Festplatte voll und Papierkorb lässt sich nicht leeren

soul4711

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.09.2004
Beiträge
22
hallo, vielleicht kann mir jmd. helfen:

habe vor mir ein ibook einer kollegin mit installiertem 10.3.9. sie nutzt das gerät nur für fotos und musik. nun zum problem. irgendwie hat sie die festplatte so voll geknallt (fragt nicht wie), dass kein platz mehr auf dem gerät ist (0 kb frei). jetzt kann ich weder den papierkorb entleeren noch im sicheren modus starten. was kann ich tun, um wieder mit dem gerät vernüftig arbeiten zu können?

freue mich auf hilfreiche antworten...
danke,
soul
 

heldausberlin

Aktives Mitglied
Registriert
01.05.2004
Beiträge
13.908
Was passiert/welche Meldung erscheint, wenn du den Papierkorb leeren willst?

Ansonsten kannst du dich ja mal via Firewire mit einem anderen Mac verbinden und dein iBook im target mode starten.
 

soul4711

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.09.2004
Beiträge
22
yep, habe ich. es handelt sich ja auch nicht um meinen rechner, sondern um den einer kollegin. ich wollte eigentlich nicht ihren rechner mit zu mir nehmen, aber gut - wenn es hilft... wenn ich für die verbindung irgendetwas auf dem zielrechner speichern muss, wird es nicht gehen, da die festplatte ja voll ist, d. h. ich kann nicht mal eine dateiänderung durchführen.

wenn ich beide rechner verbunden habe - schätze mit dem firewirekabel - wie kann ich dann ohne dem remote-programm das ibook steuern und den papierkorb leeren?

hatte schon überlegt, ob es nicht einfacher wäre, ihren rechner komplett neu zu installieren - aber vielleicht ist das auch ein wenig zu viel des guten...!?
 

Gianni Banani

Mitglied
Registriert
12.10.2005
Beiträge
753
mit onyx (gibts bei versiontracker):

Aufräumen -> Papierkorb zwangsentleeren
 

xr2-worldtown

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2005
Beiträge
3.469
Na aber er kann Onyx doch auf das iBook gar nicht herunterladen , es ist ja kein Speicherplatz mehr frei.

EDIT: Er könnte es höchstens mit seinem Mac downloaden, dann auf CD brennen und auf dem iBook öffnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gerundium

Aktives Mitglied
Registriert
22.10.2005
Beiträge
2.003
Und dann gibt es noch die relativ gefährliche "rm -rf /Users/der_Benutzername/.Trash/*"-Variante, die man mit einem "i" (rm -rfi ...) zur bedingt gefährlichen, bei vielen Dateien aber nervigen Variante erweitern kann.

Und das ganze im Single-User-Modus (da sich der Rechner wohl nicht normal starten lässt, wenn ich richtig gelesen habe).
 

maceis

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
16.880
-fi widerspricht sich
-f nicht nachfragen
-i nachfragen

Spontan ist mir aber auch der Gedanke gekommen, nicht mehr benötigte Dateien im Terminal zu löschen. Der Papierkorb ist sicher ein guter Anfang, man kann jedoch unnötige Dateien überall im Dateisystem löschen (bevorzugt natürlich große).

Um schnell viel Platz freizubekommen könnte man die Indizierung ausschalten (das Kommando fällt mir so kurz nach dem Aufstehen nicht ein *gäähn*) und die Spotlight-Dateien (z.B. /.Spotlight-V100) löschen.
Das macht etliche hundert MB auf einen Schlag verfügbar.

HTH
 

Gerundium

Aktives Mitglied
Registriert
22.10.2005
Beiträge
2.003
Stimmt, "fi" widerspricht sich. Zumindest überschreibt das nachgehängte "i" die "f"-Option, puh, das ging noch einmal gut ;)
 

ratti

Aktives Mitglied
Registriert
09.05.2004
Beiträge
1.521
rm -rf /tmp/*
und
rm -rf /var/tmp/*
kann schonmal nix schaden.

Übrigens, nach dem Start im Single-User-Modus (Apfel-S) ist die Platte read-only, der mount-Befehl steht dann da, ich meine, es ist "mount -uw /", und aufgrund der amerikanischen Tastaturbelegung muss man dazu tippen "mount ßuw -". Oder den Zehnerblock nehmen.

Gruß,
Jörg
 

zwischensinn

Aktives Mitglied
Registriert
14.04.2004
Beiträge
1.726
soul4711 schrieb:
wenn ich beide rechner verbunden habe - schätze mit dem firewirekabel - wie kann ich dann ohne dem remote-programm das ibook steuern und den papierkorb leeren?
Du startest das iBook und hälst dabei die Taste 'T' gedrückt, bis das TFT blau wird und ein Firewire-Logo über den Bildschirm wandert. Nun ist das iBook im TargetDiskMode, es verhält sich , wenn man es per Firewire an einen anderen Mac hält, wie eine Externe Firewire-Festplatte.

Nun hängst du das Book an deinen Rechner und versuchst nun Daten von dem iBook zu löschen. Brauch ja nicht viel sein, am besten schmeisst du irgendein Programm weg, von der der Installer vorhanden ist, danach kannst du das iBook ja wieder normal hochfahren und den Papierkorb entleeren.
 

soul4711

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.09.2004
Beiträge
22
vielen dank für die vielen lösungsvorschläge. jetzt hätte ich das gerne probiert, aber was ist: die knackwurst-kollegin ist im urlaub und hat ihr ibook nicht hiergelassen... grrr. na gut, dann muss sie halt doch wieder zu den "hilfswilligen" mitarbeitern von gravis gehen. nochmals vielen dank und grüße aus hamburg,
soul
 
Oben Unten