Finder App aus Time Machine herstellen

QN_Eisenmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2007
Beiträge
298
Hallo,

ich würde bzw. müsste die Finder-App wiederherstellen. Aus einem Time-Machine-Backup wäre das machbar, jedoch kann ich Time Machine, ohne das der Finder funktioniert, gar nicht starten.

Weiß jemand Rat?


Freundliche Grüße
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
1.357
Hallo,

ich würde bzw. müsste die Finder-App wiederherstellen. Aus einem Time-Machine-Backup wäre das machbar, jedoch kann ich Time Machine, ohne das der Finder funktioniert, gar nicht starten.

Weiß jemand Rat?


Freundliche Grüße
Wo liegen denn die TM die Backups ab? Auf externer Platte, NAS, sonst im Netz???
Wenn man es weiß kann man vielleicht etwas überlegen. Wie hast Du den Finder kaputtgemacht?

Tobi
 

QN_Eisenmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2007
Beiträge
298
Die Back-Ups sind auf einer externen Festplatte. Den Finder habe nicht ich kaputt gemacht, ein Bekannter wollte das Finder-Symbol ändern. Als ich wieder an meinen Rechner zurückging, erschien die Meldung, dass der Finder unerwartet beendet wurde. Es gibt sodann die Möglichkeit, einen Bericht an Apple zu senden, zu ignorieren oder erneut zu öffnen. Keines der Wege hat den Finder wiederherstellen können.

Zusätzlich habe ich die Zugriffsrechte repariert in der Hoffnung, dass das die Wiederherstellung zeitigt. War leider nicht der Fall.
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
1.357
Na ja dann ist es doch einfach. Das Backup ist auf der ext. Platte als ganz "normales" Verzeichnis. Somit kannst mit Terminal(Shell) hin und die App kopieren.
Spontan wurde ich es vielleicht zuerst woanders kopieren und dann das System von USB/ DVD o.ä starten und erst dann das Org. ersetzen.
 

QN_Eisenmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2007
Beiträge
298
Wie lautet der Befehl für das Terminal? Ich kenne mich mit dem Terminal nicht aus, abgesehen von killall Dock kenne ich keine weiteren Befehle. .D

Vielen Dank für die Antworten. :)
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
du kennst nicht mal so einfache Shell-Kommandos wie rm cd ls cp?

cp is copy, ls zum Verzeichnisse listen, cd um Verzeichnisse zu wechseln.
 

QN_Eisenmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2007
Beiträge
298
Da ich, abgesehen vom o.g. Befehl, das Terminal nicht nutze, bestand nie Ursache mich mit ihm näher auseinanderzusetzen. Mir ist der Finder noch nie „kaputt gegangen“.

Das Verzeichnis des Finders aus dem BackUp wird mir aber nicht einfallen. Ich weiß, wo ich es auf Macintosh HD finde. Nämlich System -> Library -> Coreservies -> Finder.
Aber wie sähe das Verzeichnis dann im BackUp aus? Die Sache ist die, dass ich Time Machine via Finder ja nicht öffnen kann bzw. allgemein nicht öffnen kann.
 

Sagittarius A

unregistriert
Mitglied seit
26.03.2012
Beiträge
616
Time Machine verwendet im Backup genau die gleiche Verzeichnisstruktur wie auf der Festplatte, die gesichert wird. Mit cd und ls solltest du daher eigentlich ans Ziel kommen. Ein Tipp, die Backupfestplatte sollte sich in /Volumes/ finden lassen. Von da an solltest du mit den oben genannten Befehlen selbst zum Ziel kommen.
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
1.357
Also mache am besten es wie folgt:

cp -av /Volumes/NameDeinerPlatte/Backups.backupdb/RechnerName/DatumDerSicherung/Macintosh\ HD/System/Library/CoreServices/Finder.app ~/Desktop

Dann von Rettung-CD/DVD/USB starten und wieder im Terminal

rm -rf /Volumes/Macintosh\ HD/System/Library/CoreServices/Finder.app
mv /Volumes/Macintosh\ HD/Users/DeinAnmeldeName/Desktop/Finder.app /Volumes/Macintosh\ HD/System/Library/CoreServices/Finder.app

ggf. danach

chown -R root:wheel /Volumes/Macintosh\ HD/System/Library/CoreServices/Finder.app
 

QN_Eisenmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2007
Beiträge
298
Da ich Lion besitze, reicht es, wenn ich von der Recovery HD starte? (Sofern möglich?)

Sind die von ObiTobi aufgelisteten Befehle nacheinander (so wie sie hier stehen) im Terminal einzugeben?
 

QN_Eisenmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2007
Beiträge
298
Der Name der externen Festplatte heißt –*soweit ich weiß – Iomega HDD. Der Name meines Computers habe ich in Erfahrung gebracht, indem ich bei den Systemeinstellungen -> Freigaben -> „Simons MacBook Pro“ in Erfahrung bringe. Oder ist es eher „Simons-MacBook-Pro.local“?
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
1.357
man o man

dann mache doch als erstes:


ls -la /Volumes/Iomega\ HDD

Dann wissen wir ob es wirklich die Platte ist
 

QN_Eisenmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2007
Beiträge
298
„ls -la /Volumes/Iomega\ HDD“ eingegeben führt zu folgendem Ergebnis:

total 976
drwxrwxr-x 14 Simon staff 544 17 Okt 2011 .
drwxrwxrwt@ 6 root admin 204 18 Jun 21:37 ..
-rw-r--r--@ 1 Simon staff 6148 6 Apr 2011 .DS_Store
drwx------ 5 Simon staff 170 15 Aug 2011 .Spotlight-V100
d-wx-wx-wt 2 Simon staff 68 22 Jul 2011 .Trashes
-rw-r--r--@ 1 root wheel 188067 4 Mär 2009 .VolumeIcon.icns
-rw-r--r--@ 1 Simon staff 0 2 Mär 2011 .com.apple.timemachine.donotpresent
-rw-r--r-- 1 Simon staff 0 11 Jun 2008 .com.apple.timemachine.supported
-rw-r--r--@ 1 root staff 725 17 Okt 2011 .disk_label
drwx------ 3 Simon staff 102 18 Jun 21:22 .fseventsd
drwxr-xr-x+ 6 root staff 204 17 Okt 2011 Backups.backupdb
-rwxr-xr-x@ 1 root wheel 297548 24 Aug 2011 tmbootpicker.efi

D.h. die Festplatte wird so heißen. In welchem Format sollte das Datum der Sicherung angegeben werden? Tag.Mon.Jahr wie 02.09.2011?
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
1.357
Na geht Doch

dann weiter

ls -la /Volumes/Iomega\ HDD/Backups.backupdb
 

bernie313

Aktives Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
23.751
Ein einfaches Drüberinstallieren des betriebsystems dürfte schneller gehen.
 

QN_Eisenmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2007
Beiträge
298
Da ich momentan Faust II, 2. Akt anschaue und lese bzw. durcharbeite, kann ich es mir nicht leisten, das Betriebssystem jetzt neu zu installieren. Außerdem ist das Arbeiten mit dem Terminal eine nette „Lebens“erfahrung.

„ls -la /Volumes/Iomega\ HDD/Backups.backupdb“ eingegeben führt zu.
total 0
drwxr-xr-x+ 6 root staff 204 17 Okt 2011 .
drwxrwxr-x 14 Simon staff 544 17 Okt 2011 ..
drwxr-xr-x 3 root staff 102 17 Okt 2011 .RecoverySets
drwx------ 2 root staff 68 15 Aug 2011 .spotlight_repair
drwx------ 2 root staff 68 18 Jun 19:32 .spotlight_temp
drwxr-xr-x@ 25 root staff 850 18 Jun 19:32 Simons MacBook Pro
 

ObiTobi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.11.2009
Beiträge
1.357
Na dann weißt Du jetzt folgendes:

Deine Ext Platte heißt "Iomega HDD"
Dein Rechner heißt: "Simons MacBook Pro"

Also wie ich oben geschrieben habe. Ersetzt Du

NameDeinerPlatte mit Iomega\ HDD
RechnerName mit Simons\ MacBook\ Pro

Datum wirst ja selbst aussuchen müssen (egal welches - so lange Du sicher bist, dass zu dem Zeitpunkt alles OK war)
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.475
Da ich momentan Faust II, 2. Akt anschaue und lese bzw. durcharbeite, kann ich es mir nicht leisten, das Betriebssystem jetzt neu zu installieren. ...
die Installation des neues OS bedeutet nicht, das deine Programme und Daten gelöscht werden, sondern lediglich, das Lion drübergebügelt wird.
Das dauert ca. 30 Minuten, eher weniger.
Das Rumgefummel dauert da eher länger .....
 

QN_Eisenmann

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.12.2007
Beiträge
298
cp -av /Volumes/Iomega\ HDD/Backups.backupdb/Simons\ MacBook\ Pro/20 Mai 2012/Macintosh\ HD/System/Library/CoreServices/Finder.app ~/Desktop

Gebe ich das so ein, erscheint: cp: /Volumes/Iomega HDD/Backups.backupdb/Simons MacBook Pro/20: No such file or directory
cp: Mai: No such file or directory
cp: 2012/Macintosh HD/System/Library/CoreServices/Finder.app: No such file or directory

Bevor ich alles verschlimmbessere frage ich vorsichtshalber nach, wie das Datum richtig eingegeben werden muss.


Edit: Stimmt, ich vergaß, dass das Apple so handhabt. Da ich die letzten vier Jahre kein Betriebssystem neu installieren musste (abgesehen von Windows 7), war das nicht präsent.
 
Oben