Benutzerdefinierte Suche

ffmpeg beendet nicht richtig

  1. joikem

    joikem Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    Hab Gestern eine Videodatei von avi nach mpeg2 konvertiert. Nachdem ffmpeg fertig war (nach ca. 6 Stunden...) hab ich es ordnungsgemäß beendet. Allerdings lief den ganzen Tag noch der Lüfter von meinem iBook. Daraufhin bin ich mal in die Aktivitätsanzeige und stellte fest das die Prozesse "compressord" und "qmasterqd" 90% der CPU-Last ausmachen.

    Nachdem ich die beiden beendet hatte und danach ffmpeg nochmal etwas konvertieren lies wollten sie wieder nicht aufhören nachdem ich ffmpeg geschlossen habe.

    was soll das? Kann doch nicht sein, dass ich jedesmal die Prozesse manuell beenden muss, oder?

    Weiß jemand Rat?
    Johannes
     
    joikem, 20.07.2005
  2. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    compressor und qmasterd sind Teil der AppleStudioPro Software (FinalCut, DVD Studio PRO,...) und haben nichts mit ffmpegX zu tun. Hast du das bei dir installiert?

    ffmpegX nutzt "mpeg2enc" und andere Programme.
     
    quack, 20.07.2005
  3. joikem

    joikem Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    jau, hab ich. allerdings starten die prozesse dann, wenn ich in ffmpeg ein mpeg2 mit mpeg2enc kodiere....

     
    joikem, 20.07.2005
  4. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Bei mir starten diese Prozesse nicht.
    Welche Einstellung von ffmpegX verwendest du denn?
    Welches Videoformat enthält denn die AVI Datei?

    Es gibt in ffmpegX unter Optionen die Einstellung "mit Quicktime dekodieren". Vielleicht hilft es diese abzuschalten (obwohl es da eigentlich keinen Zusammenhang geben dürfte)
     
    quack, 20.07.2005
  5. joikem

    joikem Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Ich verwende die Voreinstellung "DVD (mpeg2enc)". Das Original ist ein Divx, unter "Source Format" steht allerdings "unrecognized" wenn ich die Datei da reinziehe.

    Wenn ich die Voreinstellung "DVD (ffmpeg)" benutze starten die beiden übrigens nicht...

    Bin jetzt grad noch am codieren, probiere das mit Quicktime gleich mal aus...

    Danke,
    J°hannes
     
    joikem, 20.07.2005
  6. joikem

    joikem Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.03.2002
    Beiträge:
    470
    Zustimmungen:
    0
    Sorry: Compressord und qmasterqd starten doch, allerdings verbrauchen sie 0,0% CPU...
     
    joikem, 20.07.2005
  7. quack

    quackMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2004
    Beiträge:
    6.334
    Zustimmungen:
    141
    Die beiden Prozesse starten bei mir nicht, wenn ich ffmpegX benutze. Egal welche Einstellung ich dort verwende.
    Wenn ich aber Compressor starte, dann werden auch die beiden Prozesse Compressord und qmasterqd gestartet. In diesem Fall bleiben die beiden Prozesse aktiv, auch wenn ich Compressor wieder beende. Selbst eine Zwangsbeendung dieser Prozesse führt nur dazu, dass sie sofort wieder gestartet werden (von qmaster ohen "d", ein Programm das beim Systemstart automatisch gestartet wird, gehört zum ProPaket).
    Vielleicht liegt es gar nicht ffmpegX sondern daran, dass Compressor schon mal lief?

    Test: Neustart und dann ffmpegX benutzen ohne Compressor anzuwerfen.
     
    quack, 20.07.2005
Die Seite wird geladen...