Finder braucht bei Neustart ewig...

Dingo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
3.088
Hallo, hallo!

Mein iBook macht mir Sorgen: neuerdings braucht es beim Neustart Ewigkeiten, bis der Finder geladen ist (so ca. 2 Minuten). Ich habe keinen Schimmer, woran das liegen könnte.

Das ganze sieht dann ungefähr so aus: Der Gong ertönt, und bis zur Paßworteingabe ist alles wie gewohnt. Danach erscheint das Hintergrundbild, und das Dock ist auch schon da, funktioniert allerdings noch nicht. Ganz langsam gesellen sich dann auch die Uhr, die Batterieanzeige und so weiter zum Erscheinungsbild, allerdings "freischwebend", die Leiste kommt erst sehr spät, wenn der Finder sich dann auch mal bequemt, sich zu zeigen.

Und während der ganzen Zeit: Dieser doofe Wasserball!!! HILFE!

Das letzte Programm, das kurz vor dem ersten seltsamen Neustart installiert wurde, war Photoshop. Bei der Installation gab es keinerlei Komplikationen, daher denke ich nicht, daß es daran liegt.


Einen Verdacht habe ich allerdings... was macht Microsoft Autoupdate? Wofür ist das nütze, wenn ich das Microsoft Office-Paket gelöscht habe?

Weil: nach dem ersten "seltsamen" Neustart öffnete sich Microsoft AU Daemon. Was ist das, und warum öffnet es sich ungefragt? Habe daraufhin Sowohl Microsoft Autoupdate und den zugehörigen Daemon entfernt... allerdings ohne Besserung. Der Neustart dauert immer noch verdächtig lang.

Aus dem Ruhezustand wacht mein Baby einwandfrei wieder auf, da gibt´s keine Beschwerden... aber diese ewig lange Neustart-Prozedur macht mir schon Sorgen...

Wer weiß Abhilfe?
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Hi,

habe auch so meine Problem mit dem Finder. Warum löschst Du M$ Autoupdate nicht von der Platte, wenn Du Office nicht mehr installiert hast? - Andere Frage, hast Du eventuell noch andere Programme installiert, die sich automatisch updaten wollen? - Stuffit ist so ein Teil; meist allerdings erst dann, wenn Du es startest.
 

Dingo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
3.088
so weit ich weiß habe ich keine weiteren Autostart-Objekte... peinliche Frage: wo stell ich start/ ausschaltobjekte die noch mal ein, damit ich das rausfinden kann?
 
Zuletzt bearbeitet:

Dingo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
3.088
Gerry233 schrieb:
Warum löschst Du M$ Autoupdate nicht von der Platte, wenn Du Office nicht mehr installiert hast?
wenn es reicht, M$ Autoupdate in den Papierkorb zu ziehen und diesen dann zu leeren, dann hab ich das ja jetzt gemacht...
 

cbecker-nrw

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
ich meinte mehr so eigene scripte. ich weis zum beispiel das ein script welches bestimmte ordner löscht die start zeit verlängert da mac os x den gelöschten ordner wieder anlegt, und das dauert...
 

cyrillluetolf

Mitglied
Mitglied seit
08.07.2004
Beiträge
52
lahmer Finder

Mein PowerMac G5 leidet auch unter der "Finder-Lähmung".

Nach dem anmelden braucht der Finder extrem lange, bis er gestartet hat.

Wenn diese Wartezeit vorbei ist, läuft er wie gewohnt.

Dieses Problem habe ich seit dem Update von OSX 10.3.5 auf 10.3.6

Auch das Update auf 10.3.7 hat da nicht geholfen.

Weiss jemand woran das liegt?

(Seit 10.3.5 habe ich keine neuen Startobjekte hinzugefügt, im Gegenteil, habe die meisten rausgeworfen)
 

cbecker-nrw

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
Dingo schrieb:
so weit ich weiß habe ich keine weiteren Autostart-Objekte... peinliche Frage: wo stell ich start/ ausschaltobjekte die noch mal ein, damit ich das rausfinden kann?
und den systemeinstellungen und dann unter benutzer...
 

Dingo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
3.088
cbecker-nrw schrieb:
ich meinte mehr so eigene scripte. ich weis zum beispiel das ein script welches bestimmte ordner löscht die start zeit verlängert da mac os x den gelöschten ordner wieder anlegt, und das dauert...
Nein, eigene Scripte hab ich nicht.. bin auf diesem Gebite (leider) noch sehr unbedarft... bin erst seit etwas einem Monat MacUser und trau mich noch nicht so recht...
 

volksmac

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2004
Beiträge
3.183
ja unter 0s9 konnt man den schreibtisch neu anlegen , wenn der finder lahm wurde.
vielleicht den pram mal löschen ? kann ja nicht schaden ;)
 

Dingo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
3.088
volksmac schrieb:
ja unter 0s9 konnt man den schreibtisch neu anlegen , wenn der finder lahm wurde.
vielleicht den pram mal löschen ? kann ja nicht schaden ;)

:confused: was ist denn pram? :confused:

Sorry, aber ich bin ja wie gesagt noch Neu-Einsteiger...
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
Für die Routineaufgaben zur Katzenpflege empfehle ich das Freeware Tool Onyx. Damit können die wichtige Pflegejobs angestoßen und einige Einstellung gezielt vorgenommen werden.
 

babaloo

Mitglied
Mitglied seit
09.03.2003
Beiträge
1.602
also ertstmal: finger weg von onyx. gerade anfänger machen damit eher unsinn als sinnvolles. weglassen!

zum eigentlichen problem:
wie von volksmac schon gesagt, schaut doch mal unter systemeinstellunegn (apfel oben links im menü) und dann unter benutzer nach.
in benutzer gibt es ganz rechts den reiter startobjekte.
dort mal die ganze liste durchgehen. vielleicht liegen da noch dinge rum, die es eigentlich gar nicht mehr gibt (wie den ms autoupdate daemon).

tipp: wenn man mit der maus ein wenig über einem eintrag stehen bleibt, erscheint ein pop-up mit dem pfad zur datei. so lassen sich auch sonst unverständliche abkürzungen zuordnen.

und wenn man was löschen will: eintrag markieren und unten auf's minus klicken.

cheers
bl
 

Gerry233

Mitglied
Mitglied seit
24.11.2003
Beiträge
609
babaloo schrieb:
also ertstmal: finger weg von onyx. gerade anfänger machen damit eher unsinn als sinnvolles. weglassen! ...
Rückfrage zu Onyx: Worin siehst Du den die Gefahren in der Anwendung von Onyx; muss dazu sagen, dass es es vorwiegend nutze um die Pflegejob wie sudo daily, weekly, monthly anzustoßen und ggf. die Findereinstellungen zu definieren.
 

babaloo

Mitglied
Mitglied seit
09.03.2003
Beiträge
1.602
Gerry233 schrieb:
Worin siehst Du den die Gefahren in der Anwendung von Onyx...
für die cron jobs ist es ok. vor allem, wenn man seinen rechner nachts ausschalten will und das terminal scheut.
aber laut vieler berichte von freunden weiss ich, wie verführerisch funktionen sind, die lauten wie "optimieren" oder "aufräumen".
wenn man da das falsche anklickt, dann wird weit mehr aufgeräumt, als einem lieb ist. :cool:

generell gilt bei solchen tools einfach: wenn ich nicht weiss, was die genau bedeutung des einzelnen befehls ist (cron jobs ausgenommen), dann besser nicht aktivieren.
 

Dingo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
3.088
soooo, Neustart funktioniert wieder okay. Hab unter Benutzer bei Startobjekte nachgeschaut... da waren bloß noch iTunesHelper und iCalAlarmScheduler an. Hab die ausgemacht... danach ging´s. Dabei hätte ich die eigentlich eher als "harmlos" eingestuft... Sachen gibt´s...
 

VicDorn

Mitglied
Mitglied seit
06.09.2004
Beiträge
669
Als Ergänzung von mir nochmal: ich hatte das Problem auch mal und es lag daran, dass ich Airport angeschaltet hatte, welches von meinem Router eine IP bekam – allerdings war zu der Zeit das DSL-Modem defekt, so dass dem Mac ein Standardgateway eingetragen wurde, ohne dass sich hinter diesem Gateway das Internet befand. Lösung war, Airport auszuschalten, bzw. das Netzwerkkabel rauszuziehen. Seitdem ich mein neues DSL Modem habe, geht alles wieder wie früher.

Stefan
 

cbecker-nrw

Mitglied
Mitglied seit
16.08.2004
Beiträge
1.866
Dingo schrieb:
(...)
iCalAlarmScheduler an. Hab die ausgemacht... danach ging´s. (...)

hm, der iCalAlarmScheduler ist dafür da das deine iCal alarme auch klingeln wenn iCal zu ist, das ist die klar oder? also ich hab den drin und keine probleme...
 

Dingo

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
06.12.2004
Beiträge
3.088
cbecker-nrw schrieb:
hm, der iCalAlarmScheduler ist dafür da das deine iCal alarme auch klingeln wenn iCal zu ist, das ist die klar oder? also ich hab den drin und keine probleme...
Ja, das ist mir schon klar, deswegen wundere ich mich ja auch... und der iTunesHelper? Was tut der? Ist doch wahrscheinlich auch harmlos, oder?

Und nochmal die Frage: Was ist pram? Oder soll das "Kram" heißen?
 

babaloo

Mitglied
Mitglied seit
09.03.2003
Beiträge
1.602
guckst du bei apple pram