Festplatte wird immer von selbst ausgeworfen

edtheguest

Neues Mitglied
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
Moin Schiffversenker.
Ich lasse mich bei Problemen ja gerne inspirieren um den Leuten nicht unnötig Arbeit zu machen... (Dabei wundere ich mich häufig über abgerissene Beiträge und frage mich ob und wie das Problem gelöst wurde. Auch wenn das Problem "plötzlich" weg ist, wäre das ein Hinweis wert finde ich...)

Aber danke dass du nachhakst und mir vielleicht helfen kannst.

Ich arbeite als Cutter Mac-basiert in unterschiedlichen Projekten auf zwei unterschiedlichen MacbookPros (2015/2017) (Catalina, Big Sur) mit PC-basierten Kunden zusammen. Das Material kommt auf externen NTFS-formatierten Festplatten und dafür benutze ich Ntfs for Mac.

Das funktioniert seit Jahren zuverlässig aber seit einigen Monaten habe ich immer häufiger das Problem, dass sich die Festplatten von selber auswerfen. Ca. jede fünfte Platte ist betroffen. Kopieren lassen sich nur einzelne/wenige Files aber keine großen Datenmengen, da sofort ausgeworfen wird.

Schickt der Kunde eine neue Platte, so ist das Problem i.d.R. gelöst aber das ist immer sehr zeitaufwändig und da die Platte an meiner Synology NAS oder deren Windowsrechnern einwandfrei läuft, versuche ich nun den Fehler zu lokalisieren.

Was ich bisher versucht habe:
Auf Catalina und BigSur dasselbe Problem.
Per Ntfs for Mac testen und/oder reparieren hilft nichts.
Andere Kabel inklusive Netzteil und ohne HUB verbunden.
Per Synology umkopieren funktioniert aber ist megalangsam!


Viele Grüße und ich bin auf deine Ideen sehr gespannt.
 

yew

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
8.120
Punkte Reaktionen
2.232
Hi

.... also wechselnde Festplatten von Kunden .... das dürften doch dann alle 2,5" Platten sein? .... oder doch 3,5" Platten??
Die Frage ist dann doch auch, was da genau verbaut ist, aber das wirst du ja nicht wissen. Der Stromverbrauch ist nicht bei allen Platten gleich

Welcher Hub? .... wie es aussieht, mit Netzteil

Hast du überhaupt schon einen SMC-Reset gemacht?
Safe boot auch schon durch?

USB-Ports am Rechner für die Platten schon mal durchgetauscht?

Hatte vor einiger Zeit auch das Problem, dass sich eine Speicherkarte, die permanent im Rechner ist, nach dem Ruhezustand ausgeworfen wurde. Problem hat sich jetzt allerdings anscheinend gelöst, nach mehreren SMC-Resets und Safe-boots. Die Speicherkarte lief vorher schon Jahre ohne Probleme


Gruß yew
 

edtheguest

Neues Mitglied
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
Moin yew,
die Platten sind 3,5" von Orico, einem Anbieter, der laut Kollege immer unterschiedliche Platten verbaut.
Die Ports habe ich schon durchgetauscht und das itec Thunderbolt 3 Dock auch mal weggelassen. Der Witz ist ja, dass die meisten dieser Platten laufen und das Problem nur bei manchen auftritt.
Einen SMC Reset probiere ich jetzt mal aus. Falls der Safe-Boot funktioniert habe ich auf jeden Fall einen wesentlich schnelleren Workaround als meine beknackte Synology-"Kopierstation" : )
 

yew

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
8.120
Punkte Reaktionen
2.232
Hi
von Orico hab ich einige verschiedene Gehäuse, allerdings nur für 2,5" Platten und für USB. HDD besorg ich mir immer selber

Gruß yew
 

Kaschperlkopf

Mitglied
Dabei seit
26.06.2004
Beiträge
216
Punkte Reaktionen
37
Meine INTENSO 4TB Festplatte 3,5" (für meine Timemachine) wurde plötzlich auch immer unerwartet ausgeworfen.
Ebenfalls nachdem der iMac (27" - 2020 - mac OS Monterey) in den Ruhestand gegangen ist.
Weil die Festplatte schon ein paar Jährchen auf dem Buckel hatte habe ich sie nun gegen eine gleiche - neuere - ausgetauscht.
SMC-Resets haben bei mir nichts gebracht.
Wenn es eine Lösung gibt mit der ich die "alte" noch nutzen kann, wär natürlich schön ;-)

Mike
 

edtheguest

Neues Mitglied
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
SMC Reset hat zumindest ein Anfassen/Kopieren von Dateien auf Finder-Ebene ermöglicht aber trotzdem kam es immer wieder zu Aussetzern bei Verwendung des Schnittsystems auf die Dateien.
Ein weiterer SMC Reset hat dann wieder den alten Stand zurückgebracht. Kein Anfassen/Kopieren mehr möglich...
Versuche in der Pause die SafeBoot Variante.
 

yew

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
8.120
Punkte Reaktionen
2.232
@edtheguest

SMC zurücksetzen: Setze den SMC (System Management Controller) zurück, mit dem gesteuert wird, wie dein Mac den Stromverbrauch regelt

... hat aber mit dem Kopieren von Dateien nichts zu tun

Gibt ja beim Mac verschiedene Arten von Resets ..... SMC-Reset, PRAM-Reset / NVRAM-Reset .... und jeder hat seine eigene Funktion und wird auch unterschiedlich durchgeführt .... und darf also auch nicht verwechselt werden

Diese Resets sind kein Allheilmittel, aber immer einen Versuch wert .... wenn man sie korrekt ausführt .... so wie den PRAM-Reset

In den meisten Anleitungen steht, dass man die Tastenkombination einmal nach dem Startgong drücken soll, was aber nicht ganz korrekt ist, denn dabei werden nicht alle Daten zurückgesetzt. Deswegen wird eher empfohlen, den Startgong mind. 3x bis 5x ertönen zu lassen

Zudem ist es auch ein Unterschied, ob man einen Neustart oder einen Kaltstart macht und grundsätzlich empfehle ich einen Kaltstart.

Kaltstart ist nichts anderes, als den Rechner komplett runter zu fahren, etwas warten und dann einen normalen Start durchführen ..... in Verbindung mit den gewünschten Tastenkombinationen


Gruß yew
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
4.414
Hi,
Den PRAM-Reset 3x in Folge auszuführen hat sich bei mir bewährt, nur so wird der PRAM komplett entleert, und auf Standart Werte zurückgesetzt.
Franz
 

yew

Aktives Mitglied
Dabei seit
29.02.2004
Beiträge
8.120
Punkte Reaktionen
2.232
ein Anfassen/Kopieren von Dateien auf Finder-Ebene ermöglicht aber trotzdem kam es immer wieder zu Aussetzern bei Verwendung des Schnittsystems auf die Dateien

... kann allerdings auch auf das Dateisystem zurückzuführen sein.

Beim Mac .... das Dateisystem zu reparieren .... Erste Hilfe ausführen oder safe-boot
.... und auch das gleiche ist bei PC-Systemen der Fall

Leider ist es in der Windows-Welt oft üblich, Speichermedien unsachgemäß vom Rechner zu trennen, statt sie ordnungsgemäß auszuwerfen. Solche Aktionen können das Dateisystem zusätzlich beschädigen


Gruß yew
 

edtheguest

Neues Mitglied
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
Danke dir, einen PRAM Reset probiere ich dann gleich auch aus. Seltsam ist aber trotzdem dass ich nach dem SMC die Festplatte wieder "anfassen" konnte. Vielleicht aber auch Zufall.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
10.036
Punkte Reaktionen
4.414
Hi,
Wen diese Resets nicht helfen, ist das USB-Kabel, oder der USB-Kontroller im Gehäuse defekt.
 

edtheguest

Neues Mitglied
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
... kann allerdings auch auf das Dateisystem zurückzuführen sein.

Beim Mac .... das Dateisystem zu reparieren .... Erste Hilfe ausführen oder safe-boot
.... und auch das gleiche ist bei PC-Systemen der Fall
Habe ich das richtig verstanden, dass ein Safe-boot das Dateisystem repariert? Oder was ist dann noch wo zu tun?

Und ach so ja, ich hatte die Platte schon vor dem Post in Ntfs for Mac durch die Überprüfung geschickt, sagte es sei alles ok...
Oder macht es einen Unterschied, das Dateisystem an einem (beliebigen?) Windows Rechner zu reparieren/überprüfen?
 

edtheguest

Neues Mitglied
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
Hi,
Wen diese Resets nicht helfen, ist das USB-Kabel, oder der USB-Kontroller im Gehäuse defekt.

An den Kunden-PCs laufen die Festplatten. Macht das Sinn? Kann ein Controller (auf der Rückseite der Verpackung wird MacOS Kompatibilität ausgezeichnet) am PC laufen und am Mac einen Defekt aufweisen?
 

edtheguest

Neues Mitglied
Dabei seit
22.02.2010
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
1
So, habe jetzt alles angeratene durch.
1. Safeboot und Restart
2. PRAM Reset mehrfach
3. Kabel und Netzteil und Hubs und alles getauscht bzw. ausgestöpselt.

Kein Erfolg bisher, werde als nächstes auf einem Windowsrechner die Platte Erstehilfisieren. Mal sehen ob das irgendwas bringt. Danke aber fürs Mitdenken an Alle!
 
Oben Unten