Festplatte partitionieren OHNE Datenverlust

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.385
Da ja doch immer wieder Fragen dazu gekommen sind, hier mal eine Anleitung, wie man seine HD ohne Datenverlust partitioniern kann. Geht alles mit Boardmitteln, es werden keinen weiteren Programme oder ähnliches benötigt.

Vorraussetzungen:

Warnung:
Das Partionieren sollte ohne Datenverlust funktionieren. Tut es auch in 99% der Fälle. Aber wenn man was falsch macht oder irgendwas schief geht, sind die Daten weg. Also vorher unbedingt an ein Backup denken.
Und ihr macht alles auf euer Risiko.

Partitionieren:
Geht mit allen Platten, also interne sowie externe.
Alle Befehle, die nun kommen, muss man im Terminal (Programme -> Dienstprogramme -> Terminal) eingeben. Den Teil, den man eingeben muss, ist in Courier gesetzt.

Alle Programme, die nicht benötigt werden, schließen. Je weniger offen ist, desto weniger kann im Zweifelsfall schiefgehen.

1. Überprüfung, ob genug Platz vorhanden ist:

Code:
X:~ $user$$ [FONT="Courier New"]diskutil list[/FONT]
Es kommt eine ähnlich Ausgabe wie nun aufgeführt

Code:
/dev/disk0
   #:                   type name               size      identifier
   0:  GUID_partition_scheme        *149.1 GB   disk0
   1:                    EFI                    200.0 MB  disk0s1
   2:              Apple_HFS MacBook   148.7 GB  disk0s2
Wenn man mehrere Platten hat, werden mehrere aufgeführt. Wichtig ist der "identifier". Und auf keinen Fall die "EFI"-Partition anfassen.

Also interessant ist nun die unter 2: Apple_HFS MacBook 148.7 GB disk0s2 aufgeführte Partition. Diese wollen wir nun in 2 oder mehere Partitionen aufteilen.

Dazu folgendes im Terminal eingeben:
Code:
X:~ $user$$ [FONT="Courier New"]diskutil resizeVolume disk0s2 limits[/FONT]
Das disk0s2 muss entsprechende eurem Identifier ersetzt werden.

Als Ausgabe erhält man:

Code:
For device disk0s2 MacBook:
        Current size:   159697911808 bytes
        Minimum size:   102803906560 bytes
        Maximum size:   159697911808 bytes
Die Differenz zwischen Minimum und Maximun size ist die größtmögliche neue Partitionsgröße. Wenn man das hat, kann man ans Partitionieren gehen.

2. HD neu partitionieren
Jetzt kommt der "heikle" Teil, also das neupartitioniern der Festplatte.

diskutil resizeVolume {Identifier} {neueGröße} "{Dateisystem neue Partiton}" {Name} {Größe} ("{Dateisystem neue Partiton}" {Name} {Größe}...)

Generell funktioniert der Befehl so, dass man den "identifier" angibt, dann die Größe, auf die das aktuelle Volume verkleinert werden soll.
Dahinter dann die neuen, anzulegenden Partitionen. In "" kommt das Dateisystem (also z.B. "MS-DOS FAT32" oder "HFS+"), dahinter der Name der Partition und dann die Größe. Dieses kann man beliebig aneinander hängen, bis der Platz der HD verbraucht ist. Aber vorsicht, das Programm selber überprüft nicht, ob die Größen passen, dass müsst ihr vorher selber ausrechnen.

Dann mal zur Tat:
Eine neue Partition anlegen, also insgesamt 2 Partitionen
Code:
X:~ $user$$ [FONT="Courier New"]diskutil resizeVolume disk0s2 100G "MS-DOS FAT32" Vista 48.7G[/FONT]
Was wird hier gemacht?
Der erste Teil diskutil resizeVolume disk0s2 100G verkleinert meine bisherige Partition auf 100 GB.
Der zweite Teil "MS-DOS FAT32" Vista 48.7G legt eine neue Partition mit dem Namen Vista an, das Dateisystem ist Fat32 und die Partition ist 48,7 GB groß.

Zwei oder mehr neue Partitionen, also insgesamt 3 Partitionen oder mehr
Code:
X:~ $user$$ [FONT="Courier New"]diskutil resizeVolume disk0s2 100G "MS-DOS FAT32" Vista 20G "HFS+" Leopard 28.7G[/FONT]
Was wird hier gemacht?
Der erste Teil diskutil resizeVolume disk0s2 100G verkleinert meine bisherige Partition auf 100 GB.
Der zweite Teil "MS-DOS FAT32" Vista 20G legt eine neue Partition mit dem Namen Vista an, das Dateisystem ist Fat32 und die Partition ist 20 GB groß.
Der dritte Teil "HFS+" Leopard 28.7G legt eine neue Partition mit dem Namen Leopard an, das Dateisystem ist HFS+ und die Partition ist 28,7 GB groß.

Weitere Partitionen analog.

Auswahl an möglichen Dateisystemen: MS-DOS FAT32, HFS+, HFS, JournaledHFS+, UFS, etc.
Denke mal, die für euch wichtigen sind dabei.

Weitere Infos zum diskutil bekommt man im "beigefügten" Handbuch ;) :
Code:
X:~ $user$$ [FONT="Courier New"]man diskutil[/FONT]
3. Neustart
Danach kommt die Aufforderung, den Rechner neu zu starten. Dieses sollte man auch sofort tun, ohne noch irgendeine Tätigkeit am System vorzunehmen.

4. Freuen
Nach dem Neustart sollten die Partitionen wie gewünscht da sein und auch noch alle Daten vorhanden sein.



Partitionierung löschen/rückgängig machen:
So, jetzt wirds kompliziert. Um alles wieder rückgängig zu machen, muss man etwas mehr tun.

Wenn man nur eine weitere Partition erstellt hat, bitte weiterlesen bei "Bootcamp hilft".
Wenn man mehr als eine weitere Partition erstellt hat, gehts hier weiter:

5. gpt und diskutil
Als erstes benötigt man dafür ein weiteres Tool, gpt.
Das ist aber auch auf Konsolenebene verfügbar, also kein Problem.

Für gpt muss man root-Rechte haben, sonst gehts nicht.

Dann erstmal seine Disk, die man ändern möchte, anzeigen lassen (in meinem Fall disk0). Ihr müsste eure Disk dementsprechend anpassen, disk1 oder was auch immer ihr habt (hängt davon ab, ob USB oder sonstwie angebunden).

Code:
X:~ $user$$ [FONT="Courier New"]sudo gpt show disk0[/FONT]
Als Ausgabe kommt sowas wie:

Code:
gpt show: /dev/disk0: Suspicious MBR at sector 0
    start      size index  contents
        0         1        MBR
        1         1        Pri GPT header
        2        32        Pri GPT table
       34         6
       40    409600     1  GPT part - C12A7328-F81F-11D2-BA4B-00A0C93EC93B
   409640 142270944     2  GPT part - 48465300-0000-11AA-AA11-00306543ECAC
142680584    262144
142942728  10485760     3  GPT part - EBD0A0A2-B9E5-4433-87C0-68B6B72699C7
153428488  41680896     4  GPT part - 48465300-0000-11AA-AA11-00306543ECAC
195109384    262151
195371535        32        Sec GPT table
195371567         1        Sec GPT header
Jetzt wollen wie dort die 5GB und die 20GB Partition löschen:

Code:
X:~ $user$$ [FONT="Courier New"]sudo gpt remove -i 4 disk0[/FONT]
und
Code:
X:~ $user$$ [FONT="Courier New"]sudo gpt remove -i 3 disk0[/FONT]
Die Partitionsnummern stehen im im gpt show.

Nun gehts daran, mit dem diskutil den "leeren" Platz wieder zuzuweisen.

Gut ist, wenn man vom vorherigen Partitionieren noch die Größen weiss. Ansonsten kann man die auch eben aus dem gpt-output berechnen.

Jetzt brauchen wir wieder diskutil:

Code:
X:~ $user$$ [FONT="Courier New"]diskutil resizeVolume disk0s2 {bestehende Größe} "MS-DOS FAT32" Windows {Gesamtgröße der gelöschten Partitionen}[/FONT]
6. Bootcamp hilft
Jetzt kommt der leichtere Teil.
Dazu benötigt man Bootcamp, kostenlos bei Apple erhältlich.

Wer direkt hierher gesprungen ist, muss folgendes überprüfen:
Ist die Partition, die ich löschen will, FAT32 formatiert?
Wenn nicht, dann bitte im Festplattendienstprogramm die Partition, die gelöscht werden soll, mit "MS-DOS FAT32" formatieren.
Wenn es die Systemplatte ist, so muss man von der DVD starten und dann dort die "Umformatierung" vornehmen.

So, nun brauchen wir einfach nur Bootcamp zu starten und sagen, wir wollen kein Windows mehr und mach uns bitte wieder eine Partition.
Fertig.

Zur Info:
Dazu muss man die Partition vorher NICHT mit Bootcamp erstellt haben. Bootcamp sucht lediglich nach genau einer FAT32-Partition (und natürlich die Mac-Partition). Wenn die vorhanden ist, dann kann man daraus wieder eine Partiton machen.

Neutstarten, fertig.

Wie gesagt, das Löschen ist etwas komplizierter... ;)



Wer Fehler findet oder Verbesserungsvorschläge hat, soll mir die bitte mitteilen, damit ich das ergänzen/ändern kann.

So, das wars. Vielleicht kann man den Beitrag ja mal "sticky" machen, da ja doch öfter solche Nachfragen kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
55.797
du solltest vielleicht noch ergänzen, dass das ganze nur auf intel macs und GPT platten geht....
 

ruc

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.05.2007
Beiträge
29
mal ne blöde Frage,

Wo gebe ich die Befehle ein? Es muss ja so ein Consolen-Fenster geben. Kann einer auch sagen wo das ist?
Hab 10.4.10
 

Kenjin

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2005
Beiträge
80
Vielen Dank für das tolle Tutorial!
Aber was mache ich, wenn ich zwei Partitionen hab, eine davon löschen möchte und den Speicherplatz wieder der ersten Partition zuschreiben will?

Viele Grüße,

Kenjin
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.385
Vielen Dank für das tolle Tutorial!
Aber was mache ich, wenn ich zwei Partitionen hab, eine davon löschen möchte und den Speicherplatz wieder der ersten Partition zuschreiben will?

Viele Grüße,

Kenjin
Das habe ich noch nicht so wirklich probiert. Aber theoretisch funktioniert es genauso.
Erst die Partition löschen und dann mit dem resize das Volume vergrößern.

Eine umständliche, aber auf jeden Fall funktionierende Variante ist die folgende:
Per CD starten. Festplattendienstprogramm aufrufen, das Partition, die entfernt werden soll, mit FAT32 formatieren.
Wenn schon in FAT32 formatiert, kann der obere Schritt entfallen.
BootCamp starte und dort einfach sagen, das man kein Windows mehr haben will. Geht aber nur, wenn es nur 2 Partitionen gibt und die Windowspartition in FAT32 ist.
 

Kenjin

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2005
Beiträge
80
BootCamp starte und dort einfach sagen, das man kein Windows mehr haben will. Geht aber nur, wenn es nur 2 Partitionen gibt und die Windowspartition in FAT32 ist.
Das geht aber leider nur, wenn man die Festplatte auch schon mit BootCamp partitioniert hat...

Gruß,

Kenjin
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.385
Das geht aber leider nur, wenn man die Festplatte auch schon mit BootCamp partitioniert hat...

Gruß,

Kenjin
Nein, das geht auch so. Habe ich selbst schon so gemacht.
Musst du auch so machen, eine andere Wahl hast du nicht.

Habe jetzt auch ein bißchen rumprobiert, wie man die Partitionen wieder weg bekommt.
Der Weg ist jedoch recht kompliziert und dabei kann man noch mehr schaden anrichten, wenn man was falsch macht. Werde es im Artikel ergänzen.
 

Kenjin

Mitglied
Mitglied seit
18.07.2005
Beiträge
80
Nein, das geht auch so. Habe ich selbst schon so gemacht.
Musst du auch so machen, eine andere Wahl hast du nicht.

Habe jetzt auch ein bißchen rumprobiert, wie man die Partitionen wieder weg bekommt.
Der Weg ist jedoch recht kompliziert und dabei kann man noch mehr schaden anrichten, wenn man was falsch macht. Werde es im Artikel ergänzen.
Super, dann bin ich gespannt!
Danke Dir schonmal!
 

bongartz120

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2006
Beiträge
390
wie lange soll die verifying bei einer 120Gb macbook pro platte dauern??

der sit bestimmt schon 5 min am arbeiten?

Edit: hat alles geklappt. danke super Hilfe!
 
Zuletzt bearbeitet:

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.385
wie lange soll die verifying bei einer 120Gb macbook pro platte dauern??

der sit bestimmt schon 5 min am arbeiten?

Edit: hat alles geklappt. danke super Hilfe!
Ein paar Minuten darfst du ihm schon mal gönnen. ;)
Einfach nen Kaffee trinken dabei oder um die Uhrzeit ein Bierchen.....das entspannt auch.
 

ruc

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.05.2007
Beiträge
29
bei mir steht folgendes.... also ist schon fat32 und ntfs aber wird nicht angezeigt, bzw. lässt sich nicht mounten... was kann ich machen? damit ich das benutzen kann, sowohl bei macos als auch bei xp?


/dev/disk0
#: type name size identifier
0: GUID_partition_scheme *149.1 GB disk0
1: EFI 200.0 MB disk0s1
2: Apple_HFS Macintosh HD 148.7 GB disk0s2
/dev/disk1
#: type name size identifier
0: Apple_partition_scheme *465.8 GB disk1
1: Apple_partition_map 31.5 KB disk1s1
2: Apple_HFS sata 400.6 GB disk1s3
3: Windows_FAT_32 30.0 GB disk1s4
4: Windows_NTFS 35.0 GB disk1s5
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.385
bei mir steht folgendes.... also ist schon fat32 und ntfs aber wird nicht angezeigt, bzw. lässt sich nicht mounten... was kann ich machen? damit ich das benutzen kann, sowohl bei macos als auch bei xp?


/dev/disk0
#: type name size identifier
0: GUID_partition_scheme *149.1 GB disk0
1: EFI 200.0 MB disk0s1
2: Apple_HFS Macintosh HD 148.7 GB disk0s2
/dev/disk1
#: type name size identifier
0: Apple_partition_scheme *465.8 GB disk1
1: Apple_partition_map 31.5 KB disk1s1
2: Apple_HFS sata 400.6 GB disk1s3
3: Windows_FAT_32 30.0 GB disk1s4
4: Windows_NTFS 35.0 GB disk1s5
/disk0 kannst du damit normal partitionieren.

/disk1 ist nicht mit dem GUID-Partitions-Schema, sondern mit dem Apple-Partitions-Schema, damit geht das leider nicht.
Der einzige Weg ist, die Platte komplett neu zu partitioneren (mit Datenverlust) und dann das GUID-Schema zu benutzen.
Geht meines Wissens nicht anders.
 

ruc

Neues Mitglied
Mitglied seit
26.05.2007
Beiträge
29
ich wills ja nicht mehr partitionieren, es ist ja schon fat32 und ntfs partitioniert... ich will diese nur noch aktivieren (mounten)... geht aber nicht... vlt. weißt du wie ich das machen kann? bei diskutil wenn ich auc mounten klicke passiert nämlich nix...
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.385
ich wills ja nicht mehr partitionieren, es ist ja schon fat32 und ntfs partitioniert... ich will diese nur noch aktivieren (mounten)... geht aber nicht... vlt. weißt du wie ich das machen kann? bei diskutil wenn ich auc mounten klicke passiert nämlich nix...
Eigentlich sollte er das normal mounten.
Wenn nicht, sind da noch andere Problem

Aber ich sehe das Problem auch noch an anderer Stelle:
Die Partitionstabelle ist im AppleLayout, damit kann XP im Regelfall nichts anfangen, von daher wirst du die Platte unter XP nicht mounten/benutzen können.

Ein weiteres Problem ist auch, dass weder Apple noch MS beim Partitionieren alte Partitionstabellen löscht. Apple schreibt die ans Ende der Platte, MS an den Anfang (oder umgekehrt).
Es kann sein, dass er unter XP die Platte mit anderen Partitionen mountet als unter MacOSX.
Ist mir selber auch schon mal passiert. Da halt dann nur ein "richtiges" Formatieren und Partitionieren mit dem überschreiben sämtlicher Daten.

Damit Mac und Windows Rechner die Partitionen erkennen, musst du als Partitionsschema "Master Boot Record" auswählen.
 

buenaventura

Registriert
Mitglied seit
07.09.2007
Beiträge
2
Hallo,

ich habe versucht mit der Anleitung von oben zusätzlich zu meiner Windows und Mac Partition eine dritte Daten Partition zu erstellen. Der Zustand war vorher 30 GB Windows und 80 GB Mac. Von der Mac habe ich mit diskutil 45 GB abgetrennt (Dateisystem MS-DOS FAT32), mit der Folge, dass Windows nicht mehr funktioniert und Mac auf die neue Partition nicht zugreifen kann.

Ich kenne mich leider (noch) nicht so gut aus am MacBook, ist mein erstes. Ich habe auch versucht, die neue Partition mit Hilfe der Anleitung wieder zu löschen, allerdings bekomme ich beim Befehl gpt immer die Fehlermeldung "Resource busy":
Code:
Welcome to Darwin!
computer:~ user$ sudo gpt show disk0
Password:
gpt show: unable to open device '/dev/disk0': Resource busy
Im Festplatten-Dienstprogramm wird die neue Partition als nicht aktiviert angezeigt und ich habe es auch nicht geschafft, sie zu aktivieren.

Ich habe jetzt schon überall nach Lösungen gesucht, leider bin ich nirgends fündig geworden. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!

Danke und lg
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.385
Hallo,

ich habe versucht mit der Anleitung von oben zusätzlich zu meiner Windows und Mac Partition eine dritte Daten Partition zu erstellen. Der Zustand war vorher 30 GB Windows und 80 GB Mac. Von der Mac habe ich mit diskutil 45 GB abgetrennt (Dateisystem MS-DOS FAT32), mit der Folge, dass Windows nicht mehr funktioniert und Mac auf die neue Partition nicht zugreifen kann.

Ich kenne mich leider (noch) nicht so gut aus am MacBook, ist mein erstes. Ich habe auch versucht, die neue Partition mit Hilfe der Anleitung wieder zu löschen, allerdings bekomme ich beim Befehl gpt immer die Fehlermeldung "Resource busy":
Code:
Welcome to Darwin!
computer:~ user$ sudo gpt show disk0
Password:
gpt show: unable to open device '/dev/disk0': Resource busy
Im Festplatten-Dienstprogramm wird die neue Partition als nicht aktiviert angezeigt und ich habe es auch nicht geschafft, sie zu aktivieren.

Ich habe jetzt schon überall nach Lösungen gesucht, leider bin ich nirgends fündig geworden. Ich hoffe, ihr könnt mir helfen!

Danke und lg
Da Disk0 deine Systempartition ist, kannst du nicht drauf zugreifen, wenn MacOs läuft. Von CD/DVD booten und da dann auf dann ins Terminal
 

buenaventura

Registriert
Mitglied seit
07.09.2007
Beiträge
2
Hi und danke für die Antwort!

Ich habe schon probiert, von der CD zu booten und dann dort ins Terminal.
Allerdings das gleiche Problem:
Code:
gpt show disk0
wirft die gleiche Fehlermeldung aus, also "Resource busy", und
Code:
sudo gpt show disk0
wirft "Command not found" aus.

Ich habe es aber geschafft, die neue Partition im Festplatten-Dienstprogramm der Boot CD zu aktivieren. Sie zu löschen hat aber nicht funktioniert - das Programm arbeitet zwar, die Partition ist aber danach immer noch da. Ich habe auch versucht, Windows auf der neuen Partition zu installieren, es stürzt aber immer noch beim Booten ab.
 

sutz2001

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
28.02.2005
Beiträge
3.385
Hi und danke für die Antwort!

Ich habe schon probiert, von der CD zu booten und dann dort ins Terminal.
Allerdings das gleiche Problem:
Code:
gpt show disk0
wirft die gleiche Fehlermeldung aus, also "Resource busy", und
Code:
sudo gpt show disk0
wirft "Command not found" aus.

Ich habe es aber geschafft, die neue Partition im Festplatten-Dienstprogramm der Boot CD zu aktivieren. Sie zu löschen hat aber nicht funktioniert - das Programm arbeitet zwar, die Partition ist aber danach immer noch da. Ich habe auch versucht, Windows auf der neuen Partition zu installieren, es stürzt aber immer noch beim Booten ab.
Löschen im Festplattendienstprogramm formatiert die Platte lediglich....der Begriff ist etwas unglücklich gewählt, wie ich finde.

Im Festplattendienstprogramm kannst du eine Partition nur durch Neupartitionierung und damit verbundenem Datenverlust löschen.

Ansonsten versuche mal, die Platte zu unmounten, wenn du von der CD gestartet hast - sollte theoretisch gehen
 
Oben