Festplatte von 1904

OFJ

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.10.2004
Beiträge
9.446
Hallo,

ich habe jetzt endlich meine externe Festplatte formatieren können.
Habe dazu das Laufwerk unter Ubuntu auf MS-DOS FAT 32 formatiert und jetzt wird es auch wieder unter OS X angezeigt. Mit anderen Formaten hat es bis auf hfs nicht funktioniert. Im Format hfs waren unter ubuntu auch nur 2 GB je Partition möglich, was bei einer 250 GB Platte natürlich nichts bringt.

Na ja mit FAT 32 hat es funktioniert, aber ich stehe jetzt vor 2 Problemen:

1. Es dauert ungewöhnlich lange die Platte (250 GB, USB) zu mounten
2. Jeder Ordner der auf der Platte erstellt wird, oder auf sie kopiert wird, trägt das Datum 1. Januar 1904

Problem 1 ist zwar ärgerlich (zumal die Platte vor einigen Wochen noch normal lief) aber damit kann ich leben.
Problem 2 würde ich aber schon gerne lösen, auch weil ich es von USB-Sticks kenne.
 

walter_f

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2006
Beiträge
3.171
OFJ schrieb:
2. Jeder Ordner der auf der Platte erstellt wird, oder auf sie kopiert wird, trägt das Datum 1. Januar 1904

Problem 1 ist zwar ärgerlich (zumal die Platte vor einigen Wochen noch normal lief) aber damit kann ich leben.

Überprüfe doch einmal das Systemdatum deines Rechners.

Wenn das auch auf 1904 steht, tausche die PRAM-Batterie (Pufferbatterie) deines Macs aus.

Walter.
 

OFJ

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.10.2004
Beiträge
9.446
walter_f schrieb:
Überprüfe doch einmal das Systemdatum deines Rechners.

Wenn das auch auf 1904 steht, tausche die PRAM-Batterie (Pufferbatterie) deines Macs aus.

Walter.

Der Rechner hat keine "Datumsprobleme".
 

walter_f

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2006
Beiträge
3.171
OFJ schrieb:
Der Rechner hat keine "Datumsprobleme".

Dann ist es die externe Platte, die ziemliche Probleme hat.

Mit DiskWarrior kannst Du das Verzeichnis der Platte neu erstellen lassen. Ich mache das bei allen meinen Macs in regelmäßigen Abständen.

Das dauert bei 250 GB einige zeit, aber es lohnt sich.

Wichtig: bis das Problem behoben ist, vertraue der externen Platte keine wichtigen Daten ohne Sicherheitskopie an.

Walter.
 

OFJ

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.10.2004
Beiträge
9.446
walter_f schrieb:
Dann ist es die externe Platte, die ziemliche Probleme hat.

Mit DiskWarrior kannst Du das Verzeichnis der Platte neu erstellen lassen. Ich mache das bei allen meinen Macs in regelmäßigen Abständen.

Das dauert bei 250 GB einige zeit, aber es lohnt sich.

Wichtig: bis das Problem behoben ist, vertraue der externen Platte keine wichtigen Daten ohne Sicherheitskopie an.

Walter.

Das merkwürdige ist, dass die Platte erst rumzickt seitdem ich sie neu partitioniert habe. Vorher waren mehrere Partitionen eingirichtet, die ich zu einer zusammenfassen wollte. Das Festplattendienstprogramm ist mir dabei immer abgeschmiert. Über den Ubuntu Weg hat es dann geklappt, aber seitdem habe ich die zwei Probleme.
 

walter_f

Aktives Mitglied
Registriert
20.02.2006
Beiträge
3.171
OFJ schrieb:
Das merkwürdige ist, dass die Platte erst rumzickt seitdem ich sie neu partitioniert habe. Vorher waren mehrere Partitionen eingirichtet, die ich zu einer zusammenfassen wollte. Das Festplattendienstprogramm ist mir dabei immer abgeschmiert. Über den Ubuntu Weg hat es dann geklappt, aber seitdem habe ich die zwei Probleme.

Noch etwas ist mir ein- bzw. aufgefallen:

Wenn Du die 250GB (tatsächlich werden es nach Formatierung um die 235GB sein, denke ich, aber egal) in einer Partition hast, kommt mir das extrem viel vor für das FAT32-Dateisystem.

FAT32 hat auf jeden Fall ein Maximum bei den Dateigrößen, 2 oder 4 GB.

Bei den maximal möglichen Partitionsgrößen liegt FAT32 auch weit unter den 250/230 GB, wenn ich das recht in Erinnerung habe.

Hier ein Hinweis aus dem Windows-Bereich (auf ein Limit von 32 GB):

http://www.freepctech.com/pc/xp/xp00189.shtml

Grüße,

Walter.
 
Zuletzt bearbeitet:

OFJ

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.10.2004
Beiträge
9.446
walter_f schrieb:
Bei den maximal möglichen Partitionsgrößen liegt FAT32 auch weit unter den 250/230 GB, wenn ich das recht in Erinnerung habe.

Also doch wieder mehrere Partitionen? Aber kann daher die Datumsklamotte kommen?
 

OFJ

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.10.2004
Beiträge
9.446
Sorry - wollte den Thread einfach mal hochschieben, da mir das Problem doch etwas unter den Nägeln brennt (würde gerne wieder ein Backup haben :o)
 

DonPhilippe79

Mitglied
Registriert
14.01.2007
Beiträge
107
Is schon spät und ich hab schon paar Gläser Wein, aber:

Warum formatierst du sie jetzt, wo der Mac sie erkennt, nicht einfach mit dem FP-Dienstprogramm auf HFS+?

Hab ich irgendwas überlesen? Bitte net hauen wenn ja...
 

OFJ

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.10.2004
Beiträge
9.446
DonPhilippe79 schrieb:
Warum formatierst du sie jetzt, wo der Mac sie erkennt, nicht einfach mit dem FP-Dienstprogramm auf HFS+?

Tja, weil das FP-Dienstprogramm dann wieder abschmiert und die Festplatte dann wieder nicht funktioniert.
 

OFJ

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.10.2004
Beiträge
9.446
Hmm - es scheint wohl keiner eine Idee zu haben. Da bleibt wohl nur der Kauf einer neuen Platte übrig.
 
Oben Unten