Final Cut Pro X hängt sich gleich nach Start auf

wesomo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.11.2012
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
6
Hallo

Ich arbeite aktuell an einem Video das mein MacBook (siehe Screenshot) wohl an die Grenzen bringt:
Soll ein insgesamt etwa 15 minütige Video werden. Hab dafür 4 Clips (Intro, Outro und 2 Winkel für den Hauptteil) in 4K in Verwendung. Der Hauptteil - ca 12 min - hab ich im Multicam-Modus bearbeitet.

Nachdem mir gestern das Projekt flöten ging weil der Festplattenspeicher erschöpft war (hab an sich an die 200 GB frei wenn Final-Cut nicht gerade alles mit optimierten Medien zu schaufelt) hab ich alles neu geschnitten. Aktuell hab ich noch 30 GB Festplattenspeicher verfügbar und auch keine Warnung bzgl. mangelnden Speicherplatzes bekommen. Allerdings reagiert Final Cut gleich nach dem öffnen (aktuelles Projekt lädt dabei automatisch) nicht mehr (Screenshot). Dabei ist die CPU-Auslastung laut Aktivitätsanzeige sehr gering.

Mehrmaligen System-Neustart hab ich erfolglos durchgeführt.

Wo liegt denn da der Fehler? Was kann ich machen und wie kann ich das in Zukunft vermeiden?

Hoffe ich konnte mein Problem einigermaßen klar darstellen...

Vielen Dank schon mal für Inputs!!


Bildschirmfoto 2021-01-28 um 13.23.35.png

Bildschirmfoto 2021-01-28 um 10.09.48.png

Bildschirmfoto 2021-01-28 um 10.10.24.png
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
63.938
Punkte Reaktionen
13.088
Hat das keinen sicheren Start mit shift wie andere Apple Apps?
So dass dann nichts geladen wird.
 

wesomo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.11.2012
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
6
Danke für eure Rückmeldungen

Hat das keinen sicheren Start mit shift wie andere Apple Apps?

Klappt leider nicht

Den Festplattenspeicher besser im Auge behalten, vielleicht indem du auf einem externen Medium arbeitest.

Da darf ich hoffentlich blöd nachfragen:
Warum organisiert Apple die Daten im Zuge der Performance-Optimierung derart dass das System an die Grenzen kommt?
Arbeite noch nicht lange mit FCPX und war anfangs ganz erschrocken als die Festplatte plötzlich voll war, bis ich bemerkt hatte, dass das Video-Ausgangsmaterial nur einen kleinen Teil ausmachte, während die "optimierten Medien" total überhand nahmen.

Aktuell hat die Festplatte ja immerhin noch 30 GB Reserve - dachte also eher dass der Arbeitsspeicher das Problem sein könnte. Ansonsten würde ich künftig einfach versuchen optimierte Medien gar nicht erst erstellen zu lassen.
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Warum organisiert Apple die Daten im Zuge der Performance-Optimierung derart dass das System an die Grenzen kommt?
Arbeite noch nicht lange mit FCPX und war anfangs ganz erschrocken als die Festplatte plötzlich voll war, bis ich bemerkt hatte, dass das Video-Ausgangsmaterial nur einen kleinen Teil ausmachte, während die "optimierten Medien" total überhand nahmen.
Das kann dir wohl nur Apple sagen. Generell sind ab
Aktuell hat die Festplatte ja immerhin noch 30 GB Reserve -
sowieso viel zu wenig, wenn du dann noch Videos bearbeiten willst.
dachte also eher dass der Arbeitsspeicher das Problem sein könnte.
Das kann man ja sehr einfach feststellen: Einfach in der Aktivitäts-Anzeige den Speicherdruck beobachten.
 

wesomo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.11.2012
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
6
Danke nochmal. Bzgl. Festplattenkapazität hatte ich anfangs ja 150 - 200 GB frei. Die 30 GB sind nur jetzt noch übrig, wo sich FCPX ständig aufhängt :(
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Ach so, ja das ist natürlich was anderes. Da wird wohl ein Arbeitsordner oder Cache noch gefüllt sein, der durch den Absturz nicht geleert wurde.
 

noodyn

Aktives Mitglied
Dabei seit
16.08.2008
Beiträge
13.813
Punkte Reaktionen
5.429

wesomo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.11.2012
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
6
Weißt du denn überhaupt, wofür "optimierte Medien" da sind?

Soweit ich das bisher verstanden hatte geht's darum dass FCPX flüssiger läuft, indem es mir die Clips kleiner rechnet und somit während der Bearbeitung weniger Rechenleistung / Arbeitsspeicher in Anspruch genommen wird?! :unsure:
 

wesomo

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.11.2012
Beiträge
95
Punkte Reaktionen
6
Öffnen mit gehaltener "Shift"-Taste hat nicht geklappt (weder über den Finder noch aus dem Doc), aber mit gehaltener "Option"-Taste lässt sich eine Mediathek definieren, die laden soll. Das hat geklappt. Wenn ich die Mediathek dann schließe und meine aktuelle zu laden versuche hängt sich das Programm sofort wieder auf :(

Kann ich denn"Generierte Mediatheksdateien löschen" ohne die Mediathek zu laden?
 
Oben Unten