Festplatte - Stromversorgung defekt? Wie Daten retten?

  1. hello-o

    hello-o Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    2
    Hallo,

    habe ein Riesenproblem mit meiner Datenfestplatte. Die Platte war ursprünglich in einem Firewire Gehäuse. Beim Anschliessen habe ich die Netzteile verwechselt und ein PC Notebook Netzteil in das FW Gehäuse eingesteckt. Die Platte liess sich dann nicht einschalten. Mit dem originalen Netzteil liess sie sich aber auch nicht mehr einschalten!

    Die Platte habe ich nun aus dem Gahäuse aus- und in meinen G4 eingebaut.
    Der Rechner fährt nicht hoch! Nur ein kurzes Blinken vom Lämpchen.
    Mit den anderen Platten kein Problem. Sobald die wahrscheinlich defekte am Strom hängt, lässt sich der Rechner nicht starten.

    Kann ich irgendwie noch an meine Daten kommen?
    Ich stehe auch unter Zeitdruck, alles was mit einschicken verbunden ist, wäre suboptimal.

    Vielen Dank für Eure Antworten!
     
    hello-o, 12.12.2006
    #1
  2. JürgenggB

    JürgenggB MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Beiträge:
    8.032
    Zustimmungen:
    585
    Hallo Hello-o,

    hast Du versucht, den Rechner nur mit der
    „defekten” Platte zu starten also alle anderen
    abgeklemmt? Was sagt das Festpalttendienst-
    programm, wenn Du von DVD startest? Sprang
    die Platte mit dem PC-Netzteil überhaupt an?

    Viele Fragen

    Jürgen
     
    JürgenggB, 12.12.2006
    #2
  3. hello-o

    hello-o Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    2
    Es ist kein System drauf. Das ist nur eine Datenplatte.

    Geht das? Wenn der Rechner sich nicht anschalten lässt, sobald die Platte an einem der Stromstecker klemmt (die hab ich alle durchprobiert)?

    Nein.
     
    hello-o, 12.12.2006
    #3
  4. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    ich wuerde nach dem Einbau der Platte erst mal einen reset auf das PRAM machen (Rechner mit apfel+alt+p+r starten und erst loslassen wenn der Startgong zum 2. mal ertoent - der Rechner also quasi nochmal die open firmware laed). Dabei werden hardwarenahe Parameter die beim booten geladen werden, auf Default gesetzt.
     
    lundehundt, 12.12.2006
    #4
  5. hello-o

    hello-o Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    2
    Hmmm, danke, aber er verweigert jeden Dienst.

    Nur kurzes Aufleuchten des Lämpchens, kein Gong, kein Lüfter, nichts.

    Bin ja schon froh, dass er wohl so schlau ist, sich selbst vor einem weiteren Kurzschluss o.ä. zu schützen, indem gar nichts läuft.
     
    hello-o, 12.12.2006
    #5
  6. lundehundt

    lundehundt MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    wenn nur das Laempchen kurz leuchtet kannst du mal versuchen einen Reset auf die PMU zu machen (Power Management Unit). Das ist ein eigener Microcontroller auf deinem LogicBoard der unter anderem fuer die Stromversorgung des Rechners zustaendig ist. Neben der Pufferbatterie auf deinem LogicBoard ist ein kleiner unscheinbarer Taster. Den musst du bei gezogenem Netzstecker einmal fuer einige Sekunden druecken.
     
    lundehundt, 12.12.2006
    #6
  7. hello-o

    hello-o Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    2
    PMU Reset gemacht - gleiches Spiel.

    Bevor der Lüfter beginnen würde, ist schon Schluss. Kaum steck ich die betroffene Platte vom Strom, läuft alles völlig normal.
     
    hello-o, 12.12.2006
    #7
  8. catvarlog

    catvarlog MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    1.468
    Zustimmungen:
    1
    das erinnert mich an eine "bastel-aktion" mit ibm-kompatiblen pcs.

    damals war es bei mir so, dass die platte nur mit dem strom verbunden war und nicht mit dem controller. der rechner startete nicht.

    erst als ich controller und strom angeschlossen hatte, fuhr der rechner hoch. daher mal prüfen, ob die platte richtig am controller hängt.
     
    catvarlog, 12.12.2006
    #8
  9. tigion

    tigion MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    48
    Der schlimmst Fall wäre, dass die Festplattenelektronik durch die falsche Spannung zerstört wurde. Da kommt man dann wohl nur mit teuren Datenwiederherstellungsfirmen weiter :(
     
    tigion, 12.12.2006
    #9
  10. hello-o

    hello-o Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.03.2004
    Beiträge:
    203
    Zustimmungen:
    2

    Das frag ich mich auch die ganze Zeit. Hat schon jm. damit Erfahrung?
    Wie teuer wird das wohl?
    Kennt jm. eine?
     
    hello-o, 12.12.2006
    #10
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Festplatte Stromversorgung defekt
  1. AL-OSX
    Antworten:
    9
    Aufrufe:
    324
    rembremerdinger
    30.05.2017
  2. quixxel
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    205
    quixxel
    05.04.2017
  3. Rennier
    Antworten:
    15
    Aufrufe:
    590
  4. slash
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    408
    Paul1983
    07.01.2017
  5. hugo_hugo
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    189
    hugo_hugo
    23.10.2016