1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Filme auf SVCD

Dieses Thema im Forum "Sonstige Multimedia Hard- und Software" wurde erstellt von hanx, 02.12.2003.

  1. hanx

    hanx Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Besitze eine externe HD auf der ein großer Teil mit Filmen belegt ist. Würde die Teile gerne mal runter brennen, um die Filme auf meinem DVD-Player und nicht auf dem Rechner laufen zu lassen. Mit Toast 6 geht das ja, je nach Film-Format, recht einfach. Gescheitert bin ich nur an der länge verschiedener Dateien. Nun bräuchte ich ein paar Tipps wie man recht einfach und komfortabel Dateien aufsplitten kann, so das sie auf 2 oder 3 CDs passen. Habe ffmpeg, SplitMe, DivXDoctor II, QuickTimePro und etliche andere Tools, finde nur die richtigen Einstellungen anscheiend nicht. Also, Hiiillfffäää....
    Werde noch wahnsinnig, ewig diese langen Rechenzeiten und dann kein brauchbares Ergebnis :(

    Gruss,

    hanx
     
  2. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    Von den Programmen die du aufgezählt hast, ist wohl ffmpegX das Programm das du verwenden müsstest.

    Da ffmpegX nicht unbedingt so einfach zu bedienen ist und ein Crashkurs hier im Forum sicherlich zu kompliziert wäre, schlage ich dir vor, dich bei folgenden Sites schlau zu machen:

    ffmpegX Site: http://homepage.mac.com/major4/
    ffmpegX Forum: http://www.dvdrhelp.com/forum/index.php?c=6
    Vevelts Tipps: http://www.vevelt.de/iMac/

    Wenn du weisst wie man mit ffmpegX arbeiten kann, ist das Erstellen von SVCDs in guter Qualität kein Problem. Zeitaufwändig bleibt die Sache (je nach Rechner) trotzdem noch.
     
  3. Icetheman

    Icetheman MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.08.2002
    Beiträge:
    2.014
    Zustimmungen:
    24
    Hallo erst mal und willkommen hier :)
    Benutze doch mal die Suchfunktion hier im Forum denn das Thema wurde schon ausreichend besprochen. Ansonsten kann ich Dir Vevelts Seite empfehlen dort lernt man sehr viel.
    http://www.vevelt.de
     
  4. Zeitaufwendig?

    Ich habe den Fehler gemacht, einen 45 minütigen Film auf meinem
    iBook kodieren zu lassen. Zwei Stunden und ein paar Krümel!

    Eigentlich ist das nicht schlimm, wenn ich nicht irgendwo einen
    der bereits erwähnten Einsteigerfehler gemacht hätte!
    Mein Video kommt nämlich ohne Ton aus ffmpegx zurück!

    Vielleicht sollte ich die Anleitungen alle nochmals lesen und das
    ganze Projekt dann auf dem iMac G4 berechnen lassen.

    Das erscheint mir irgendwie aussichtsreicher zu werden!
     
  5. SoylentGreen

    SoylentGreen MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.10.2003
    Beiträge:
    2.863
    Zustimmungen:
    0
    Zeitaufwändig!

     
    Das geht doch noch. Ich lasse SVCDs meistens über Nacht auf einem G4/400 coden.

    10 Minuten Film = 1 knappe Stunde Rödelei. :(
     
  6. hanx

    hanx Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.12.2003
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    O.K. Danke für die vielen Beiträge werde auch hier nochmal rumschnüffeln und auf den angegebenen Links Wissen absaugen. Irgendwann werde ich schon den Umgang mit ffmpeg lernen.;)

    Finde das Forum hier übrigens sehr, sehr genial gemacht und fühle mich hier sehr wohl. Schön zu wissen, das man nicht allein ist.

    Gruss,

    hanx