Festplattendienstprogramm von DVD gestartet + kann HD nicht reparieren-was nun?

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von der Mark, 27.02.2007.

  1. der Mark

    der Mark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    14.11.2006
    und nochmal-denke das Posting passt hier vielleicht besser hin....läuft immer noch nicht das MBP..:-((((

    Hallo, nachdem mein MBP öfter abgestürzt ist habe ich das Festplattendienstprogramm gestartet und prompt hat es Fehler gefunden. Nach Neustart von der DVD bricht das Dienstprogramm trotzdem beim Reparaturversuch des Startlaufwerkes (der Festplatte ) ab-wat nu??

    achja-Fehlermeldung ist "ungültiger Typ des Katalog Datensatzes"

    "Volume Überprüfung fehlgeschlagen"


    LG Mark
     
  2. ChrisX

    ChrisX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Gleiches Problem bei mir: "Der zugrundeliegende Prozess meldete einen Fehler beim Beenden."

    Weiter oben steht dann:"Ungültige Knotenstruktur"

    Vorher wurde das EFI-Firmwareupdate installiert. Dann kam immer der graue Startbildschirm und dann hab ich von CD die Rechte und das Volume reparieren wollen.

    Weiß jemand Rat???
     
  3. ChrisX

    ChrisX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    *schieb*
     
  4. ChrisX

    ChrisX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    *schieb*
     
  5. der Mark

    der Mark Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    14.11.2006
    ...update soweit. Mac OSx Neuinstallation bricht mit ner Fehlermeldung (Fehler beim überprüfen der Platte) ab, Telefonat mit Apple ergab eventuelle Festplatte defekt oder Logicboard?? werde als nächstes mich nach anderen Festplatten rep. Programmen umschauen, ich denke nicht das die Platte (keine Geräusche etc, das MBP friert auch nicht ein sondern hat bei Probs ne Kernel Panic, unabhängig vom HD-Zugriff...) defekt ist, eher ein Software Problem?

    LG M.
     
  6. ChrisX

    ChrisX MacUser Mitglied

    Beiträge:
    508
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Hab jetzt 'ne Lösung für mein Problem gefunden: MacBookPro im Target Modus starten, per Firewire an einem anderen Mac anschließen, Überprüfung und Reparatur mir DiskWarrior (hat etwa 'ne halbe Stunde gedauert). Ferdsch! Klappt super.

    Der tolle Apple Support empfahl mir die Platte zu klonen und dann neu zu installieren. Mehr hatten die Jungs nicht zu bieten. Hat mich irgendwie an die Standardlösung aller WinProbs erinnert...
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen