Festplatte beim neuen iBook tauschen?

Dieses Thema im Forum "MacBook" wurde erstellt von CHL, 02.11.2004.

  1. CHL

    CHL Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    Ich hab hier bereits einen Thread gefunden der sich mit der wirklich aufwendigen Tätigkeit des Plattentausches beim iBook beschäftigt.

    Wie sieht das bei den aktuellen Modellen aus? Insbesondere das neue G4/12" iBook würde mich reizen. Ist es hier auch so eine elendige Plage oder schafft man das ohne das Book komplett zu zerlegen?
     
  2. Bartleby

    Bartleby MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    19.10.2004
    Beiträge:
    777
    Zustimmungen:
    17
    Ich entnehme deinem "Insbesondere das neue G4/12" iBook würde mich reizen.", dass du dir evtl. das neue iBook kaufen möchtest. Da gibts doch als BTO-Option eine 60GB und eine 80GB Festplatte.
    Warum willst du die Platte dann manuell tauschen?
     
  3. cla

    cla MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.10.2003
    Beiträge:
    2.958
    Zustimmungen:
    128
    Auch bei den aktuellen iBooks musst du das Ding fast bis aufs Skelett zerlegen. Bei den Powerbooks ist das einfacher.

    cla
     
  4. UMD

    UMD MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    15.04.2003
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    ich kann nur sagen, lasst den festplattentausch bei einem ibook einen profi machen. ich habe das einmal gemacht und ich werde es nicht wieder machen. mann hat permanent schiss etwas zu zerstören oder das ding nicht wieder zusammen zukriegen ist echt kein gutes gefühl. beim powerbook dagegen ist es ein kinderspiel.
     
  5. CHL

    CHL Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    02.11.2004
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    1
    richtig, ich will mir das Gerät anschaffen. Aber der preis für 60GB BTO ist wohl aus Hollywood. Ich hab hier nämlich eine Toshiba 2,5" 5.200upm mit 16MB(!) Cache rumliegen - Kostenpunkt: EUR 120,00 - und die würd ich gern einbauen und die 30er in mein Windoof-Notebook.
     
  6. UMD

    UMD MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    15.04.2003
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    ok das kann ich verstehen, aber bedenke, früher war das mit dem festplattenwechsel beim ibook so daß man bei selbsteinbau die garantie für das gerät verlor. bei einem neukauf wäre ein selbsteinbau auch deswegen ziemlich gewagt. also lieber nochmal nachfragen ob das immer noch so ist.
     
  7. mj

    mj MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    5.488
    Zustimmungen:
    332
    Die Garantie geht immer noch verloren. Anders als bei einem Desktop Computer gilt ein iBook als komplettes Gerät und nicht als erweiterbares. Aber ich hab mir das ehrlich gesagt auch schon überlegt, die Preise die Apple für ihre BTO verlangt sind nicht nur von hinterm Mond sondern mehr als utopisch.

    Wenn du die Garantie nicht verlieren willst dann wirst du die ersten zwei Jahre mit der 30GB Festplatte leben müssen und sie frühestens nach 2 Jahren austauschen. Solange kannst du sie ja in einem externen Firewire oder USB 2.0 Gehäuse unterbringen und betreiben.
     
  8. timonator

    timonator MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    29.12.2003
    Beiträge:
    76
    Zustimmungen:
    0
    Also ich habe mir gestern eine 80GB Festplatte eingebaut.
    Wenn man es das erste mal macht, dann geht garantiert was kaputt am Gehäuse, da man nicht das richtige Werkzeug zum öffnen hat.
    Am besten eine Anleitung im Netz suchen, man findet auch die Anleitungen von Apple, einfach in Google nach "apple service manuals" suchen.
    Es gibt auch eine Anleitung vom 12 Zoll iBookG4 im Netz, da sind die schrauben aber komplett anders.
    Noch ein Tipp die Schrauben mit Tesa auf die ausgedruckte Anleitung kleben, dann geht nichts verloren.
    Auch reißt die Lasche am IDE Anschluss leicht ab, also erst die Verbindung zwischen Anschluss und Festplatte mit nem flachen Schraubenzieher oder ähnlichem etwas lockern.
    Vorher natürlich die Festplatte sichern, am besten gleich klonen.
    Ansonsten braucht man noch Nerven und Zeit.
    Als nächstes versuche ich mich am optischen Laufwerk und dann am Bildschirm.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20.01.2005
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen