Festplatte lässt sich nicht mounten - „Mac OS Extended (Journaled)“

geoback

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.01.2021
Beiträge
77
Punkte Reaktionen
14
Die externe Festplatte einer Freundin hat das Dateisystem „Mac OS Extended (Journaled)“. Wir haben versucht sie mit einem iMac und HighSierra und einem MacBook und Sierra zu mounten. Dabei stießen wir stets auf den Fehler „Exit-Code für Dateisystemprüfung lautet 8“ – im Festplattendienstprogramm. Auch eine Reparatur über die "Erste Hilfe"-Funktion im FDP war leider nicht möglich. Die Festplatte dreht sich und taucht im FDP grau hinterlegt auf.

Hab folgendes versucht:

Schritt 1: Starte deinen Mac im Single User Mode. Vollführe dazu einen Neustart und halte dabei die Befehlstaste (cmd) + (s) gleichzeitig gedrückt, bis sich auf dem schwarzen Bildschirm ein weißer Textcode aufbaut.
Schritt 2: Warte, bis die Boot-Sequenz beendet ist. Dies erkennst du an dem Hashtag-Zeichen (Raute) #. Gib nun folgenden Befehl ein:
fsck –fy
hat nichts gebracht, Festplatte kann nicht ordentlich gemoutet werden. Noch einige versuche mit
fsck_hfs -r /dev/diskXsX
und dann
fsck_hfs -fy /dev/diskXsX

Gibt es zu fsck_hfs eine Alternative die ich noch versuchen könnte? Die Festplatte dreht sich, es muss doch eine Möglichkeit geben, diese per Software zu reparieren. Leider ist die Festplatte nicht bei mir, ich kann also die Kommandos im Terminal nicht exakt wieder geben oder Screenshot bereit stellen.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.028
Punkte Reaktionen
13.141
Alsoft DiskWarrior, ist aber nicht kostenlos.

Vielleicht hilft auch testdisk, falls die Partitionstabelle beschädigt ist .
Aber die kann man mit dem Festplattendienstprogramm überprüfen, wenn man die Platte und nicht die Volume überprüft.
 
Oben Unten