Fehlerhafte Boot-SSD wiederherstellen

dixone

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
356
Hallo,

habe den Laptop meiner Freundin, dieser ist eh Kaputt (geht aus kurz nach trennen des Ladekabels). Beim letzten mal hat es wohl das Dateisystem zerschossen. Habe eine RawCopy mit ddrescue gemacht und kann mit Data Rescue auch Files recovern. Zumindest werden erstmal ne Menge angezeigt nach Quickscan. Mit Diskwarrior und Techtool Pro gab es entweder keinen Erfolg oder die Platte lies sich nicht anwählen, Wiederherstellung auch fehlgeschlagen. Ich würde gerne die ganze Platte zum booten recovern, also in den Urzustand bringen. Vor allem wegen Mail, sie hat alles auf den Rechner geladen.

Wenn ich die Daten recovern kann, wie bekomme ich die auf eine Bootfähige Macintosh HD? Oder lässt sich durch das recovern auch die Bootfähigkeit wiederherstellen?
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.023
Anscheinend wieder mal jemand ohne Backups… Und das bei einem Laptop mit völlig defektem Akku!

Meines Wissens stellen Rettungsprogramme die Dateien ohne jede Ordnung wieder her - die Chance, daraus ein funktionsfähiges System zu rekonstruieren, halte ich für null.
Ich würde die zerschossene Platte platt machen und komplett neu installieren, danach die geretteten Dateien zurückspielen. Oder auf einer weiteren externen ein System installieren und dann zurückspielen.

Ist das ein POP-Account bei den Mails oder IMAP? Bei POP werden die Mails ja meistens nach dem Herunterladen auf dem Server gelöscht, bei IMAP aber nur, wenn sie explizit auf dem Server gelöscht werden.


Und ich würde ihr das Ladekabel am Rechner antackern oder ankleben.
 

tubo

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
281
Bin mir nicht ganz sicher , ob ich die Frage(n) richtig verstehe … recovern, recovern…
Wenn mit dddrescue ein Image erzeugt worden ist, sollte man dieses doch auf eine leere Platte zurückschreiben können. Datei- und Lesefehler inclusive. Dann auf dieser Platte ein neues, also sicher funktionsfähiges System installieren, dieses booten und den Datensalat (Mail) bewundern…
Viel Glück.
 

dixone

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
356
Ja hier gab es keine Backups, ich für meinen Teil habe ja aus meinen Fehlern gelernt :)

Also ich stelle gerade mit Data Rescue vom Geklonten Image die Daten wieder her, es scheint als ob alle Strukturen auf den ersten Blick erhalten sind, kenne ihr System ja nicht genau, aber grob ist da alles da (Users, Library, Applications usw). Nach Rücksprache sind jetzt wohl auch nur die Daten wichtig vom Desktop usw., aber, Mail wiederherstellen wär halt gut. Wird das denn in einer Datei gespeichert? Kann man das zeug importieren? Oder alles samt Settings plist et cetera einkopieren? Wäre ein Traum.
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.768
Die Mail Einstellungen und Mails liegen in ~/Library/Mail.

Der komplette Ordner kann so auf einem anderen mac (mit gleichem Betriebssystem) wieder eingepflegt werden und Mail sollte ihn direkt erkennen.

Allerdings macht es sinn:
- die envelope index dateien im kopierten mailordner zu löschen
- die benutzerrechte des ordners so anzupassen dass der benutzer des neuen rechners lesen und schreiben darf.

Letzteres macht allgemein Sinn, wenn dateien manuell von einer anderen installation kopiert werden..
Siehe: https://support.apple.com/de-de/HT203538
 

dixone

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
356
Mails liegt in ~/Library/Mail.

Der komplette Ordner kann so auf einem anderen mac (mit gleichem Betriebssystem) wieder eingepflegt werden und Mail sollte ihn direkt erkennen.

Allerdings macht es sinn:
- die envelope index dateien im kopierten mailordner zu löschen
- die benutzerrechte des ordners so anzupassen dass der benutzer des neuen rechners lesen und schreiben darf.
ok super, schau ich mir gleich mal an wenn das durch ist.

Kann ich eigentlich anhand der wiederhergestellten Daten erkennen welches Betriebsystem installiert war?
 

TMacMini

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
2.815
Hast Du die Frage nach dem Mail-Account in #2 gesehen ?

Pop3 oder IMAP ?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.768
einen Anhaltspunkt könnte der Ordner V2/V3/V4/V4/V5/V6/V7 unterhalb des Mailordners geben.
der zeigt die Version der Maildatenbank an.

Welcher ist denn da hinterlegt?


Aber die idee, nebenbei mal auf der webseite des mailanbieters nachzusehen, welche emails noch vorhanden sind ist wirklich gut.
 

TMacMini

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
2.815
ja sorry, dachte wär klar als ich meinte, das die mails auf dem rechner sind und nicht gespiegelt. Es ist dann wohl Pop3, richtig?
Wenn es nicht bekannt ist, dann sollte Deine Freundin sich mal online in ihre Mailbox einloggen und nachschauen, was noch da ist.

Bevor ihr einen Riesen-Aufriss macht, um die Mails wiederherzustellen.
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.023
Es gibt Leute wie mich, die auch bei IMAP erstmal alles, was nicht gelöscht wird, lokal speichern.
Finde ich einfach angenehmer, nicht auf's Internet angewiesen zu sein.

Außerdem, wer weiß, wie das sein wird mit dem Netzzugang, wenn die Zombie-Apokalypse kommt?
 

tocotronaut

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
24.768
Wenn kein Internet da ist hast du bei keinem verfahren neue emails im Posteingang.
Wenn kein Internet da ist hast du auch bei IMAP zugriff auf die (standardmäßig gecachten) Emails.
Da ist eigentlich kein Unterschied.

Gefährlich wird es wenn ein Zombie-Virus beim Mailanbieter einen Löschbefehl auf die Mails loslässt.
Da hast du mit POP3 bessere Karten.
Bei IMAP ist man dann auf das Backup angewiesen.
 

dixone

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.10.2006
Beiträge
356
Also die Daten sind jetzt wieder hergestellt.

1. Gibt es eine Möglichkeit (unter der Premisse das da jetzt keine Daten fehlen) mit den Daten das alte OS und die Macintosh HD Bootfähig wieder herzustellen?
2. Wo finde ich Infos wleches Betriebssystem auf dem Rechner war? (Meine Freundin weiss das leider nicht, sie hats nicht so mit Computern)
3. Wie stelle ich konkret das Mailprogramm wieder ehr, falls alle anderen Optionen scheitern

Info: der Mailaccount enthält online keine Emails mehr.