Filesharing und Internetrecht - Tauschbörsen

Tom Bola

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
64
Wie legal oder illegal ist das jetzt bitte, habe von mehreren Seiten verschiedenes gehört:confused:

Ist das Filesharen ein Kavaliersdelikt oder nicht?
Was passiert, wenn einer den Anderen bei der Polizei als Filesharer verpetzt, geht die Polizei so etwas nach?
Wie hoch sind überhaupt die Strafen fürs Filesharing?


P.S. schreibt man verschiedenes in diesem Satz groß, und könnte evtl, ein Beistrich dort stehen?

====> Seiten, Verschiedenes
 

dejes

Aktives Mitglied
Mitglied seit
31.07.2004
Beiträge
6.697
"Verschiedenes" wird groß geschrieben. Ein Komma gehört an die Stelle nicht.

Gruß

dejes
 

heaDrOOMx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1.564
Die Polizei wohl weniger, aber die Musikindustrie. Dann gibt es womöglich eine Schadensersatzklage, dessen Kosten den Inhalt der Portokasse bei weitem übersteigen.

Es mag rechtliche Grauzonen geben, aber ich glaube nicht, dass du derjenige sein willst, der sich durch alle Instanzen klagt, um letztendlich einen Dämpfer zu bekommen. Alleine deine Frage beweist, dass dir bewusst ist, das da was nicht ganz sauber sein könnte.

Afaik hat man in Dänemark durchaus Leutchen abgemahnt und zu Lizenzzahlungen verknackt, die in einer Höhe waren, dass man locker eine Privatband hätte unterhalten können.

Also, was willst du hören?

Dass ich sage, mach ma, passt scho? Keiner kann und wird dir hier Absolution erteilen. wenn du sicher sein willst, dann lass es oder befrage einen Rechtsverdreher...
 

Tom Bola

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
04.10.2008
Beiträge
64
Mit 2 GB Datenvolumen kann ich es mir nicht leisten, Filesharing zu betreiben, war nur so eine Interessensfrage, weil alle zwei Seiten so getan haben, als ob sie zu klug sind:rolleyes:
 
D

dms

Vielleicht haben auch beide Seiten Recht, meinen nur etwas anderes. An Filesharing und Tauschbörsen ist nichts verwerfliches. Es kommt halt darauf an was für Dateien Du dort anbietest oder runterlädst. Dann kann es strafbar werden.

Bei Musik/Filmen: Ist i.d.R. illegal. Vor nicht all zu langer Zeit gab es allerdings eine Meldung der Staatsanwaltschaft (oder einem anderen überflüssigen Verein...) dass sie solchen Sachen nur noch in Ausnahmefällen nachgehen wird.

Bei von Haus aus illegalen Inhalten ist es eh klar, denke ich.
 

heaDrOOMx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.02.2007
Beiträge
1.564
@ dms:

Is schon klar. Ich meinte ja urheberrechtlich relevante Inhalte. Dass ich selbstprogrammierte Software kostenlos unters Volk streuen kann (wenn ich die Nutzungsbedingungen des Programmiertools beachte), sollte klar sein.

Wenn die selbstprogrammierte Software allerdings wieder Inhalte hat, die ehrenrührig, rechtlich straf- oder abmahnwürdig sind, ist's auch damit problematisch.
 
D

dms

Is schon klar. Ich meinte[...]
War garnicht auf Dich bezogen, sondern auf den TE. Die Frage dreht sich ja erst mal nur um Filesharing. :)
 

xoxox

Mitglied
Mitglied seit
08.09.2006
Beiträge
515
Fassen wir zusammen:
1.) Filesharing-Programme, sowie die Handlung an sich sind legal zu besitzen und zu benutzen

2.) Das Tauschen von urheberrechtlich geschützten Dateien ist eine Straftat, wird aber de facto von staatlicher Seite als Bagatelle behandelt (sofern nicht in gewerbsmäßigen Ausmaße) und in der Regel nicht weiterverfolgt. Der Vergleich mit dem Diebstahl einer CD aus dem Laden passt ganz gut.

3.) Zivilrechtlich kann man dem Inhaber der Dateien allerdings belangt werden. Die ist völlig legal, schliesslich wird der Inhaber geschädigt. Kritik gibt es allerdings an der Höhe der geforderten Entschädigungen (Verhältnissmäßigkeit), an der teils unklaren Beweislage (z.B. rein über IP-Adresse), wobei schon einige Unschuldige verklagt wurden, sowie dem (zumindest in D) Mißbrauch der Rechtsmittel um an die Namen hinter der IP-Adresse zu gelangen (Totale Überlastung der Staatsanwaltschaften bis dahin, dass sich einige Staatsanwälte weigerten weiterhin die Fälle der MI zu bearbeiten)

4.) Moralisch gibt es die gesamte Bandbreite von "mit jeder Raubkopie schädige ich die Musikindustrie auf das sie verrecken möge" bis hin zu "Hängt jeden Filesharer ohne Gerichtsverfahren am nächsten Baum auf". Gerüchteweise sollen sogar einige Foren-Betreiber das Diskutieren über diese Software präventiv verboten haben.

Letzlich muss jeder selber entscheiden ob er anderen Menschen (auch wenn diese selber moralisch fragwürdig handeln) etwas stehlen möchte.
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.879
...Gerüchteweise sollen sogar einige Foren-Betreiber das Diskutieren über diese Software präventiv verboten haben.
...
Wenn Du das für ein Gerücht hältst, dann lies doch bitte mal die Forenregeln ;).
 

Clarkys

Neues Mitglied
Mitglied seit
19.10.2008
Beiträge
9
filesharing ist natürlich nicht illegal. nur der austausch von daten, die dem urheberrecht unterliegen ist verboten
 
Oben