macOS Sierra Finder findet keine Systemdateien, obwohl eingestellt

Diskutiere das Thema Finder findet keine Systemdateien, obwohl eingestellt im Forum Mac OS X & macOS

  1. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Hallo zusammen,

    mache ich etwas falsch, oder warum findet der Finder bei mir keine Systemdateien? :confused: Im Finder selbst sind die versteckten Dateien angezeigt und ich kann sie sehen. Starte ich jedoch die Suche nach den sichtbaren Dateien (vom Suchstring habe ich schon alles durch) bekomme ich diese einfach nicht angezeigt in der Ergebnisliste, obwohl sie existieren. Der korrekte Ordner wird auch durchsucht.

    Eingestellt habe ich es wie folgt: https://www.macwelt.de/tipps/Beim-S...ie-Systemdateien-anzeigen-lassen-8137393.html

    Mein Ziel: Ich möchte einfach, dass der Finder alle Dateien durchsucht, natürlich auch die Systemdateien, und, falls es noch andere, standardmäßig ignorierte Dateiarten bei der Suche gibt, ebenfalls auch diese.

    Wenn es hart auf hart kommt starte ich immer die VM mit Windows und nutze den Total Commander, aber das muss doch auch mit dem Finder möglich sein, dass dieser einfach ALLES durchsucht bzw. dies einstellbar ist.

    Bin für jeden Tipp dankbar o_O
     
  2. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    27.780
    Zustimmungen:
    4.077
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Finder > alt +F > dann im Feld links oben in der Suche "andere" auswählen > Sichtbarkeit > anhaken
    Dann suchen nach unsichtbaren Dateien, bzw. auswählen als Kriterium
     
  3. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    8.158
    Zustimmungen:
    1.967
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    "Systemdateien anzeigen lassen" ist allerdings ein weiteres, von der Sichtbarkeit unabhängiges Kriterium.
    Gibt aber auch dafür einen Haken.
     
  4. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Das gibs doch nicht...danke erstmal, aber (jetzt kommts)...

    1) Tatsächlich es gibt noch ein Kriterium, was nochmal separat ist in der Liste und das heißt "Datei ist unsichtbar" und das Kriterium wird nach Auswahl umbenannt und heißt "Sichtbarkeit"...wer denkt sich sowas aus? :noplan:

    2) Man glaubt es nicht, aber ich finde immernoch keine Systemdateien (z. B. die, die mit Punkt beginnen). Auch nicht, wenn ich zusätzlich noch mit dem Filter Systemdateien spiele (ich weiß ja nicht, ob Kriterium "Sichtbarkeit" + "Systemdateien" sich nicht vielleicht gegenseitig beeinflussen :noplan:)

    Das kann doch nicht Apples Ernst sein, oder? :koch:

    3 Kriterien habe ich aktiviert:
    - Name (nur enthält...logisch) - wildcards usw. braucht man hier nicht bzw. funzen eh nicht, dafür ja "enthält"
    - Systemdateien
    - Sichtbarkeit
    => keine Change Ordner oder Dateien zu finden, die versteckt, vom System mit Punkt beginnend o. Ä. sind.

    :heul:

    PS: Kann man leicht testen, wenn man im Home mal nach den Ordnern/Dateien sucht, die Erscheinen, wenn man mit SHIFT + CMD + "." die Hidden-Files einblenden lässt.
     
  5. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    27.780
    Zustimmungen:
    4.077
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Möglicherweise hat Apple das zum Schutz eingebaut um zu verhindern das man Systemdateien entfernt.
    Ich habe es auch probiert und es scheint nicht zu gehen.
    Selbst wenn man selber eine Datei mit einem Punkt versieht.

    Das ist schon merkwürdig das es eine Option gibt, die aber nicht geht.
     
  6. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    2.765
    Zustimmungen:
    616
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    tja, deshalb hat Apple SIP, erfunden :), um die neugierigen, unerfahrenen User auszubremsen, Sicherheit geht vor !
     
  7. avalon

    avalon Mitglied

    Beiträge:
    27.780
    Zustimmungen:
    4.077
    Mitglied seit:
    19.12.2003
    Dann sollte man ich die Suchoption weglassen nach unsichtbaren Dateien...;)
     
  8. lisanet

    lisanet Mitglied

    Beiträge:
    749
    Zustimmungen:
    230
    Mitglied seit:
    05.12.2006
    Soweit ich weiß sind in der Logik von macOS (der GUI, nicht vom Unterbau Darwin) Systemdateien solche, die in den "Systemordnern" liegen, z.B /System, /usr, /bin, /sbin, /etc und so.
    "Versteckte Dateien" werden, neben den Unix-dot-files, für den Finder durch Filesystem-Flags (hidden) realisiert. z.B. /usr, /bin, /sbin und so weiter, auch z.B. ~/Library Die Unix-typischen config-Dateien die mit "." vorangestellt ausgeblendet werden sind nicht mit Systemdateien bzw. versteckten Dateien gemeint (leider).

    Sieh dir mal EasyFind an. Damit solltest du für alle Arten der Suche gerüstet sein.
     
  9. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Ich finde es absolut inakzeptabel. Garantiert ist das wieder auf irgendeine schlampige Programmierung zurückzuführen, denn logisch ist das nicht. Da reicht ja die Standardimplementierung so, wie es ist. Ich muss ja durch x Menüs durch, bis ich das aktiviert bekomme und dann funktioniert es nicht mal. Top, Apple! Dann nutze ich jetzt weiter meine Virtuelle Maschine mit Parallels und den gekauften Total Commander, um nach 2-3 Dateien zu suchen. Danke Apple.
     
  10. Sharptype

    Sharptype Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    962
    Zustimmungen:
    79
    Mitglied seit:
    23.05.2015
    Danke, sicher ein guter Tipp, aber ich habe bereits die "Notlösung" und wollte eigentlich umschwenken auf Boardmittel, weil es eben "nur" eine Suche ist. Aber es scheint einfach nicht zu gehen.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...