Festplatte nach TimeMachine BackUp nicht erkannt

mausfang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.907
Die ist mit Mac OS Extended formatiert, das bedeutet wohl, dass sie nicht verschlüsselt ist. Am USB wird es aber nicht liegen. Hab gerade mal testweise eine WD My Passport angeschlossen, die früher meine Backup-Platte war. Bei ihr das gleiche Problem.
Die Verschlüsselung eines TM-Backup-Volume wird nicht über die "Formatierung" geregelt, sondern über das entsprechende Häkchen in TimeMachine.

Was geholfen hat: Ich habe die Platte an einen Windows-Rechner angeschlossen und via HFS Explorer formatiert in exFAT. Danach konnte ich sie im Festplattenmanager wieder aktivieren und formatieren. Nun habe ich das Time Machine Update wieder für diese Platte eingestellt.

Danke euch allen für eure Mühen! Vielleicht hilft meine Lösung ja auch dem eigentlichen Thread-Ersteller.
TM diesmal mit Verschlüsselung?
 

tamuli

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21.07.2014
Beiträge
2.109
Die Verschlüsselung eines TM-Backup-Volume wird nicht über die "Formatierung" geregelt, sondern über das entsprechende Häkchen in TimeMachine.
Doch geht auch und das 1. Backup ist bei macOS X Extended dann einiges schneller.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang

mausfang

Aktives Mitglied
Mitglied seit
04.08.2016
Beiträge
1.907
Doch geht auch und das 1. Backup ist bei macOS X Extended dann einiges schneller.
Ja, ich weiß, dass das geht. Und es stimmt das erste Backup ist dann schneller. Dafür dauert das Formatieren der Festplatte dann initial wesentlich länger.

Aber die Formatierung ohne Verschlüsselung sagt nicht zwingend, dass das TM-Backup ohne Verschlüsselung stattfindet. Das könnte man auch dort regeln.
Zum Beispiel ist das verschlüsselte TM-Backup auch nach dem Kopieren auf einen unverschlüsselten Datenträger noch verschlüsselt.

Wenn man die komplette Festplatte verschlüsselt, dann erreicht man natürlich auch eine Verschlüsselung der Daten ...
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.522
Ich bin bisher davon ausgegangen, dass ihr einen Defekt in der Platte meint und nicht am Mac.
Das war wohl auch, auf Erfahrungen bauend, die vorherrschende Vermutung.
A+B funktioniert nicht, von B hat man öfter mal gehört, daß es da Probleme gibt -> erstmal bei B schauen.
Zumal B ja intern aus zwei Teilen besteht (Controller + Platte), also eine doppelte Ausfallwahrschenlichkeit.
Und als dann A+C nicht funktionierte, lag nahe, daß es am + liegen könnte. Also an der Kette USB-Port, Stecker, Kabel, Steker, USB-Port.
Daß andere Platten funktionierten, schloß das dann aber ziemlich aus (wenn die gleichen Kabel verwendet wurden), kaputte Stecker und Buchsen, die nur mit manchen kooperieren, mit anderen nicht - denkbar, aber wirklich sehr unwahrscheinlich, dafür ist die Geometrie der Steckverbindungen zu sicher.
Man muß sich halt rantasten (außer wenn das Problem bereits weitbekannt ist),
 

Minsworld

Neues Mitglied
Mitglied seit
19.11.2020
Beiträge
11
Die Verschlüsselung eines TM-Backup-Volume wird nicht über die "Formatierung" geregelt, sondern über das entsprechende Häkchen in TimeMachine.


TM diesmal mit Verschlüsselung?
Ja, mit Verschlüsselung. Bin ja lernfähig. ;) Das erste Backup lief letzte Nacht, hat alles geklappt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mausfang
Oben