FileMaker mit PHP oder Typo3?

Diskutiere das Thema FileMaker mit PHP oder Typo3?. Hallo! Zur Zeit befasse ich mich mit der Idee, Teile einer vorhandenen - übrigens ziemlich...

tgam

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
1.300
Hallo!

Zur Zeit befasse ich mich mit der Idee, Teile einer vorhandenen - übrigens ziemlich komplexen - FileMaker-Datenbank als Bestandteil einer Website online nutzbar machen zu wollen. Meine Frage ist, ob dafür eher eine PHP-Datenbank serverseitig zu nutzen ist oder eine Typo3-Datenbank?

Mein aktueller Kenntnisstand ist der, dass ich auf dem Server eine PHP-Datenbank anlege mit jenen Tabellen, die bislang nur in der FileMaker-Datenbank bestehen, dorthin dann die entsprechenden Inhalte übernehme, anschließend die Filemaker-Datenbank mit der PHP verbinde und dadurch sozusagen auf die externen Tabellen verweise. Diese erscheinen nun in FileMaker wie interne Tabellen und könne auch so genutzt werden. Ist das richtig?

Oder wäre doch am Ende Typo3 die bessre Lösung, gibt es dafür eine Schnittstelle zu FileMaker? Ich weiß, es gibt Firmen, die das als maßgeschneiderte Lösung anbieten, aber das kommt leider nicht in Frage; zudem möchte ich es selbst machen können.

Wichtig noch zu wissen: Die wie oben beschrieben angelegte PHP-Datenbank möchte ich dann in eine WordPress-Seite einbinden...

Kennt sich damit jemand aus und kann mir Rat geben?

Vielen Dank!
 

Mankind75

Mitglied
Mitglied seit
28.06.2005
Beiträge
2.088
TYPO3 ist meines Wissens in PHP programmiert wobei PHP die Skriptsprache ist, die die Webseiten dann auf dem Webserver erstellt und der Webserver diese dann ausliefert.

Häufig kommt auf solchen Systemen die MySQL-Datenbank bzw. MariaDB zum Einsatz. Das ist der eigentliche Datenbankserver wo die ganzen Tabellen im Regelfall gespeichert sind. Etwas anderes wäre es wenn "SQLite" zum Einsatz kommt.

Filemaker müsste man doch theoretisch mit MySQL koppeln können sofern dies zum Einsatz kommt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tgam

tgam

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
1.300
(...)Filemaker müsste man doch theoretisch mit MySQL koppeln können sofern dies zum Einsatz kommt.
Vielen Dank! Genauso ist es, das hatte ich vergessen zu erwähnen: die eigentliche Verbindung wäre MySQL. Ich glaube auch, dass das wohl die einfachste Lösung ist. Ich benutze FileMaker 16 und da wird MySQL eben auch im Beziehungsdiagramm unterstützt; das ist natürlich für die Nutzung ein ganz wesentlicher Faktor.
 

little_pixel

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2006
Beiträge
4.599
Hallo,

den besten Weg für Dein Szenario kann ich nicht bewerten.
Aber da Du nach Schnittstelle fragst werfe ich noch ODBC als Schlüssel"wort" in die Runde.

Habe damit ein paar Sachen zum Abgleich von Daten am Laufen…

Viele Grüße
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tgam

tgam

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2008
Beiträge
1.300
Auch nicht schlecht, muss ich mich näher mit befassen. Ich kenne mich zwar als gestaltet mit FileMaker und generell Informationsgestaltung ziemlich gut aus, aber das Programmieren, zumal von Schnittstellen, habe ich bislang nur gemacht, wenn es gar nicht zu vermeiden war. Mittlerweile finde ich das aber grundsätzlich als Thema faszinierend.

Das besagte Projekt ist eine recht umfangreiche Datenbank für Filmmusik-Konzerte; in der Datenbank verwalte ich Kontakte, die eigentlichen Projekte, Kosten, Orte etc.. Künftig sollen die Musikanten-Daten, also beispielsweise Besetzung, online als Teil einer Website zum Thema einsehbar und durchsuchbar sein. Da ich die Inhalte natürlich nicht doppelt anlegen will, soll eben die FileMaker-Datenbank auf die gefragte Weise mit der Website verbunden werden, am besten so, dass auch die online-Bestandteile im Beziehungsdiagramm mit verwaltet werden können. Das ist so gerade meine Idee...

Danke nochmals für die Antwort, beste Grüße!
 

Olivetti

Mitglied
Mitglied seit
09.12.2005
Beiträge
11.697
du willst ja sicher nicht die filemakerdatenbank direkt online einbinden.
filemaker dürfte heutzutage vermutlich auch noch automatisierbar sein, so würde ich die daten in geeignetem format exportieren, hochladen und dann wiederum automatisiert in den jeweiligen teil der onlinedatenbank importieren.
 

Schalli75

Mitglied
Mitglied seit
21.05.2004
Beiträge
240
Moin,

wenn die Daten nur einmal aus FileMaker ins Web exportiert werden sollen, würde ich entsprechende MySQL-Datenbanken anlegen und die Daten dann dorthin exportieren. Die Website greift dann auf die Daten aus der MySQL-Datenbank zu.

Soll die FM-Datenbank weiterverwendet und quasi in Echtzeit mit der Web-Datenbank synchronisiert werden, empfehle ich den Einsatz des MBS Plugins, um die Daten auf direktem Weg (ohne ODBC) mit der MySQL-Datenbank abzugleichen. Möglicherweise kann FileMaker 18 das auch schon out of the box, mit den aktuellsten neuen Funktionen habe ich mich aber noch nicht ausreichend beschäftigt.

Je nach dem, wie komplex die bisherige FM-Datenbank ist, könnte man übrigens auch die Anlage der MySQL-Tabellen mit ihren Feldern direkt aus FileMaker heraus programmieren, die dann auf Knopfdruck angelegt werden können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tgam

wegus

Mitglied
Mitglied seit
13.09.2004
Beiträge
16.842
Typo3 ist ein CMS und für so etwas eher ungeeignet! Es gibt aber PHP Franeworks wie Symfony oder Laravel, die es erlauben recht schnell und einfach auf Datenbanken zuzugreifen (OR.Mapper wie Doctrine werden da verwendet).

Ich würde daher auch einen Export Filemaker zu MySQL DB auf einem Webspace vorschlagen - natürlich automatisiert und dann per PHP und mit einem der oben genannten Frameworks die Daten anbieten. Ich kann da auch gern Rat und Tat anbieten - ich mache so was beruflich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: tgam
Oben