Festplatte extern FW

Diskutiere das Thema Festplatte extern FW im Forum Mac Zubehör.

  1. OSX0410

    OSX0410 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.07.2002
    Hallo,
    ich plane, mir eine externe FP zu kaufen. Was ich nicht so ganz verstehe: Kann ich jede normale FP in ein Fire-Wire Gehäuse einbauen und habe dann automatisch FW-Geschwindigkeit? Und wenn ich die selbe FP in ein USB-Gehäuse einbaue, habe ich USB-Geschwindigkeit? Hintergrund ist der, dass komplette FW-FP wesentlich teurer sind als USB-Platten, FW-Gehäuse hingegen nur wenig teurer als USB-Gehäuse.
    Ist vielleicht ein wenig dämlich die Frage, Antwort wäre trotzdem klasse! Und: Kann ich in meinen G3 233 eine USB-PCI Karte einbauen?
     
  2. Quicksilver1976

    Quicksilver1976 Mitglied

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.07.2002
    Die Platten sind meines wissens sowohl bei FW als auch bei USB ganz normale IDE Festplatten. Wegen des kleinen Gehäuses würde ich allerdings beim "Selberbau" nur Platten mit niedriger Umdrehungszahl (5400) nehmen. Ob diese Platten noch andere Voraussetzungen erfüllen müssen weis ich nicht.

    Solltest Du selber bauen wollen achte darauf das geeignete Treiber dem Gehäuse beiliegen. Irgendwo war da der Pferdefuß das sowohl USB als auch FW Treiber sehen wollen.

    Das mit der USB-Karte dürfte eigentlich kein Problem darstellen. Mein guter alter PPC 8600 ist damit auch klar gekommen.
     
  3. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.272
    Zustimmungen:
    1.351
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Firewire HD

    Hallo OSX0410,

    ja da sind IDE Platten drin. Wichtig ist der Brückenchip im FW-Gehäuse. Mit etwas handwerklichem Geschick, kannst Du die Platte selber einbauen und so Geld sparen.

    Ja Du kannst eine USB-Karte in Deinen G3 einbauen. Es gibt sogar USB/FW-Karten, dann hast Du beides.

    Von FW-Platten kann man auch booten - allerdings nicht über eine PCI-Karte - das wird meines Wissens nicht unterstützt.

    Eine Alternative wäre USB 2.0 - ob man da booten kann - keine Ahnung.

    Ich rate zum FW - überlasse aber Dir die Entscheidung.

    Gruß Andi
     
  4. OSX0410

    OSX0410 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    872
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    18.07.2002
    Ersteinmal...

    ...vielen Dank für doe prompten Antworten. Wenn ich das jetzt richtig verstanden habe:
    Ich kaufe mir bei ebay eine IDE-Platte und entweder ein USB-Gehäuse, und habe dann einen Austausch in USB-Geschwindigkeit oder lege 15 Euro drauf und habe dann ein FW-Gehäuse mit FW-Geschwindigkeit. Da sollte die Entscheidung nicht allzu schwer fallen.
    Ist das 2002 ibook denn USB2-fähig?
    Bis dahin,
     
  5. Quicksilver1976

    Quicksilver1976 Mitglied

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.07.2002
    Wenn es schon auch ums iBook geht würde ich doch sehr zu FireWire raten. Nicht zuletzt wegen der Geschwindigkeit. Und wie Andi schon sagte, es gibt auch USB/FireWire Kombi-Karten.
     
  6. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.272
    Zustimmungen:
    1.351
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    USB 2.0

    Hallo OSX0410,

    USB 2.0 ist abwärtskompatibel. Du kannst es dran stecken, hast aber nur USB1-Geschwindigkeit. Ob Apple auf den USB2-Zug aufspringen wird, kann ich Dir nicht sagen.

    Gruß Andi
     
  7. Quicksilver1976

    Quicksilver1976 Mitglied

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.07.2002
    Laut der Apfelseite:

    Peripherie-Anschlüsse
    Zwei 12MBit/Sek. USB-Anschlüsse

    Ein 400MBit/Sek. FireWire (IEEE 1394) Anschluss(6)


    Sollte also nix mit USB2.0 sein.
     
  8. kno_p

    kno_p Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.11.2001
    USB 2.0 ???

    Moin

    EIne kurze Frage:
    "USB 2.0 ist abwärtskompatibel ?":confused:

    Kannst du das aus Erfahrung sagen?

    Ich hatte ein leidiges Problem mit einem mit einem Freecom Traveller II Brenner.
    Mit dem Brenner wurde ein USB Kabel dazugekauft (War kein Kabel dabei).
    Wie sich bei der Lieferung rausstellte, war das besagte Kabel ein USB 2.0 Kabel. Übersehen wurde das es noch ein USB 1.1 Kabel zu kaufen gab.
    Auf der Verpackung wurde vermerkt das daß Kabel, nur mit Windows Pc´s funkionieren würde. Das hat mich natürlich nicht abgeschreckt, aber als ich probiert habe den Brenner an den Mac anzuschließen holte mich der Vermerk leider wieder ein. Das Kabel war unbrauchbar für den Mac.
    Erst mit dem USB 1.1 Kabel funktionierte der Brenner.
    Ich weiß leider nicht wie das mit Festplatten aussieht....:p
     
  9. Andi

    Andi Mitglied

    Beiträge:
    8.272
    Zustimmungen:
    1.351
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    Jetzt bin ich selber unsicher

    Hallo,

    an einem USB2 Anschluss sollte man USB1 Geräte betreiben können.

    Ob das USB2 Gerät so schlau ist, dass es langsamer macht, wenn es im USB1 steckt bin ich nicht sicher.

    Also beschrieben wird es als abwärtskompatibel - ob in beiden Richtungen??

    Mir ist noch kein USB2 Gerät untergekommen. Ich konnte es also nicht testen.

    Firewire würde ich auf alle Fälle vorziehen.

    Gruß Andi
     
  10. Quicksilver1976

    Quicksilver1976 Mitglied

    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.07.2002
    Laut Aussage von kno_p müßte es aber kompatibel sein, mit dem passenden Kabel, oder habe ich da was falsch verstanden? Du hast doch ein USB2.0 Gerät an einem USB1 Anschluß (Mac) laufen. Nur das Kabel war ursprünglich ein Problem. Richtig?!?
     
  11. iPodsblitz

    iPodsblitz Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.09.2002
    USB 1.1 / 2.0

    Hallo zusammen,

    ich habe von Maxtor eine 40 GB externe Festplatte, die für PC und MAC verwendbar ist. Ich habe diese an die USB 1.1 am PC angeschlossen, was funktioniert. Aber da schlafen einem die Füße ein. Mit USB 2.0 sieht das ganz anderst aus. Aber für den MAC würde ich eine Firewire-Festplatte verwenden, da der Unterschied zu USB 2.0 und Firewire nicht mehr so gravierend ist. Jedoch bei der Festplatte würde ich darauf achten, dass das Betriebsgeräusch nicht störend ist. Ein Freund kauft sich eine externe Festplatte, bei der der Lüfter im Gehäuse lauter als die Festplatte ist und kann auf die Dauer nerven. Ich würde mich erkundigen ob es Varianten gibt, die gleich über den Firewireport mit der Betriebsspannung versorgt werden und sich mit dem MAC auch ein und ausschalten ohne jedesmal darauf achten zu müssen Reihenfolge beachten Rechner aus, dann Platte aus oder erst unmouten dann den Rechner aus.

    MfG

    iPodsblitz ;)
     
  12. iPodsblitz

    iPodsblitz Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.09.2002
  13. iPodsblitz

    iPodsblitz Mitglied

    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.09.2002
    externe Festplatte die III.

    Also noch einmal,

    es sollte natürlich brauchbar heißen und nicht braubar (habe echt nichts gesoffen).

    Schönes Wochenende

    iPodsblitz carro
     
  14. maclooser

    maclooser Mitglied

    Beiträge:
    1.132
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    10.11.2001
    eine IDE wird nicht schneller, nur weil sie in einem Firewire Gehäuse steckt. Wer die theoretischen Grundkenntnisse für Firewire oder USB 1&2 wünscht; alle anderen Daten der Festplatten, bitte den jeweiligen Datenblättern der Hersteller entnehmen.
    Alles andere wäre spekulativ!
     
  15. Macuser30

    Macuser30 Mitglied

    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    29
    Mitglied seit:
    23.07.2002
    Ich habe mir kürzlich eine Icecube (120 GB, 7200) für 279 bei dsp gekauft:

    http://www.dsp-memory.de/v1/catalog/product_info.php?cPath=40_47&products_id=4030&

    Ein Spitzengerät, übrigens auf Anraten eines Users hier im Forum. Sehr schneller Plattenzugriff, mit der Platte nutze ich für Video und Musik.
    Von USB rate ich ab, USB 1 ist grausam langsam, USB 2 ist zwar theoretisch schneller als Firewire, in der Praxis sieht es aber anders aus. Auf alle Fälle Firewire mit einem Oxford oder Texas Controller (soll momentan das Schnellste sein), 3,5 und 7200 Umdrehungen!
    Außerdem ist Firewire Industriestandart.
    Ich habe im Internet keine preiswertere 120 GB-Platte gesehen. Wichtig ist noch: sie darf keinen Lüfter haben (einige Lacies haben Lüfter), das nervt. Die Icecube nimmt man gar nicht war wenn sie läuft.
    Wenn du an einen PC mit der Platte arbeiten willst, dann würde ich lieber eine Firewire-Karte installieren (bei ebay kann man da ein Schnäppchen machen).
    Es gibt aber auch Combiplatten (USB 1, firewire, momobay). Von denen habe ich keine Ahnung. Ich kann dir nur die Icecube vorschlagen: schnell, groß, leise!

    Gruß macuser30
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...