Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2004
    Beiträge:
    468
    Zustimmungen:
    47
    Ist das aktuellste drauf...