Benutzerdefinierte Suche

Finale 2004c Mac Profi?

  1. Korgo

    Korgo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2004
    Beiträge:
    1.906
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    Habe hier schon länger ein komisches Midi-Verhalten unter Finale 2004c Mac, gibt's hier Leute, die sich richtig mit Finale auskennen?

    Danke.
     
    Korgo, 05.05.2005
  2. Korgo

    Korgo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2004
    Beiträge:
    1.906
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    Keiner hier dabei?
     
    Korgo, 06.05.2005
  3. martinmacco

    martinmaccoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    14
    Wo liegt denn das Problem?
     
    martinmacco, 06.05.2005
  4. Korgo

    Korgo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2004
    Beiträge:
    1.906
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    In der Hoffnung...

    mein Tascam US-122 (vorher MIDIsport Uno) wird korrekt über Core-MIDI als Interface erkannt und verwendet. Ich benutze die "MIDI-Thru auto" Funktion, um beim einspielen die jeweils dem Notensystem zugeordneten Klänge zu hören. Als Einspielkeyboard benutze ich das Korg X5-D (natürlich local off)
    Nun werden beim einspielen immer wieder "note off"s verschlampt, so daß es Notenhänger gibt - und das nicht beim realtime einspielen (hyperscribe), sondern bei benutzen der schnellen Eingabe. Es gitb also eigentlich keinen Grund, warum das passieren sollte, denn hier werden oft nur einzelne Töne (ohne sys ex, o.Ä.) eingegeben, also lächerlich Datenmengen.
    Ich habe schon versucht beim Treiber die MIDI-Latenz zu ändern (zwischen 0 und 10 ms), aber das hat nichts gebracht...
     
    Korgo, 06.05.2005
  5. martinmacco

    martinmaccoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    14
    Ich kann dir dazu nur soviel sagen: der Midi-Treiber unter 2004c ist definitiv eine Katastrophe. Ich hatte ähnliche Probleme (sogar auch in der sogenannten schnellen Eingabe, die dadurch zur langsamen Eingabe wurde). Das Problem ist mit Sicherheit beim Miditreiber von Finale zu suchen. Etwas besser verhält sich Finale, wenn du Quicktime als Soundtreiber benutzt.
    Ansonsten meine Erfahrung: update auf 2005 hat spürbare Verbesserungen in diesem Bereich gebracht. Nur der Hyperscribe ist nach wie vor eigentlich nicht zu nutzen. Aber man kann über die Inter-application Ports z.B. Logic als Sondtreiber nutzen. So mach ich das momentan. Logic liefert den Midi-Treiber, Finale notiert. Funktioniert auch nicht ganz einwandfrei, ist aber momentan die beste Lösung für Finale.
    Ich kann dir soweit nur Empfehlen auf 2005 upzudaten und/oder ein anderes Programm (Sequenzer) als Soundgenerator zu benutzen.

    Ich habe für Logic fertige "Finale-background-Templates", kann ich dir jederzeit per email schicken, wenn du willst!

    Viel Erfolg!!

    Martin
     
    martinmacco, 07.05.2005
  6. Korgo

    Korgo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2004
    Beiträge:
    1.906
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    Danke für die Info! Ich hatte m ir schon gedacht, daß wahrscheinlich Finale dran Schuld ist... ;-)
    Das Problem bei mir ist nur, daß der Musikfont, den ich benutze nicht auf Finale 2005 läuft...
     
    Korgo, 07.05.2005
  7. martinmacco

    martinmaccoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2004
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    14
    Was für ein Font ist das?
     
    martinmacco, 07.05.2005
  8. Korgo

    Korgo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2004
    Beiträge:
    1.906
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    Heißt "Ash" und besteht aus ashmusic.ttf (Noten) und ashalpha.ttf (normale Schrift). Ich habe Finale 2005 mal draufgemacht und es wird nur Gemüse dargestellt. Ich hatte (habe) exakt das gleiche Problem mit dem Font GoldenAge, der noch nicht mal auf 2004 läuft.
    Hier im Forum habe ich vergebens nach einer Lösung gesucht...

    siehe: http://www.macuser.de/forum/showthread.php?t=45038&highlight=font
     
    Korgo, 07.05.2005
  9. Korgo

    Korgo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2004
    Beiträge:
    1.906
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    Korgo, 07.05.2005
  10. Korgo

    Korgo Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.06.2004
    Beiträge:
    1.906
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    17
    Habe jetzt mal bei Finale geschaut, man kann da die Inter application ports für MIDI aktivieren.

    Habe hier eine Cubase LE version, die bei meinem Tascam US-122 dabei war installiert und da tauchen diese Finale 2004c ports 1-4 tatsächlich auf.

    Wie schaffe ich es nun, daß Finale nun den Midi-Treiber von Cubase benutzt? Der ist bestimmt besser...?
     
    Korgo, 07.05.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Finale 2004c Mac
  1. zeitlos
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    257
    zeitlos
    15.07.2017
  2. orgatom
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.470
    orgatom
    31.12.2011
  3. schlecksn
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    648
    schlecksn
    17.09.2011
  4. Korgo
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    527
  5. Macuser30
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    808
    Macuser30
    23.12.2007