Final Cut: Schriften animieren

bat2111

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.09.2012
Beiträge
1.345
Punkte Reaktionen
76
Hallo zusammen,

ich habe aus iMovie einen Film nach FC übernommen, inklusive einer Schrifteinblendung am Ende, die ich gerne bearbeiten würde, damit sie nach dem Einblenden stehenbleibt und nicht wieder ausblendet.
Rechtsklick auf den Part in der Timeline brachte mich nicht weiter.
Nun überlege ich, wie ich in Final Cut das nachbauen kann und die Animation selber festlege.

Wäre für Tipps dankbar.
Viele Grüße
Pat
 
Zuletzt bearbeitet:

Deine Mudda

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.02.2014
Beiträge
1.759
Punkte Reaktionen
3.035
Wenn es wirklich nur um einfaches Einblenden geht, würde ich einen Titel einfügen (Titel -> Aufbau/Abbau -> Eigene) und dann die Deckkraft mit zwei Keyframes anpassen (den ersten mit 0%, den zweiten mit 100%).

Wenn es irgendwas Komplexeres sein soll, würde ich Motion nehmen.
 

bat2111

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.09.2012
Beiträge
1.345
Punkte Reaktionen
76
Wenn es wirklich nur um einfaches Einblenden geht, würde ich einen Titel einfügen (Titel -> Aufbau/Abbau -> Eigene) und dann die Deckkraft mit zwei Keyframes anpassen (den ersten mit 0%, den zweiten mit 100%).

Wenn es irgendwas Komplexeres sein soll, würde ich Motion nehmen.
Soweit gefunden, aber bei den Keyframes bin ich ausgestiegen...:unsure:
 

Deine Mudda

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.02.2014
Beiträge
1.759
Punkte Reaktionen
3.035
Du wählst den Titel aus, setzt in der Timeline den Marker auf den Beginn des Titels und änderst im Abschnitt "Compositing" die Deckkraft auf "0%" und setzt mit dem <+>-Button einen Keyframe.
Bildschirmfoto 2021-10-26 um 10.31.45.png
Dann gehst Du in der Timeline zu der Position, an der der Titel komplett sichtbar sein soll und änderst die Deckkraft auf "100%" - es wird dann automatisch ein weiterer Keyframe eingefügt.

Das ist eigentlich alles.

Edith meint: "Keyframes" sind sozusagen Zeitpunkte im Video, an denen eine Eigenschaft (in deinem Beispiel: die Deckkraft) eines Elements (in deinem Beispiel: der Titel-Text) einen bestimmten, vorgegebenen Wert annehmen soll. Zwischen zwei Keyframes wird dieser Wert dann automagisch interpoliert, d.h. er ändert sich in diesem zeitlichen Abstand geschmeidig von 0 auf 100%. Mit dem selben Prinzip kannst Du auch (fast) alle anderen Eigenschaften des Textes animieren.
 

bat2111

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
04.09.2012
Beiträge
1.345
Punkte Reaktionen
76
Hm, okay.
Ich habe aus iMovie die Titelvorgabe mal abgefilmt:
Clip
Wenn ich das Ausblenden in FC abstellen könnte, wäre mir sehr geholfen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten