Festplatte wird nicht korrekt erkannt

almannach

Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.04.2005
Beiträge
177
Hallo Leute,

habe noch eine Seagate Barracuda 200 GIG IDE Platte die in meinem alten PC war, hat immer funktioniert, da das Motherboard meines alten PCs defekt ist hab ich die Platte ausgebaut und in ein externes Gehäuse eingebaut.

Die Platte wird im Festplattendienstprogramm einwandfrei erkannt und ist mit NTFS formatiert, jedoch kommt immer die Fehlermeldung beim anstecken dass die Platte initialisiert werden muss, da jedoch 120 GB Daten drauf sind, kann ichs nicht machen..

Habe eine andere Platte die mit NTFS formatiert ist auch im gleichen Gehäuse zum laufen gebracht..

Hat Jemand einen Tipp für mich wie ich die Platte zum laufen bekomme ?

Danke, Grüße
Christopher
 

srmcore

Mitglied
Registriert
03.05.2006
Beiträge
146
gleiches Problem hier!
mit USB (Medion :/ ) Platte.
Fehlermeldung: "Die eingelegte CD/DVD konnte von diesem Computer nicht gelesen werden.
Im Festplattendienstprogr. wird sie korrekt angezeigt (NTFS,Kapazität)
allerdings keine Angaben zu Ordnern und freiem Platz.
Unter Windows läuft sie problemlos.
Was tun?
 

srmcore

Mitglied
Registriert
03.05.2006
Beiträge
146
Problem gelöst:

mit mkdir ein Verzeichnis als Mountpoint erstellt: MOUNT
dann im Terminal:

sudo mount -t ntfs /dev/disk2s1 /MOUNT

und alles fein.
Wenn ihr nicht wißt welches /dev ihr angeben sollt, schaut im Festplattendienstprogramm ;)

Gruß
 

Chrigi77

Neues Mitglied
Registriert
30.06.2006
Beiträge
17
srmcore schrieb:
Problem gelöst: mit mkdir ein Verzeichnis als Mountpoint erstellt: MOUNT dann im Terminal: sudo mount -t ntfs /dev/disk2s1 /MOUNT und alles fein. Wenn ihr nicht wißt welches /dev ihr angeben sollt, schaut im Festplattendienstprogramm ;) Gruß

kannst du das bitte mal so schreiben, dass auch ein nicht-terminal-gewohnter das nachmachen kann? ich habe nämlich das selbe Problem und hier scheints ja nach Lösung zu riechen..! :))
Dankeschön!
 

srmcore

Mitglied
Registriert
03.05.2006
Beiträge
146
Terminal öffnen.
Eingeben:
mkdir MOUNT

Im Festplattendienstprogramm nach dem Gerätenamen für die externe Platte nachschauen. Dieser fängt mit /dev/ an und sollte am unteren Rand des Fensters stehen oder wenn du auf Info gehst (hier bin ich mir unsicher, kann nicht nachschauen da ich keine externe Platte hier habe).

Diesen Pfad/Namen merken, notieren und folgenden Befehl im Terminal eingeben:

sudo mount -t ntfs /dev/disk2s1 MOUNT

wobei '/dev/disk2s1' hier durch den von dir herausgefundenen Namen zu ersetzen ist.
Dein Passwort eingeben
und nun solltest du im Finder auch MOUNT angezeigt bekommen oder unter deinem User-Verzeichnis im Verzeichnis MOUNT auf das Laufwerk zugreifen können.

hth
 

Chrigi77

Neues Mitglied
Registriert
30.06.2006
Beiträge
17
Hallo srmcore
Danke für die ausführliche Beschreibung! ja, im user-verzeichnis hats jetzt tatsächlich einen Ordner namens "MOUNT". Aber der ist leer wenn ich ihn öffne :-| Allerdings erscheint auch noch immer kein Festplatten-Icon irgendwo

irgendwas scheint da nicht zu klappen. Aber einfach irgendwie formatieren will ich die Iomega auch nicht, da sind nämlich wichtige Daten drauf (wie vermutlich bei 99% dieser Fälle..).
 

srmcore

Mitglied
Registriert
03.05.2006
Beiträge
146
wie sind denn die ergebnisse des _mount_ befehls?
hast du den Gerätenamen der Platte herausgefunden? (/dev/xxxxx)?

wir schaffen das noch!
 
Oben