Festplatte formatieren für Mac OS und XP

Diskutiere das Thema Festplatte formatieren für Mac OS und XP im Forum Mac Zubehör

  1. petbe

    petbe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.09.2005
    Hallo,

    ich möchte Videodaten von einem XP-Rechner über eine externe Festplatte zum Mac bringen. Wie muss die externe FP formatiert sein, damit sie von beiden Systemen erkannt wird.

    Vorhanden sind eine Platte in einem USB2-Gehäuse und eine in einem Macpower-Gehäuse mit USB2 und Firewire-Anschlüssen. Zu den div. Mac OS wird vom FPD-Programm jeweils MS-DOS angeboten. (leider nur für die komplette Platte, nicht aber für eine einzelne Partition)

    Ein 1GB USB-Stick (der allerdings zu klein ist). Dort wird angeboten MS-DOS und zusätzlich MS-DOS-Fat16. Ist z.Zt Fat16 formatiert und mit dem habe ich auch Zugang zu beiden Systemen.

    Ich hab jetzt Angst, wenn ich eine der anderen PLatten mit MS-DOS formatiere, sie anschließend von meinem Mac nicht mehr erkannt wird (OS X 10.4.11). Oder lieg ich da falsch.

    Vorab schonmal danke für Eure Tips.

    Grüße
    Peter
     
  2. SirSalomon

    SirSalomon Mitglied

    Beiträge:
    4.821
    Zustimmungen:
    117
    Mitglied seit:
    26.10.2003
    Auf der Windows-Seite kannst Du MacDrive verwenden, wenn Du auf Mac-Partitionen lesend und schreibend zugreifen willst.

    Für NTFS-Partition, also vom MAc auf Windows-Partitionen, hilft Dir Paragon NTFS weiter.
     
  3. webhonk

    webhonk Mitglied

    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    17.02.2005
    Eine der beiden oben schon erwähnten Möglichkeiten oder MacFuse Treiber um NTFS lesen zu können. FAT32 fällt wegen der zu erwartenden Dateigröße aus.
     
  4. petbe

    petbe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    23.09.2005
    Auch wenn die Antworten mir nicht direkt weitergeholfen haben, habt Ihr mich doch in die richtge Richtung geschoben.

    MacDrive und Paragon 40-50 Dollar, das wollte ich eigentlich nicht ausgeben. Für MacFuse hab ich nur engl. Installationsanweisungen gefunden über das Terminal. Dem fühl ich mich aber nicht so richtig gewachsen.

    Den USB-Stick von Fat16 hab ich dann mal mutig mit MS-Dos formatiert auf die Gefahr hin, ihn zu verlieren. Dabei ist er jetzt einfach nur Fat32, und damit bin ich ja wieder auf der grünen Seite. Wegen des Einwands, Fat32 taugt nix wg der zu erwartenden Dateigröße nochmal gegoogelt, gefunden max 4 GB. Hier reicht das aber vollkommen.

    Der Danke-Button ist Euch gewiss.
    Grüße
    Peter
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...