Fehlermeldung in Mail "Account/Passwort konnte nicht überprüft werden"

Diskutiere das Thema Fehlermeldung in Mail "Account/Passwort konnte nicht überprüft werden" im Forum Mac OS Apps.

Schlagworte:
  1. hohn-team

    hohn-team Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    20.01.2007
    Ich habe in Mail 9.2 auf einem Minimac mit OS 10.11.3 eine Fehlermeldung bei Einrichtung eines neuen E-mailkontos:

    Nach Eingabe der Daten und des Passwortes erscheint: "Account/Passwort konnte nicht überprüft werden!"
    Die weiteren Schritte erübrigen dann natürlich.
    Ich habe X-fach erneut versucht. gelöscht und wieder versucht, Rechner neu gestartet etc., ohne Erfolg.

    Interessant ist, dass nur auf diesem Rechner die Fehlermeldung kommt. Ipad, Iphone, MacPro und Mabook Pro hatten bei gleichen Vorraussetzungen kein Problem damit!!!
    Ein Fehler in der Eingabe oder mit dem Konto an sich scheidet also aus. Der MiniMac hat keine Firewall. Andere Accounts, die früher eingerichtet wurden (übrigens alle beim gleichen Anbieter, 1und1) funktionieren.

    Hier ist guter Rat teuer. rechner a la Windows neu aufsetzen? nee, nur ein Scherz!
    irgendwo muss es einen Fehler bzw. Lösung geben!

    Und bitte: keine guten Ratschläge: hast Du das Passwort richtig eingegeben blablabla, sondern ernst gemeinte Antworten ;-)
     
  2. noodyn

    noodyn Mitglied

    Beiträge:
    10.780
    Zustimmungen:
    2.596
    Mitglied seit:
    16.08.2008
  3. hohn-team

    hohn-team Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    20.01.2007
    Weder POP noch IMAP geht, die Entscheidung welches Protokoll Du nimmst, fällt ja auch erst nach dem ersten Dialog mit der obigen Fehlermeldung. ich denke auch, dass Mail hakt, mit Thunderbolt klapts auf Anhieb. Das ZUrücksetzen versuche ich mal und werde berichten!
     
  4. rechnerteam

    rechnerteam MU Scout

    Beiträge:
    8.963
    Medien:
    36
    Zustimmungen:
    2.933
    Mitglied seit:
    11.12.2006
    Das ist ein Bug in Mail unter E C. Hatte ich auch.

    In diesem Fall auf weiter, ignorieren (oder was kam) klicken und dann das Konto manuell anlegen. Am besten gleich in Mail.app in die Einstellungen gehen und da anlegen.

    Du musst die Server eintragen und danach das Passwort, vielleicht mehrfach, bis er es schluckt. (Eventuell ist im Passwort kritisches enthalten, dann muss ein neues her.)
     
  5. hohn-team

    hohn-team Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    20.01.2007
    Ja danke, das habe ich auch gerade heraus bekommen. Und es gibt noch eine Besonderheit beim Anlegen manuell, und ich zietiere hier heise-online:

    "...die Ursache liegt darin, dass 1&1 im Feld Benutzername nicht nur den Usernamen, sondern die komplette Mail-Adresse verlangt. Thunderbird richtet das korrekt ein, weil es dieses Detail seiner eigenen Provider-Datenbank entnimmt. Apple Mail fehlt ein Eintrag für 1&1, sodass Sie sämtliche Parameter per Hand ausfüllen müssen. Tragen Sie als Benutzernamen Ihre komplette Mail-Adresse ein – also etwa beispiel@online.de. (dz)"

    Den Bug gibt es bei IOS offensichtlich nicht, darum hatts beim IPhone-Pad direkt geklappt. Mail hinkt wirklich zur Zeit hinterher...

    Danke rechnerteam für die gute Antwort!
     
  6. rechnerteam

    rechnerteam MU Scout

    Beiträge:
    8.963
    Medien:
    36
    Zustimmungen:
    2.933
    Mitglied seit:
    11.12.2006
    Freut mich, dass das Problem behoben ist.
     
  7. Federholz

    Federholz Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.01.2017
    Das Obenstehendes habe ich alles probiert. Auch den das Reset von Mail habe ich durch Löschen der entsprechenden Dateien (How to reset mail to factory settings. | Apple Support Communities) in der Library durchgeführt. Trotzdem ist es auf dem iMac nicht möglich, den web.de-Account (wieder-)einzurichten, nachdem er ohne erkennbaren Anlass von einen Tag zum anderen nicht mehr funktionierte (mails ließen sich noch empfangen, aber nicht mehr versenden). Auf dem iPhone, iPad und MacBookAir funktioniert der gleiche Account. Auf dem MacBookAir konnte ich ihn nach dem Entfernen mit der Standard-Prozedur wieder einrichten - beim iMac leider nicht.
     
  8. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    3.014
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Alle entsprechenden imap/smtp einträge in der Schlüsselbundverwaltung löschen.

    Wird die Web.de adresse auch für die iCloud verwendet?
     
  9. Federholz

    Federholz Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.01.2017
    ja wurde sie
     
  10. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    3.014
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    hmm, dann kann es aufgrund eines bugs sein, dass du das icloud Konto auch noch entfernen/abmelden musst.
    (wobei da die meldung kommt "account existiert bereits")

    Dann zuerst das Mailkonto für web.de einrichten und danach die iCloud wieder hinzufügen.
     
  11. Federholz

    Federholz Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.01.2017
    imap/smtp Einträge in der Schlüsselbundverwaltung gelöscht, iCloud-Account gelöscht. web.de-Konto lässt dennoch nicht einrichten. Hinzu kommt ein weiteres Problem: ich kann das MacOS 10.14.5 Update nicht installierten (hängt beim Herunterladen, bricht dann ab wegen Zeitüberschreitung)
     
  12. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    3.014
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Ist ein Haken bei Socks proxy gesetzt?

    Systemeinstellungen-> Netzwerk –> (deine verbindung wählen) –> weitere optionen –> Proxy
     
  13. Federholz

    Federholz Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.01.2017
    ja, der Haken bei SOCKS-Proxy sitzt
     
  14. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    3.014
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Super. Auf Dich habe ich gewartet. ;)

    Also:
    Die gute Nachricht ist - Sobald du den Haken bei SOCKS Proxy rausnimmst funktioniert es wieder.
    Die schlechte Nachricht: Nach einem Neustart des Rechners ist der Haken wieder drin.

    Das Problem: Du hast offensichtlich eine Schadsoftware (OperatorMac) auf dem Rechner.
    Die verändert/blockiert die Internetverbindungen mit Hilfe eines Proxy.

    Dauerhafte Lösung:
    Malwarebytes laden, installieren und Suchlauf starten. (Alles Entfernen. Ja, auch die Booking.app)
    Dann Rechner neu starten und nochmal einen Suchlauf Starten. (Die verbleibenden zwei Einträge entfernen)
    Rechner nochmal neu starten und den Dritten Suchlauf starten - der sollte ergeben, dass dein mac wieder sauber ist.

    (hast du nach dem dritten Suchlauf weiterhin zwei Einträge muss man bei denen die Rechte neu setzen und sie dann entfernen)

    Malwarebytes solltest du in der kostenfreien Version auf dem Rechner behalten.
     
  15. Federholz

    Federholz Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    14.01.2017
    Hey, Spitze!! Es hat geklappt. Und zwar ganz genau so, wie du es beschrieben hast. Der dritte Scan ergab keine Einträge mehr. Der Haken am SOCKS-Proxy ist weg und der web.de-Account ließ sich anschließend wieder ruckzuck einrichten. DANKE!
     
  16. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    1.091
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    und in Zukunft keine Software bei Chip usw runterladen, nur noch bei den Orginal Seiten !!!.

    Franz
     
  17. Elebato

    Elebato Mitglied

    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    164
    Mitglied seit:
    03.04.2017
    Das gilt übrigens mittlerweile auch für Macupdate.com.
     
  18. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.838
    Zustimmungen:
    1.091
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    auf dieser Seite war ich noch nie, bzw kenne ich nicht.

    Franz
     
  19. Dibbedabb

    Dibbedabb MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    13.06.2019
    Hallo zusammen,

    ich bin selbst kein Mac-User, aber Chef ist. Er wechselt nun von einem alten System (OSX 10.6.8) auf 10.12 und hat das gleiche Problem. Er hatte seine Daten alle vom alten auf den neuen Rechner rüber kopiert und wollte nun das Postfach einrichten.

    So weit sind wir gekommen:
    - Protokoll ist Pop
    - Die Fehlermeldung kommt für alle Postfächer, die man versucht manuell anzulegen
    - Das Hauptpostfach liegt bei 1&1, wir haben wie oben beschrieben die Emailadresse als Benutzername eingetragen
    - Alle imap / pop Einträge in der Schlüsselbundverwaltung sind gelöscht
    - Die Emailadresse wird nicht für iCloud genutzt
    - SOCKS Proxy ist nicht aktiv

    Meine Fragen dazu:
    - Wenn man Mail wie in dem Link beschrieben auf Factory Settings zurück setzt und somit ja Daten löscht, wird das dann auch auf dem alten Rechner synchronisiert und er verliert alle Daten? Oder wird nur lokal gelöscht?
    - Gibt es irgendeinen Weg, eine Emailadresse einzurichten, ohne dass bei der Einrichtung geprüft wird, ob die Eingaben richtig sind?
     
  20. tocotronaut

    tocotronaut Mitglied

    Beiträge:
    20.710
    Zustimmungen:
    3.014
    Mitglied seit:
    14.01.2006
    Pop3 Konten sind immer lokal auf einem rechner.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...