Festplatte bootet nicht mehr, HILFEEEEE!!!!!!!!

cowboy

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.12.2003
Beiträge
715
Hallo Leute,
ich hab die totale Krise...

Ich habe eine 40GB (mit OS 9.2) Festpaltte wo meine gesamten Daten gespeichert sind. Beim Neustart des Rechners (Ein G3 Desktop mit MacOS 9.2) wurde auf einmal die Platte nicht mehr erkannt und auf dem Bildschirm ist die berühmte Diskette mit dem Fragezeichen (ich weis das bedeutet das der Rechner kein Betriebssystem findet von dem er booten kann).

Hab die Festplatte an einem anderen G3 angeschlossen, hier das gleiche. Kann man die Daten auf der Festplatte noch retten, wenn nicht ist das eigentlich mehr oder weniger wie selbstmord.

Bitte um HILFE!!!
 

ThaHammer

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2004
Beiträge
3.304
cowboy schrieb:
Hab die Festplatte an einem anderen G3 angeschlossen, hier das gleiche. Kann man die Daten auf der Festplatte noch retten, wenn nicht ist das eigentlich mehr oder weniger wie selbstmord.

Bitte um HILFE!!!

Wenn Du noch einen anderen MAC hast, starte mit desen System und schaue ob die Festplatte auf dem Finder auftaucht oder nicht? Wenn ja kannste die Daten wahrscheinlich runter sichern. Du könntest allerdings das Volumen dann auch gleich dort reparieren.
 

cowboy

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.12.2003
Beiträge
715
ThaHammer schrieb:
Wenn Du noch einen anderen MAC hast, starte mit desen System und schaue ob die Festplatte auf dem Finder auftaucht oder nicht? Wenn ja kannste die Daten wahrscheinlich runter sichern. Du könntest allerdings das Volumen dann auch gleich dort reparieren.

Die Festplatte wird nicht angezeigt, Sch...
 

ThaHammer

Aktives Mitglied
Registriert
01.06.2004
Beiträge
3.304
Taucht sie im Festplatten Dienstprogramm noch auf?
Reparatur versuchen!!
 

Schmittmann

Mitglied
Registriert
19.11.2003
Beiträge
116
Festplatten-Dienstprogramm gibt's unter 9er-Systemen noch nicht oder? also ich wüsste da auf jeden Fall höchstens noch den Weg, von der MacOS-CD zu starten (CD ins Laufwerk, Neustart und dabei "c" gedrückt halten) und dann das Erste-Hilfe-Programm laufen zu lassen. Aber das bringt wahrscheinlich nicht viel, wenn die Festplatte nichtmal angezeigt wird.

Ich wünsch Dir trotzdem viel Glück, cowboy.

Gruß

Schmittmann
 

NicolasX

Aktives Mitglied
Registriert
17.02.2005
Beiträge
1.414
Schmittmann schrieb:
Festplatten-Dienstprogramm gibt's unter 9er-Systemen noch nicht oder?

No, aber Erste Hilfe oder Laufwerke konfigurieren, aber damit sollte es auch gehen.


Falls du Norton hast, benutze es NICHT!!!


Wenn die Platte noch hochfährt kannst du es mit Alsofts DiskWarrior versuchen (kostet zwar was, ist aber echt das Geld wert!)


Gruß

Nicolas
 

cowboy

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.12.2003
Beiträge
715
Die Festplatte wird im Finder nicht mehr angezeigt, sie taucht jedoch in der Option "Laufwerke konfigurieren" auf und da wird sie als "Nicht initialisiert" angezeigt.

Sind eigentlich meine Daten noch drauf oder ist da alles weg?!?!

Ich hab mal gehört da gibts Firmen die können Daten von gelöschten Festplatten wieder herholen aber sowas ist irre teuer. Oder?!?!
 

joachim14

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2005
Beiträge
7.295
Die Daten sind (vermutlich überwiegend) noch auf der Festplatte. Aber die Festplatte selbst hat einen Knacks, deshalb kann sie nicht mehr gemountet werden.
Falls Du keine Sicherung davon hast, ist äußerste Vorsicht angesagt. Nichts mehr versuchen, auf die Platte zu schreiben (geht ja wohl sowieso nicht). Suche - bevor Du Dich an einen von Dir richtig als teuer vermuteten Datenrettungsdienst wendest (die schaffen das tatsächlich) - hier oder in anderen Foren nach den für OS 9 einschlägigen Reparaturprogrammen.
Nach meiner Erinnerung gibt es da genug, die wahrscheinlich weiter helfen. Im übringen ist Norton bei OS 9 nicht so verrufen, wie unter OS X.
 

maceis

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
16.879
Das bedeutet mW, dass Partitionstabelle beschädigt ist.
Die Daten sind vermutlich noch drauf.

Hast Du Zugang zu einem OS X Rechner?
Falls ja, könntest Du zumindest mal eine LowLevel Kopie Deiner Festplatte mit dd durchführen.
Im besten Fall könntest Du danach Deine Platte neu formatieren und die Daten zurückspielen.
 

cowboy

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.12.2003
Beiträge
715
Hallo Joachim 14,
mit Norton hab ichs versucht der wollte ständig den "File Saver" suchen (was ich aber nicht aktiviert hatte), er hat auch einen Teilbereich erkannt und versuchte es zu reparieren, das dauerte Ewigkeiten (ca 10Std.), bis dann die Meldung kam "Vorgang wurde wegen Fehler unterbrochen" oder so ähnlich.

Hab schon so´n Griesgram auf die Platte das ich schon kurz davor war den Sch... zu initialisieren.

Zum verzweifeln ist das, dabei sind hier meine Überlebensdaten drauf, wenn Du verstehst was ich meine. Es ist einfach alles drauf. Wenn das Weg ist, darf ich mir die Kugel geben.
 

cowboy

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.12.2003
Beiträge
715
maceis schrieb:
Das bedeutet mW, dass Partitionstabelle beschädigt ist.
Die Daten sind vermutlich noch drauf.

Hast Du Zugang zu einem OS X Rechner?
Falls ja, könntest Du zumindest mal eine LowLevel Kopie Deiner Festplatte mit dd durchführen.
Im besten Fall könntest Du danach Deine Platte neu formatieren und die Daten zurückspielen.

Ich hab nen iMac mit OSX aber ich wüßte jetzt nicht wie ich die Platte dran kriegen sollte?!?!?!
 

joachim14

Aktives Mitglied
Registriert
08.02.2005
Beiträge
7.295
Die Verbindung mit dem OS X Rechner setzt wohl eine funktionierende Netzwerkverbindung voraus, daran wird es wohl scheitern. Verbindung über FireWire geht vermutlich auch nicht.

Das mit der Kugel hat übrigens noch Zeit.

Du brauchst vermutlich ohnehin für die Rekonstruktion (und dann auch in Zukunft für die Datensicherung) irgendwann eine externe Festplatte.
Versuche es wirklich erst noch mit anderen Datenrettungsprogrammen, und überstürze (Festplatte schreddern...) nichts.
 

maceis

Aktives Mitglied
Registriert
24.09.2003
Beiträge
16.879
cowboy schrieb:
Ich hab nen iMac mit OSX aber ich wüßte jetzt nicht wie ich die Platte dran kriegen sollte?!?!?!
Das kann ich Dir leider auch nicht sagen.
Du solltest außerdem bedenken, dass Du auf dem OS X Rechner genügend freien Festplattenplatz benötigst.
----
joachim14 schrieb:
Die Verbindung mit dem OS X Rechner setzt wohl eine funktionierende Netzwerkverbindung voraus, daran wird es wohl scheitern. Verbindung über FireWire geht vermutlich auch nicht.
...
Nein, das genügt nicht. Für dd muss die Platte (AFAIK) eingebaut sein. Möglicherweis gehts auch über FW, dass weiss ich nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

cowboy

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.12.2003
Beiträge
715
maceis schrieb:
Das kann ich Dir leider auch nicht sagen.
Du solltest außerdem bedenken, dass Du auf dem OS X Rechner genügend freien Festplattenplatz benötigst.
----
Nein, das genügt nicht. Für dd muss die Platte (AFAIK) eingebaut sein. Möglicherweis gehts auch über FW, dass weiss ich nicht.

Den Platz hab ich leider nicht auf dem iMac. Ich versuche es mit dem Norton Utilities. Der findet meine Festplatte auch nur über die "Bussuche"dann startet er sein Diagnoseprogramm gleich mit "Suchen nach FileSaver Volume" was ich deaktiviere den ich hatte keinen Norton auf meiner Platte installiert um dies zu benutzen.
 

Schmittmann

Mitglied
Registriert
19.11.2003
Beiträge
116
vielleicht is das jetzt ein bisschen simple, aber ich hatte auch mal so ein festplatte-ist-weg-problem und war schon ziemlich mit den nerven runter deswegen. dann hab ich irgendwann rausgekriegt dass das laufwerk nur auf mysteriöse weise deaktiviert worden war. nach dem aktivieren im Festplatten-Dienstprogramm funktionierte alles wieder wie eh und je und tut es bis heute.

aber naja, wäre schon fast zu schön um wahr zu sein, wenn es bei cowboy genauso einfach wäre.
 

cowboy

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.12.2003
Beiträge
715
Schmittmann schrieb:
vielleicht is das jetzt ein bisschen simple, aber ich hatte auch mal so ein festplatte-ist-weg-problem und war schon ziemlich mit den nerven runter deswegen. dann hab ich irgendwann rausgekriegt dass das laufwerk nur auf mysteriöse weise deaktiviert worden war. nach dem aktivieren im Festplatten-Dienstprogramm funktionierte alles wieder wie eh und je und tut es bis heute.

aber naja, wäre schon fast zu schön um wahr zu sein, wenn es bei cowboy genauso einfach wäre.

die geschichte begann damit, das ich eine 80gb festplatte bekommen hab. nun da die problemplatte ja auf master gejumpt war, wird logischerweise die neue als slave gejumpt. der rechner wurde neu gestartet, die kiste fuhr hoch aber die neue 80er wurde nicht angezeigt. mit laufwerke konfig. wurde sie neu initialisiert, dabei hängte sich aber der rechner auf. ok, neustart aber jetzt ohne die 80er platte und hier begann das unglück, die masterplatte wurde nicht mehr erkannt, das wars...

ich startete von der sys-cd hoch, im finder wurde die masterplatte nicht erkannt, ich startete laufwerke konfigurieren und hier wird sie als "nicht initialisiert" angezeigt.

festplatte kann nicht aktiverit werden da der treiber nicht mehr vorhanden ist. wurde wahrscheinlich beim absturz beschädigt.

welche möglichkeiten gibts noch??!?!?!
 

cowboy

Mitglied
Thread Starter
Registriert
06.12.2003
Beiträge
715
Es ist vollbracht!!!!

Meine Daten sind gerettet dank dem Programm "DATA RESCUE"!!! Die Platte wurde danach neu initialisiert und ist wieder im Einsatz aber nur noch als zweitplatte. Meine Erstplatte ist eine 80GB Maxtor Diamond Plus 9.

Danke für Eure Hilfe Leute!!!!!!!! clap
 
Oben