Festplatte frisst sich selber

Diskutiere das Thema Festplatte frisst sich selber im Forum Mac OS X & macOS.

  1. langeselend

    langeselend Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    15.05.2003
    Hallo,

    seit gestern Abend habe ich ein richtiges Problem mit meinem iMac (El Capitan).
    Der Rechner wurde immer langsamer und der freie Festplattenspeicher wurde immer kleiner. Pro 5 Minuten schmolz der freien Platz um 1 GB! Gleichzeitig arbeite der Rechner hörbar. Ich habe ihn dann ausgeschaltet und wieder ein und dann lief er scheinbar wieder normal.
    Vor einer Stunde ging nun das gleiche wieder los. Mittlerweile habe ich 30 GB Festplattenplatz verloren. Ich habe den Rechner wieder aus- und eingeschaltet.
    Nach dem einschalten war Little snitch von allein im 'silent modus'. Also habe ich das korrigiert. Dann zeigte Little Snitch an, dass die Verbindungseinstellungen von Safari geändert wurden.
    Gleichzeitig ging der Verlust des freien Speichers weiter.
    In der Aktivitätsanzeige konnte ich nichts wirklich bedeutsames feststellen und in der Konsole auch nicht wirklich (wobei ich sagen muss, dass mich die Konsole etwas überfordert).
    Was kann ich tun?
    Im Moment ist der Rechner aus.
    Danke
     
  2. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.673
    Zustimmungen:
    6.038
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Bitcoin Miner oder sonst irgend eine Malware drauf. Lass die "Aktivitätsanzeige" laufen im CPU-Teil. Im Menü "Darstellung" "Alle Prozesse" anzeigen lassen, dann Bildschirmfoto und hier einstellen. Alternativ mal https://etrecheck.com drüber laufen lassen und den Bericht hier einstellen.
     
  3. Maecker

    Maecker Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    26.04.2019
    Hallo,

    für mich riecht das nach Hack und Malware.

    Deine Platte wird gerade umgeschrieben und ist am Ende virtuell mit einer laufenden Ramdisk.Im Ram läuft dann unsichtbar etwas anderes mit......

    Ich kenne so was von Windows.Wenn man die Platte mit Linux - Gparted scannt und am Ende ist so eine graue kleine Unallocatet Partition von ca. 2,5MB findet,stimmt etwas nicht .........

    Bei Mac sollte am Ende auch keine .... zu sehen sein.

    Das ist dann eim PMBR - Protect MBR.Man findet bei Windows einen valid GPT und invalid MBR.
    Mit einem sauberen Linux Rechner,sieht man unter GPARTED am Ende eine kleine Unallocatet von 2,49MB.
    Diese Unallocatet ist die eigentliche Platte.
    Formatiere die kleine Partition am Ende mit GPARTED in EXT2.
    Dann lösche die Partition davor.
    Nun vergrößere die kleine EXT2 auf ganze Plattengröße (nach links vergrößern).
    Danach neue Partitionstabelle erstellen und in EXT2 formatieren.
    Nun solte die Platte wieder sauber sein.
    Das geht scheinbar nur mit einem Linux unter EXT2 Filesystem.

    Ich würde die HDD ausbauen und per USB an einen anderen Rechner anschließen,alles wichtige laden.

    Die HDD dann komplett löschen und neu aufspielen.

    MfG.
     
  4. langeselend

    langeselend Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    408
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    15.05.2003
    Danke erst einmal für die Antworten. Im Moment lasse ich ein Antivirenprogramm drüber laufen. Internetverbindung ist zur Zeit aus. Das wird sicher bis in die Nacht dauern. Etre Check mach ich mal danach.
    Ich habe erst am Samstag (da gab es das Problem noch nicht) einen exakten Klon der Festplatte erstellt. Zur Not spiele ich den dann ein.
    Ich berichte weiter.
     
  5. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.294
    Zustimmungen:
    3.035
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    typischerweise ist die partition dann einfach MiB-aligned.
    und eine partitionstabelle liegt normalerweise auch nicht im nichtalloziierten bereich. :noplan:
     
  6. Maecker

    Maecker Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    26.04.2019

    Ja,da haste Recht und alles wird gut.......

    Sorry für die Änderung.

    MfG.
     
  7. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.294
    Zustimmungen:
    3.035
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    bitte, was soll man denn mit deinem geschreibe anfangen?! :confused:
     
  8. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.663
    Zustimmungen:
    5.335
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    schau doch mal in der konsole app, ob nicht irgendein prozess amok loggt.
     
  9. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    21.646
    Zustimmungen:
    4.888
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Vielleicht auch einfach lokale Sicherungen der Time Machine?
     
  10. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    7.856
    Zustimmungen:
    2.259
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    @langeselend: Was heisst "wird kleiner"? Wird der Speicher als belegt angezeigt oder verschwindet er vollends von der Partition? ... könnte auch eine sterbende Festplatte sein; da wird der Rechner auch deutlich langsamer und es schwindet ggf. nach und nach freier Speicher.
    Andernfalls, sollte es nur Software seitig sein: System vom USB-Stick her komplett platt machen und Daten aus dem aktuellen Backup wiederherstellen - ich würd' jedenfalls nicht lange fackeln, macht erfahrungsgemäss keinen Spass und dauert schlussendlich meist länger. ;)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...