Festplatte umbenennen

CaT

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2003
Beiträge
474
Hallo allerseits

Ich hab beim neuinstallieren meines PB's aus versehen die Partition der Platte etwas doof genannt und ich möchte das gerne ändern. Jetzt wollte ich euch fragen kann ich das machen ohne das System neu aufzusetzen bzw mit welchem Tool mach ich dass ?
Wenn ich sie auf dem Desktop ändere bzw umbenenne bringt das ja wohl nicht viel. Kann ich das von der CD her umbenennen mit der Partition ?

Ich möchte einfach ne saubere Lösung die vorallem dann auch überall übernommen wird (hatte mal einiges zu tun als ich den User im Netmanager umbenennt habe)

Grüsse
 

Lynhirr

Aktives Mitglied
Registriert
22.04.2005
Beiträge
11.123
Festplatte anklicken und umbenennen. Das wars schon!
 

marco312

Aktives Mitglied
Registriert
14.11.2003
Beiträge
19.353
Einfach den neuen Namen reinschreiben mehr braucht es dazu nicht.
 

marco312

Aktives Mitglied
Registriert
14.11.2003
Beiträge
19.353
Lynhirr schrieb:
Ha, diesmal war ich schneller!
daume29x19.gif

Kannst dir aber auch nichts für kaufen :D :p
 

Fabi

Aktives Mitglied
Registriert
29.03.2004
Beiträge
1.563
CaT schrieb:
Wenn ich sie auf dem Desktop ändere bzw umbenenne bringt das ja wohl nicht viel.
statt zu spammen, hier noch eine Erlärung ;) :
Die Festplatte hat im System einen festen Namen (z.B. "disk0s3"). Der sichtbare Name (z.B. "Macintosh HD") ist nur "Show" und kann daher beliebig verändert werden, ohne dass es sich auf das System auswirkt :)

richtig erklärt so, oder? :D
 

avalon

Aktives Mitglied
Registriert
19.12.2003
Beiträge
28.470
Fabi schrieb:
statt zu spammen, hier noch eine Erlärung ;) :
Die Festplatte hat im System einen festen Namen (z.B. "disk0s3"). Der sichtbare Name (z.B. "Macintosh HD") ist nur "Show" und kann daher beliebig verändert werden, ohne dass es sich auf das System auswirkt :)

richtig erklärt so, oder? :D

Ja das ist richtig, es sei denn ._ut hat noch eine bessere Erklärung.

Das schöne dabei ist das man lustig umbenenn kann, ohne das Programme davon was mitkriegen und auf einmal was nicht finden..
 

CaT

Mitglied
Thread Starter
Registriert
15.09.2003
Beiträge
474
Also ich brauche keine erklärung dass Macintosh HD nur ein Name ist ich kenne die Nameing conventions schon. Nur eben diese "show" wie ihr sie nennt wirkt sich ja auf den Namen der Partition aus und ich glaube nicht, dass man den Partitionsnamen einfach so ändern kann bzw nur indem man auf das Festplattensymbol klickt.

Grüsse CaT
 

marco312

Aktives Mitglied
Registriert
14.11.2003
Beiträge
19.353
CaT schrieb:
ich glaube nicht, dass man den Partitionsnamen einfach so ändern kann bzw nur indem man auf das Festplattensymbol klickt.

Doch genau das geht und sollte es bei dir nicht funktionieren könnte es sein das dir die nötigen Rechte fehlen.
 

buzzinflyz

Mitglied
Registriert
18.09.2004
Beiträge
137
CaT schrieb:
Also ich brauche keine erklärung dass Macintosh HD nur ein Name ist ich kenne die Nameing conventions schon. Nur eben diese "show" wie ihr sie nennt wirkt sich ja auf den Namen der Partition aus und ich glaube nicht, dass man den Partitionsnamen einfach so ändern kann bzw nur indem man auf das Festplattensymbol klickt.

Grüsse CaT

na dann probier es doch einfach mal aus.
r.
 

stuart

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2002
Beiträge
3.290
Bleibt noch anzumerken, dass es doofe uralt-Programme gibt, die nach einer Umbenennung den Dienst versagen, weil sie nun nicht mehr wissen, wo sie sind. Ich sag nur Corel... :D
 
A

abgemeldeter Benutzer

Fabi schrieb:
statt zu spammen, hier noch eine Erlärung ;) :
Die Festplatte hat im System einen festen Namen (z.B. "disk0s3").
Der Devicename ist auch kein fester Name. Der wird vom BSD nämlich auch dynamisch vergeben, in der Reihenfolge des Mountens. D.h. wenn Du von CD startest ist die CD disk0 und die Festplatte disk1 (die s-Nummer dahinter gibt die Partitionsnummer an).
Allerdings ist das Startvolume immer "/".
Der sichtbare Name (z.B. "Macintosh HD") ist nur "Show" und kann daher beliebig verändert werden, ohne dass es sich auf das System auswirkt :)
Der Name ist nicht nur Show, sondern tatsächlich der Name des Volumes, wie er im Volumeheader angegeben ist. Da gibt es übrigens auch eine eindeutige 64-bit-Volume-ID (welche aber in dem Falle irrelevant ist, sie wird z.B. dafür verwendet, um zu speichern, bei welchem Volume die Option "Eigentümer ignorieren" aktiviert ist).

Die Erklärung ist viel einfacher. Mac OS X ist einfach nur flexibel genug. :cool:


@ stuart
DDas ist dann allerdings auf einen Programmierfehler zurückzuführen (feste Pfade verwendet, eine Windows-Unsitte). Am Mac konnte man schon immer die Namen der Volumes umbenennen, ohne dass das Auswirkungen gehabt hätte.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

stuart

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2002
Beiträge
3.290
@ ._ut:
Schon klar, wie gesagt, das einzige, was mir bisher unangenehm aufgefallen ist, war Corel Graphics am Mac. Und da ich das Zeugs eben ab und an brauche kann ich es nich mal in die Tonne kloppen.
 
Oben