festplatten crash waehrend backup

Dieses Thema im Forum "Peripherie" wurde erstellt von kaypel, 27.02.2007.

  1. kaypel

    kaypel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    14.02.2005
    hallo, mir ist heute das unfassbare passiert. nach der kompletten sicherung einer festplatte und formatierung selbiger konnte ich auf meine externe festplatte nicht mehr zugreifen. sie macht auch seltsame geraeusche.

    gibt es firmen (am besten in berlin), die mir moeglicherweise die defekte platte auslesen koennen? mit welchen ausgaben muesste ich rechnen?

    hat damit schon jemand erfahrung?
     
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Hallo Kaypel,

    über Google wirst Du fündig:

    http://www.datenrettung-festplatten.de/index.php?id=1,3,0,0,1,0

    zu den Kosten: da sie nicht zerstört ist (Feuer etc.)
    dürften sich die Kosten im Rahmen halten. Es kommt
    bei deren Presigestaltung auf die Stufe der Zerstörung
    ebenso an wie auf die Grösse der Platte.

    Obengenannte Firma gibt ein kostenfreies
    Gutachten ab (steht in deren Site).

    Einfach mal anrufen und mit dem Teil vor-
    beifahren!

    Viel Glück und dass es nicht allzu teuer kommt.
    Wir hatten letztes Jahr eine Platte zur Daten-
    rettung gebracht. 180 GB, normales Versagen
    ohne Fremdeinwirkung Kosten waren ca. 480 Euro.

    Gruss Jürgen
     
  3. kaypel

    kaypel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    14.02.2005
    uff, das haut mich ehrlich gesagt ein wenig um.

    in welcher form habt ihr dann die daten wiederbekommen? waren sie alle durchnummeriert in groszen ordner zusammengefasst, so wie man es von den handelsueblichen datenrettungsprogrammen kennt, oder doch eher brauchbar?
    wieviele konnten nicht wieder hergestellt werden?
     
  4. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Hallo kaypel,

    es wurden alle, bis auf ein Composing (Photoshop)
    wieder hergestellt. Die Daten wurden auf einer
    Festplatte unserer Wahl geliefert (gegen Aufpreis),
    möglich ist aber auch, die Datensicherung auf einer
    von Dir gelieferten Platte zu bekommen. Sortieren
    mussten mussten wir selbst. War aber nicht so auf-
    wändig!

    Gruss Jürgen

    NS: Einfach mal fragen, kann ja sein, dass sie es günstiger
    schaffen, Fragen kostet ja nichts!
     
  5. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Hallo kaypel,


    habe gerade einen Kollegen hier, der gleiches
    Problem hatte. Bei ihm klappte es im Do it
    your-self-Verfahren! Ebenfalls nicht mehr er-
    kannt und ein schleifendes Geräusch. Er hatte
    die Platte ausgebaut und in einen anderen Mac
    reingebaut. Funtionierte! Er meint aber, dies
    sei ein Risiko, da jedes Einschalten der defekten
    Platte noch mehr zerstören kann. Bei ihm waren
    alledings nicht sehr viele sensible Daten gespei-
    chert, so konnte er den „Test” ohne schlechtes
    Gefühl durchführen.

    Gruss Jürgen und Jürgen
     
  6. kaypel

    kaypel Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    14.02.2005
    danke fuer den tipp. da es sich um eine externe platte handelt habe ich es bereits bei diversen rechnern ohne erfolg versucht.
     
  7. ostfriese

    ostfriese MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.807
    Zustimmungen:
    44
    Mitglied seit:
    08.12.2003
    Es gibt da diesen Tipp mit dem Eisfach bei mechanisch defekten Platten.
    Ich habe diesen noch nicht ausprobiert aber schon viel Gutes darüber gehört.
    Platte ausbauen und in einen Gefrierbeutel (dicht verschliessen).
    Dann die Platte für mehrere Stunden ins Gefrierfach.
    Nach dem Einbauen und Anschliessen der Platte sofort die Daten kopieren.
     
  8. Schattenmantel

    Schattenmantel MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.752
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    22.04.2002
    Disk Warrior oder Data Rescue II drüber laufen lassen. Die meissten Service Center die einfache Datenrettungen machen tun genau dies und verlangen dafür ordentlich Geld. ;)

    Das mit dem Eisfach hab ich letzten Sommer als meine PB Platte ausgestiegen ist auch probiert. Hat aber trotz Hilfe von Disk Warrior leider nicht geholfen. :(
     
  9. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Hallo Schattenmantel,

    TOLL! Ich, der stets propagiert, doch „DiskWarrior” und
    „DataRescue” als ultimative Rettungsprogramme haben
    zu müssen. Ich vergesse diesen Tipp einfach!!!:(

    Muss an den genannten Geräuschen gelegen haben, bei
    diesem Thema geht bei mir sofort die Paniklampe an!:D

    Gruss Jürgen
     
  10. Holger-Holger

    Holger-Holger MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.291
    Zustimmungen:
    33
    Mitglied seit:
    24.01.2004
    Ich kopiere als 100%-iger Angsthase immer VOR einer Formatierung einer HD das Backup von der externen HD im Büro auf meinen Bürorechner. Damit ist das Backup gedoppelt. Hilft im konkreten Fall wohl nicht mehr, aber man kommt nie in die Situation irgendwelche Daten nur einfach (auf der Backup-HD) zu haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen