Fehlermeldungen Festplatte (scheinbar) – und kann jetzt nicht mehr hochfahren

EinPhilosoph

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
01.07.2017
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Hallo!

(Ich hoffe, das ist das richtige Unterforum. Wenn nicht, bitte verschieben! Danke!)

Das wird leider ein relativ langer Eintrag, weil ich nicht recht weiß, wo ich anfangen soll. Ich habe einige Anomalien im Verhalten meines MBP festgestellt, in letzter Zeit. Seit kurzem kann ich mein MBP gar nicht mehr hochfahren.

Außerdem kenne ich mich leider nicht gut aus (bitte wenn möglich nachsichtig sein!) und meine Suchen in Foren (nach Beiträgen, die meinen Problemen entsprechen) waren vollkommen erfolglos. Ich hatte in der Vergangenheit bereits das ein oder andere Problem beheben können, indem ich nach Lösungen gegoogelt habe – diesmal leider kein Glück!

---------------------

Ich habe folgende Fehler beobachtet:

* Vor ca. 2 Wochen: Beim Überprüfen der Festplatte über die Erste Hilfe (Festplattendienstprogramm) kam die Fehlermeldung "ungültige Anzahl von Datei-Hardlinks" (so ungefähr zumindest hat es gelautet – habe es leider nicht notiert)

* Zur gleichen Zeit wie diese Fehlermeldung traten Programm-Abstürze auf (OneNote, Dropbox)

* Ich trennte die Verbindung zu meiner Dropbox, in der Erwartung, den Computer neu aufsetzen zu müssen – danach war die Fehlermeldung aber verschwunden! Verbindung zu DB wiederhergestellt, und weiterhin keine Fehlermeldung...
Daraufhin hat das MBP eine Zeit lang wieder einwandfrei funktioniert. Ich habe seitdem die Erste Hilfe fast jeden Tag 1x laufen lassen; und jedes Mal ohne Fehlermeldung.


* Heute war plötzlich eine Google-Chrome Erweiterung beschädigt, und ich musste nach der Reparatur (über den Browser) alle Einstellungen dieser Extension neu einrichten.

* Beim heutigen Verwenden der Ersten Hilfe kamen einige Fehlermeldungen auf:

–– Schlüssel nicht sortiert
–– Falsche Blockanzahl für die Datei "D" ("0" sollte anstelle von "36233" stehen)
–– Ungltiger Eintrag im Dateiaufbau
–– Falsche Blockanzahl für die Datei "Movi" ("0" sollte anstelle von "1" stehen)
–– Falsche Größe für die Datei "Pictures" ("4096 sollte anstelle von "2144440740928114785" stehen)
–– Ungültiger Eintrag im Dateiaufbau
–– Falsche Größe für die Datei "Audio" ("0" sollte anstelle von "8664316948756037632" stehen)
–– Falsche Größe für die Datei "Components" ("4096" sollte anstelle von "-5430655362034970905" stehen)
–– Ungültiger Eintrag im Dateiaufbau
–– Ungültiger Eintrag im Dateiaufbau
–– Das Volume "SSD intern" ist beschädigt und muss repariert werden. Exit-Code für die Dateisystemprüfung lautet 8.

–– Irgendwas über 'Erste Hilfe über die Recovery-Partition starten, um das Volume zu reparieren'
(ich bin leider nicht draufgekommen, was hier die genaue Vorgehensweise sein soll)

* Anschließend habe ich erstmal einen Neustart versucht – nun das größte Problem von allen: Es erscheint der Anmelde-Bildschirm, wo ich mein Passwort eingeben kann; danach schließt das Laden allerdings nicht ab! Der Ladebalken läuft zu ca. 95% voll; danach wird der Bildschirm schwarz, und das MBP ist ausgeschaltet. Ich kann den Vorgang unbegrenzt wiederholen, immer mit dem selben Ergebnis.

* Ich habe das MBP mit meiner externen Backup-HDD gestartet (Wahltaste beim booten gedrückt).
Ich dachte, damit könnte ich dann über das Festplattendienstprogramm die reguläre (interne) SSD überprüfen und reparieren – allerdings ist im Festplattendienstprogramm die Partition "SSD intern" ausgegraut.
(Also über "SSD intern" steht die SSD-Festplatte ansich angeschrieben (Samsung 850 Evo, 500GB), und darunter steht die Partition "SSD intern" angeschrieben (einzige Partition der Festplatte), und diese ist ausgegraut.)
–– Ist das normal? Ich vermute, es ist nicht normal, dass die interne SSD ausgegraut ist. Aber ich kenne mich hier leider nicht aus, und finde die Artikel, die ich bisher zum Booten und Reparieren über eine Recovery-Partition gefunden habe, leider nicht wirklich aufschlussreich, wie ich hier vorgehen kann / soll!

--------------------

Mein Gerät:

* MBP late 2011 – 13" – 2.4 Ghz dual core
* Im Jänner 2016 habe ich mit einer neuen Samsung Evo 850 (500 GB) SSD aufgerüstet.
* Zeitgleich habe ich auf 16GB RAM aufgerüstet

* Meine Partition ist normal (standardmäßig) formatiert, und verschlüsselt.
* Ich bin der einzige Benutzer meines MBP, und es gibt nur eine einzige Partition auf der internen SSD.

* Vor ca. 6 Wochen habe ich einen Clean-Install durchgeführt, nachdem täglich meine Zugriffsrechte durcheinander kamen, und ich meine Dateien nicht mehr öffnen konnte.
–– vielleicht hätte damals auch eine Wiederherstellung aus Time Machine gereicht, aber mein letztes Backup lag ein paar Wochen zurück, und ich dachte mir, ein Clean-Install tut der Maschine vielleicht sowieso gut.

--------------------

Meine konkreten Fragen:

* Sind euch meine Probleme irgendwie bekannt?

* Kann ich etwas für euch klarer ausdrücken? Fehlen Informationen?

* Kann man auf Hardware- oder Software-Fehler schließen, bzw eines davon ausschließen?

* Was sollte ich eurer Meinung nach als nächstes tun?

Ich denke an eine Wiederherstellung aus Time Machine, aber die *ausgegraute* interne Partition verwirrt mich.
Ebenso irritiert mich die außerordentliche Anhäufung von merkwürdigen Fehlern, so kurz nach dem Clean Install!

--------------------

Lieben Dank an alle, die sich die Zeit genommen haben, das alles zu lesen!!
Ich bin gespannt auf eure Antworten!

--------------------

P.S.
Falls ihr es mir anratet, bin ich auch nicht komplett abgeneigt mir einen neuen Laptop zuzulegen. Mein MBP ist immerhin schon über 5.5 Jahre alt. (Bis auf SSD und RAM – um die wäre es schade)
Allerdings traue ich mich nicht recht, ein neues Gerät mit Kaby Lake oder Skylake-Prozessoren zu kaufen, aufgrund der neulich zu Tage getretenen extremen Bugs dieser Prozessoren, mit Bezug auf HyperThreading. Habt ihr Gedanken zu dieser Thematik?
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2004
Beiträge
36.652
Punkte Reaktionen
15.886
Schaut aus, als sei mit der SSD etwas nicht in Ordnung. Ich würde diese mal komplett löschen, dann ein sauberes System installieren und meine Daten aus der Sicherung wieder zurückholen.
 

EinPhilosoph

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
01.07.2017
Beiträge
2
Punkte Reaktionen
0
Danke für deine Antwort!

Habe nun die SSD formatiert, und über einen bootfähigen USB-Stick Sierra wieder draufgespielt. Es schien alles in Ordnung zu gehen, bis das MBP -- nach der scheinbar erfolgreichen Installation -- beim Laden bei einem grauen Bildschirm hängenblieb.

Ich komme nicht einmal mehr zur Eingabe von meinem Passwort -- der Ladevorgang (Bootvorgang?) bleibt davor bereits bei einem grauen Bildschirm hängen. An dieser Stelle funktioniert zwar mein Mauszeiger, aber ich habe keine anderen Optionen, außer das MBP neu zu starten / auszuschalten.

Habe jetzt zusätzlich nochmal über die Backup-HDD gebootet. Das interne Volume ist jetzt nicht mehr ausgegraut, und ich kann Erste Hilfe auf dieses anwenden. Das habe ich 2 Mal gemacht, und beide Male erhalte ich die Meldung, dass die Überprüfung funktioniert, und das Volume in Ordnung sei.
Es werden ca. 16GB des SSD-Volumes als belegt angezeigt, was der korrekten Sierra-Installationsgröße entspricht, nicht wahr?

Ich habe noch zusätzlich NVRAM zurückgesetzt -- das hat eine kleine Änderung herbeigeführt: Der Bildschirm ist beim Booten heller, und der Start-Ton erklingt wieder. (Vorher war der Bootvorgang tonlos.)

In den SafeMode komme ich nicht rein -- der Ladevorgang bricht ab. (SSD ist jetzt auch nicht mehr verschlüsselt, also kann es daran nicht liegen)

Könnte ich aus diesen Symptomen schließen, dass meine SSD in Ordnung ist, und dafür ein anderer Hardware-Defekt vorliegt - zB die Verbindung zur SSD, der Arbeitsspeicher, oder das Logicboard? Oder kann der Fehler weiterhin bei der SSD selbst liegen? (Das interessiert mich besonders, weil Samsung ja 5 Jahre Garantie auf die EVO-SSDs packt -- ein Ausfall nach 18 Monaten wäre also doch sehr unwahrscheinlich, denke ich.)
Kann es sogar weiterhin ein Software-Fehler sein, trotz Neuinstallation vom OS?

Ich hätte noch die Möglichkeit, zum Test meine alte HDD (noch vom SSD-Upgrade aufgehoben) einzusetzen -- allerdings will ich nicht unnötig im Gerät rumfummeln, darum frage ich nach euren Meinungen!
 
Oben Unten