Festplatte auf Defekte überprüfen

Diskutiere das Thema Festplatte auf Defekte überprüfen im Forum Mac Zubehör.

  1. meikell

    meikell Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.10.2004
    Hallo,

    habe vom Christus Kind ein ICE Cube (FW 400 und USB 2.0) zusammen mit einer Festplatte Samsung SP1614N bekommen.

    Alles läuft super...
    Der Form halber möchte ich die Platte im Detail checken...defekte Sektoren oder so.

    Kann ich das unter MAC OS X direkt tun oder brauche ich ein Tool...
    welches ?

    Schone Weihnachten, und danke für EURE Antworten.

    Michael
     
  2. Hallo,

    Programme/Dienstprogramme/Festplatten-Dienstprogramm.

    Damit dann einfach die Festplatte auswählen und "Volume überprüfen/reparieren" auswählen.


    Gruss

    Retrax
     
  3. xlqr

    xlqr Mitglied

    Beiträge:
    1.944
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    08.09.2003
    öffne mal das festplattendienstprogramm im dienstprogramme ordner.
    wen du dort die festplatte markierst und dann unten rechts steht: *s.m.a.r.t. status: überprüft*, ist die wahrscheinlichkeit gross, dass deine platte ok ist.
     
  4. meikell

    meikell Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    29.10.2004
    Hallo,

    vielen Dank. Überprüft das Festplattenprogramm die Öberflache der Platte ?
    Ich glaube eher nur die Verzeichnis und Partitionsstrukturen..


    Wie gesagt, ich möchte gern prüfen ob die Platte 100 % o.k. ist. APPLE USER eben ...

    Viele Grüße





     
  5. Das Festplatten-Dienstprogramm überprüft die Oberfläche der Platte, wenn Du sie löscht und mit Nullen überschreiben lässt.
     
  6. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    376
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    Gibts kein Tool, mit dem man ne externe Platte ordentlich durchchecken kann?
     
  7. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.183
    Zustimmungen:
    1.637
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    SMART geht bei wahrscheinlich 99-100% aller externen Platten/HDD Gehäusen nicht.

    Mit TechTool Pro kann man Festplatten (auch externe) Sektor für Sektor überprüfen lassen - dauert halt etwas und kostet auch was, funktioniert aber. Mir ist allerdings kein kleineres und günstigeres Tool dafür bekannt. Aber vielleicht hat sich da ja mittlerweile etwas auf dem Softwaremarkt getan.
     
  8. joachim14

    joachim14 Mitglied

    Beiträge:
    7.295
    Zustimmungen:
    434
    Mitglied seit:
    08.02.2005
    Wieder ein Anwärter für den Goldenen Spaten!
    Beachtlich, welche Threads nach acht (in Zahl: 8) Jahren noch ausgegraben werden.
     
  9. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.636
    Zustimmungen:
    1.778
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    ;) ;) Das liegt daran, dass "Ähnliche Themen" unten immer die absolut alten Beiträge anzeigt.
     
  10. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    376
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    Den Spaten kannste beahlten. Es war Absicht, dass ich den alten Thread ausgegraben hab. An der Problematik hat sich null verändert und es hat wich offensichtlich nichts getan. Checke jetzt mit techtoolpro. Dauert bei 3 TB wohl länger als 24 Stunden.
     
  11. cifera

    cifera Mitglied

    Beiträge:
    5.104
    Zustimmungen:
    485
    Mitglied seit:
    22.05.2009
    Das stimmt nicht, es gibt eine ganze Reihe von (USB)-Brücken, die die SMART-Daten durchlassen. Mit Windows oder Linux lassen die sich auch auslesen (mit OS X geht es nach meinem letzten Stand nicht, da das der Treiber nicht erlaubt). Mit einer Linux Live-CD hab ich das selbst schon gemacht.

    -> http://sourceforge.net/apps/trac/smartmontools/wiki/USB
     
  12. Vam

    Vam Mitglied

    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    30.07.2008
  13. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    8.343
    Zustimmungen:
    2.080
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Bisher war mir Testdisk als Reparaturprogramm bekannt, bei kaputten Plattenheadern et cetera. Daß es auch auf kaputte Sektoren prüft, ist mir neu.
     
  14. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    376
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    Carbon Copy Cloner sagte mir gestern, dass sektoren kaputt seien beim Klonen. Einige Dateien ließen sich nicht klonen. Auch das manuelle kopieren dieser Dateien auf die interne Platte ging nicht mehr (Finder Fehler 32 glaube ich). Abspielen lassen sich die Dateien (Filme) aber. Dennoch sind sie nun wohl verloren. Zum kotzen... Techtool pro läuft jezt seit 22 Stunden und hat erst 30% überprüft. Bisher keine Fehler..
     
  15. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    8.343
    Zustimmungen:
    2.080
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Wenn sich die Dateien öffnen und benutzen lassen, sind sie nicht verloren. Nicht zu früh kapitulieren!
     
  16. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    376
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    Emm wenn ich sie nicht von der Platte bekomme, dann sind sie doch verloren oder? Was schlägst du vor?
    Ich muss wohl zwangsläufig die Platte formatieren. Ich hoffe TechTool findet Fehler, dann geht das Ding zurück zu WD. Das Vertrauen in das Teil ist jedenfalls weg.

    Ich weiß auch gar nicht ob sich kaputte Sektoren reparieren lassen, oder ob ich die Platte generell abschreiben muss.
     
  17. cifera

    cifera Mitglied

    Beiträge:
    5.104
    Zustimmungen:
    485
    Mitglied seit:
    22.05.2009
    Bitfehler bei Videos führen ja nicht gleich zur Unbrauchbarkeit, trotzdem ist die Datei defekt und der Finder (oder andere Programme) können sie nicht mehr komplett lesen.


    Du musst die Videos neu abspeichern, dann hast du wieder intakte Dateien (wenn auch eventuell mit Bild-/Tonfehlern).

    Kaputte Sektoren lassen sich nicht reparieren, die können nur für die weitere Benutzung ausgeklammert werden. Defekte Sektoren ansich sind auch kein Problem, viele Festplatten haben welche ab Fabrik. Schlimm wird es nur, wenn es immer mehr werden da dann genutzter Speicherplatz unvorhersehbar betroffen ist, die Platte ist dann unbrauchbar (man könnte noch die Stelle, an der die Defekte sind unpartitioniert lassen, aber naja, lieber neue Platte).
     
  18. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    376
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    hmm videos neu abspeicher.. überlege gerade wie das geht und mir fällt nichts ein.
     
  19. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    10.183
    Zustimmungen:
    1.637
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Defekte Sektoren machen halt die darauf gespeicherten Daten unbrauchbar, bzw. beschädigen diese. Man kann diese defekte Sektoren allerdings mit einer neuen Formatierung der Festplatte ausschließen (wird automatisch gemacht). Das Problem ist aber, das wenn erst mal defekte Sektoren da sind, diese meist nicht die letzten sind und immer wieder neue hinzukommen und du immer wieder neu formatieren musst um diese auszuklammern. Das macht zwar kaum was an deinem vorhandenen Speicherplatz der Festplatte aus, das ständige Neuformatieren ist allerdings mehr als nervig und man verliert ja auch immer Daten die auf den defekten Sektoren landen.

    Mit so einer Platte ist dann nicht mehr viel anzufangen. Hatte ich jetzt schon zwei mal mit einer Toschiba HDD im Mini - ist keine schöne Sache.
     
  20. t3lly

    t3lly Mitglied

    Beiträge:
    3.549
    Zustimmungen:
    376
    Mitglied seit:
    24.02.2009
    ok. Mal schaun wie so ein Vorabtausch bei WD abläuft.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...