Festplatte defragmentieren

  1. fullmac

    fullmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.05.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    hallo,
    unter classic habe ich meine festplatte ab un an mit norton utilities defragmentiert weil ich dachte das wäre sinnvoll.
    jetzt habe ich das wieder gemacht auf meiner classic partition (mit norton utilities 6.0)
    norton hat mir für meine os x-(panther) angezeigt, daß diese stark fragmentiert sei.
    jetzt habe ich irgendwo gelesen, daß man mit dem alten norton (6.0) nichts auf der os x partition unternehmen soll.
    der hinweis von norton lässt mich jedoch nicht in ruhe und ich würde gerne wissen wie ich meine festplatte nun defragmentieren kann.
    habe mir onyx runter geladen aber glaube nicht, daß dieses programm die platte defragmentiert (ist doch mein startvolumen).
    Weiss jemand rat ?
    gruss
    fullmac
     
  2. ks23

    ks23 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    15.04.2004
    Beiträge:
    1.935
    Zustimmungen:
    2
    Defragmentieren... seit OS X überflüssig!

    Gruss
    Kalle
     
  3. Defragmentieren ist unter Mac OS X nicht nur überflüssig, sondern schadet mehr, als es nützt. Apple rät mittlerweile ausdrücklich vom Defragmentieren unter Panther ab.
    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=25668



    P.S. die "starke Fragmentierung", die Norton anzeigt ist nicht nur völlig übertrieben (es sind nämlich nur wenige Prozent). Zusätzlich wir das, was Norton als Festplattenfragmentierung bezeichnet, wird vom Dateisystem absichtlich gemacht, damit es eben nicht zu einer Dateifragmentierung kommt.
     
  4. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    3
    Kurz gesagt: Macht OS X selbstständig.

    Zur genaueren Erklärung hier ein paar Threads:
    klick 1
    klick 2
    klick 3
     
  5. @ Egger1000
    Mit den cronjobs hat das nichts zu tun
    Das sind Dateisystems-Operationen, sowas macht der Kernel, permanent im laufenden Betrieb.
     
  6. fullmac

    fullmac Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.05.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ...ok, danke erst mal, werde ich einfach nichts tun außer den rechner für meine arbeit nutzen und ihn seine arbeit machen lassen. wobei ich nicht verstehe wie der rechner diese cronjobs erledigen kann wenn er ausgeschaltet ist (denn um 4:00h oder 4:30)
    schlafe ich. und da soll meine uneingeschaltet arbeiten, häh ?

    ciao, grazie
     
  7. Zu den Cronjobs, lies einfach mal bei Egger1000s erstem Link den ersten Post auf der zweiten Seite (oder klick einfach hier http://www.macuser.de/forum/showthread.php?s=&threadid=35306&perpage=15&pagenumber=2)

    Das hat aber, wie gesagt nichts mit der Diskoptimierung zu tun.
     
  8. kiu

    kiu MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    1
    hi leute.

    und wie sieht das ganze aus wenn mann ein powerbook hat??


    muss ich den rechner mal mit netzteil über nacht laufen lassen, oder wann soll mein pb das machen, bzw, wann ist es dort vom osx vorgesehen?

    gruss kiu
     
  9. Egger1000

    Egger1000 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.06.2003
    Beiträge:
    1.875
    Zustimmungen:
    3
    Genau das gleiche. ;)

    Habe die Cronjobs auch nur mit angeführt, weil im ersten Beitrag OnyX erwähnt wurde, womit man die Cronjobs auch so mal erledigen kann. ;)
     
Die Seite wird geladen...