Festplatte "schleift" beim bewegen des PB

eintausendstel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
1.531
hallo allerseits

vor ein paar tagen ist mir zum ersten mal aufgefallen, daß die festplatte in meinem PB schleifgeräusche von sich gibt, wenn ich das PB im betrieb anhebe oder bewege.
da mein TiPB das nicht macht stellt sich mir nun die frage, ob das beim Alu PB normal ist und es mir bislang nur nicht aufgefallen war, oder ob ich mir ernsthaft sorgen um meine daten machen muss.

jedesmal wenn ich den winkel des PB verändere gibt es kurz diese schleifgeräusche die dann auch wieder verschwinden - im normalbetrieb (auf dem tisch) gibts keine geräusche.
 

macmaniac_at

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
3.593
Also, mein PB ist eigentlich gräuschlos... Schleifgeräusche der Festplatte selbst (also der sich drehenden Teile) sind durch ein bewegen des PB aber eigentlich nicht möglich, da die Festplatte ja in sich geschlossen ist, wenn dann könnte das Geräusch höchstens von z.B. dem Superdrive kommen, so eine CD eingelegt ist, oder sich durch das Verwinden des Gehäuses evtl. ein Geräusch der Festplatte auf's Gehäuse übertragen...

Aber zudem sind solche Geräusche ja äußerst subjektiv... Es handelt sich nicht um ein normales Beriebs/Zugriffsgeräusch?
 

Wuddel

Mitglied
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.867
Also man hört sie Festplatte schon ziemlich deutlich wenn sie sich dreht. Vorallem wenn man in sehr sehr leiser Umgebung (carpe noctem ;) ) arbeitet. War bei meinen beiden iBooks so.
 

ikarsten1974

Mitglied
Mitglied seit
01.07.2004
Beiträge
9
HALLO
bleiben deine Programme mal hängen oder dauert das laden sehr lange
Dann ist deine Platte leider defekt :-(
Bei meinem iBook 12 " war das so also am besten Datensicherung
und neue Platte
 

macmaniac_at

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2004
Beiträge
3.593
Also aus einem halben Meter Entfernung ist bei mir die Platte nicht mehr zu hören (außer bei Zugriffen)...

@eintausendstel
laß mal das Festplatendienstprogramm zur Sicherheit die Platte prüfen.
 

SchaSche

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
8.729
Schnell eine Datensicherung machen, und abwarten ob die Platte hält :D
 

eintausendstel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
1.531
nee, die normalen zugriffsgeräusche meinte ich nicht - wenn ich das PB im laufenden betrieb anhebe und z.B. rumtrage kommen geräusche von der festplatte. es hört sich an als ob die laufende platte irgendwie schleift.

die geräusche kommen eindeutig von der platte - zumal im laufwerk keine CD ist.
 

?=?

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2004
Beiträge
950
Hmmm, bei jedem Notebook (egal ob Wintel oder Apple) das ich bisher hatte stand ausdrücklich dabei, dass das Gerät mit laufender Platte nicht bewegt werden darf.
Auch wenn's in den meisten Fällen gut geht: So ganz ohne Grund ist das sicherlich nicht.

Irgendwelche Veränderungen der mechanischen Geräusche von Festplatten betrachte ich als dringendes Alarmsignal!
Ich würde auf jeden Fall sofort eine komplette Datensicherung (inkl. Vergleich mit dem Original!) machen.


Viel Glück und auf das deine Platte noch lange leben möge ;)

?=?
 

eintausendstel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
1.531
ja das war auch das was ich gleich gemacht habe als es mir auffiel. in solchen omenten wird man ja immerwieder daran erinnert, daß die letzte datensicherung eh schonwieder vieeeel zu lange her ist ;)

werd morgen mal zu gravis gehen und eines ihrer books kräftig schütteln :)
 

avalon

Mitglied
Mitglied seit
19.12.2003
Beiträge
28.374
So ein Scheib-Lese-Kopf einer Platte schwebt auf einem Luftpolster so nahe an der Platten Oberfläche, das es bei den Geräuschen die du beschreibst eigentlich direkt zum Plattencrash kommt.

da das ja wohl nicht der Fall ist, kann es auch das Plattenlager sein, auch nicht zu unterschätzen.

Eine Festplatte kann im übrigen schon einige Stöße ab, obwohl der Kopf wenige tausendstel Millimeter (Hallo eintausendstel :D) über der Platte schwebt.
Ein Menschenhaar ist dick dagegen...

Ich denke es ist Vorsicht geboten. Datensicherung!!!

Früher sind mir Festplatten (in stationären Rechnern) massenweise verglüht.

Heute noch nicht eine, toi toi toi..
 

remar

Mitglied
Mitglied seit
29.09.2003
Beiträge
164
Aus meinen Erfahrungen: Ich hatte schon Platten (3,5" Fujitsu) die gab fast ständig Geräusche von sich, ist aber immer klaglos gelaufen. Eine andere Platte hatte Mühe mit auf Touren zu kommen - man hat das einfach gehört.
Ich bin gleicher Ansicht wie ?-?
Irgendwelche Veränderungen der mechanischen Geräusche von Festplatten betrachte ich als dringendes Alarmsignal!
Ich würde auf jeden Fall sofort eine komplette Datensicherung (inkl. Vergleich mit dem Original!) machen.
(Garantie?)
Die Story geht noch weiter:
Die Platte mit den Anlaufproblemen habe ich in einem externen Gehäuse noch eine Zeitlang weiterverwendet. Als sie dann nicht mehr wollte, habe ich sie mit einer Drehbewegung des ganzen Gehäuses zum Laufen gebracht. Das war dann aber auch der Zeitpunkt sie endgültig zu entsorgen.
Gruss Martin
 

SchaSche

Mitglied
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
8.729
?=? schrieb:
Hmmm, bei jedem Notebook (egal ob Wintel oder Apple) das ich bisher hatte stand ausdrücklich dabei, dass das Gerät mit laufender Platte nicht bewegt werden darf.
Auch wenn's in den meisten Fällen gut geht: So ganz ohne Grund ist das sicherlich nicht.
Naja, aber was nützt einem ein Notebook wenn man es nicht bewegen darf? Die Platten sind dafür gebaut bewegt zu werden. Schmeissen sollte man es trozdem nicht..
 

ralfinger

Mitglied
Mitglied seit
16.07.2004
Beiträge
3.920
Der Computer ist dafür gebaut in ausgeschaltetem Zustand (beim Mac auch im Standybye, weil da der Schreiblesekopf sicher geparkt wird) bewegt zu werden. Natürlich hat man da schon Fortschritte bei den Festplatten gemacht und man sollte das Book ohne Probleme vom Tisch zur Couch tragen können, logo. Das wars dann aber auch schon. Stöße, Drehungen über Kopf usw. können (nicht müssen) den vorzeitigen Plattentod bescheeren. Auch wenn in 90% aller Fälle alles gut verläuft, würde ich das Book nicht zu sehr bewegen, wenn die Platte aktiv ist. Das kann ganz böse ausgehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

herrmueller

Mitglied
Mitglied seit
06.05.2004
Beiträge
1.698
Mal ne dumme Frage am Rande: Wie sieht es denn dann mit dem iPod aus? Mit dem Teil wird doch auch gejogged.
 

peterli

Mitglied
Mitglied seit
15.10.2004
Beiträge
2.456
ralfinger schrieb:
Der Computer ist dafür gebaut in ausgeschaltetem Zustand (beim Mac auch im Standybye, weil da der Schreiblesekopf sicher geparkt wird) bewegt zu werden. Natürlich hat man da schon Fortschritte bei den Festplatten gemacht und man sollte das Book ohne Probleme vom Tisch zur Couch tragen können, logo. Das wars dann aber auch schon. Stöße, Drehungen über Kopf usw. können (nicht müssen) den vorzeitigen Plattentod bescheeren. Auch wenn in 90% aller Fälle alles gut verläuft, würde ich das Book nicht zu sehr bewegen, wenn die Platte aktiv ist. Das kann ganz böse ausgehen.
Also du kannst bspw. in einem Desktop-PC eine Platte einbauen wie du willst. Egal ob senkrecht oder auf dem Kopf. In der Fa. in der ich gearbeitet habe(grosses amerik. Telekomm.-Unternehmen mit drei grossen blauen Buchstaben, mit Sitz in FFM) waren in den IBM PL300 die Platten meistens über Kopf eingebaut und es lief alles wunderbar - HDs von '96-'02

Also das können die Platten schon ab.

Kann aber wie schon erwähnt das Lager oder aber auch ein Ärmchen sein, das schleift.
 

eintausendstel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
1.531
also wenn ich das PB hochnehme und leicht ankippe hört man kurz diese geräusche, halte ich das PB dann in der position ist das geräusch wieder weg. also einbau einer platte in allen möglichen positionen ist schon möglich - mich wundert halt immer nur das z.B. im iPod es kaum geräusche gibt und diese platten sind doch von der art her ähnlich.

hat denn niemand ein Pb und mag es mal ausprobieren ? :D
 

ernesto

Mitglied
Mitglied seit
19.02.2003
Beiträge
1.389
Ich will jetzt das Geräusch nicht analysieren, ohne es live zu hören, aber was ich von den mechanischen Funktionen innerhalb der HD weiß, bedeutet Geräusch=Tod. Oder zumindes nahe dran.
Zumal ein Schleifgeräusch..........?? Eventuell Resonanzen in einem Gehäusebauteil durch leichte Vibrationen. Aber schleifen, also Geräuschbildung durch berühren.....???
 

eintausendstel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.11.2001
Beiträge
1.531
so oder so - ich hab meine daten jetzt gesichert und werd morgen gleich mal zum händler schauen und mir die anderen modelle ansehen und ggf. mein PB da lassen.

was ist eigentlich mit der emailbenachrichtigung hier im forum los - ist die momentan nicht aktiv ? ich hab heute mittag die letzte benachrichtigung bekommen. :(
 

Macverehrer

Mitglied
Mitglied seit
02.12.2004
Beiträge
2.153
der ipod ist fürs joggen ja ausgelegt aber frag bloß nicht wie die das machen...würde mich auch mal interessieren...