Festplatte partitionieren?

Diskutiere das Thema Festplatte partitionieren?. Hallo, meiner Meinung nach macht es Sinn wenn ich eine Festplatte partitioniere, sofern MacOS...

ibmac

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2018
Beiträge
139
Hallo,

meiner Meinung nach macht es Sinn wenn ich eine Festplatte partitioniere, sofern MacOS und Daten auf diese Platte müsste oder?
Ich möchte schon das OS getrennt von den anderen Daten halten.

Wieviel benötigt MacOS Mojave? Wieviel sollte die Systempartition haben?

Danke
 

dg2rbf

Mitglied
Mitglied seit
08.05.2010
Beiträge
6.340
Hi,
lege doch diese Denke ab, Partitionieren ist Contra Produktiv, ist unnötig, wichtiger ist eine vernünftige Backup Strategie.

Gruß Franz
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Stefan G

ibmac

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
08.11.2018
Beiträge
139
Wenn ich aber das System neu aufsetzen möchte, dann lösche ich die Partition. Ohne Partition kann ich ja alles neu überspielen...
 

Lor-Olli

Mitglied
Mitglied seit
24.04.2004
Beiträge
8.994
Old school ;)
Macht bei heutigen Systemen keinen Sinn mehr, eine Festplatte würde durch diese Maßnahme langsamer (Zugriffszeiten…) bei einer SSD die AFPS formatiert und verschlüsselt wird ist es sinnfrei.
"Früher" machte man dieses, um das System vor Veränderungen zu schützen, heute musst Du Dich in der Regel für so etwas eh als Admin anmelden … ;)

Beim Aufsetzen des Systems "from scratch" (komplett neu) gewinnst Du auch nichts, die Indizierung des Speichers erfolgt dann nämlich trotzdem neu. Ich habe etwa bei den allermeisten Rechner Systeme immer nur "drübergebügelt" ohne das sie merklich schlechter liefen. (Ausnahme: eine ganz neue SSD wurde eingebaut, die wurde dann vorher vom bestehenden System geklont, außer der Rechner wurde verkauft natürlich) Einen Sicherheitsgewinn hast Du auch nicht, HighSierra und Mojave nutzen eh AFPS.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.210
naja, mit APFS ist partitionieren ja auch so ein sache.
in dem container haben die partitionen variable größen, passend zum inhalt.
und partitionieren als ordnungsmittel ist auch so ein sache.
welchen vorteil soll das im gegensatz zu einem ordner bringen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

peppermint

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2003
Beiträge
7.619
ist die warnung von 2017 immer noch aktuell "APFS nicht für herkömmliche, drehende festplatten benutzen" oder darf ich mitte 2019 mit 10.13 oder 10.14 eine externe 2TB harddisc (keine SSD) als APFS formatieren? ich habs heut probiert, es klappt sehr gut, und 2TB wurden vom server innerhalb 8h rüberkopiert. unter HFS+ hat das sonst immer 12-13h gedauert. APFS ist ein sicheres dateiformatsystem, richtig? sonst gehe ich zurück auf HFS+, kein thema

danke
 

electricdawn

Mitglied
Mitglied seit
01.12.2004
Beiträge
10.473
Wenn Du damit zufrieden bist, warum nicht? Als Bootlaufwerk würde ich keine HD und die schon gar nicht unter APFS benutzen. Ansonsten als externes Datenlaufwerk? Warum nicht?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

peppermint

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2003
Beiträge
7.619
ja du hast recht. warum nicht? weil ich artikel von 2017 gelesen habe, worin steht, „nur ssd als apfs formatieren“, da apfs anscheinend für ssd‘s optimiert ist. aber viell. wurde apfs ja weiterentwickelt bis dato.
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.007
Mojave läuft offiziell nur noch unter apfs, auch bei drehenden Platten.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: peppermint
Oben