FAT32 Partition mit OS erstellt, wird unter XP nicht erkannt HILFE

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von petertx36, 22.03.2008.

  1. petertx36

    petertx36 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    17.05.2006
    ICh habe auf meinem MYBook von WD mehrere Partitionen erstellt.
    Die letzte ist in FAT32 damit ich Daten zwischen OS und XP tauschen kann.
    Das geht auch mit einem USB-Stick, nur der Punkt ist das wenn der MAc mal nicht kann ich die Platte an ein XP-Rechner anschließen und mit den Daten weiter arbeiten kann.

    Leider wird unter Xp nur die Platte erkannt aber keine Laufwerke bzw kein Laufwerk in FAT32.
    Treiber von WD ist installiert.
    Die Backupplatte ist mit Firewire800 an einer bootbaren WD platte verbunden dann geht es mit Firewire400 in den Mac.
    Habe auch versucht nur die Platte an Firewire400 an den MAc anzuschließen wie auch per USB.
    Immer das gleiche Resultat.

    Könnte das an der Reihenfolge der Partitionen liegen?
    Bitte um Hilfe
     
  2. mcfeir

    mcfeir Mitglied

    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Formatiere doch noch mal neu die Partition von der XP-Datenträgerverwaltung aus.
     
  3. petertx36

    petertx36 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    17.05.2006
    kann ich nicht, unter XP wird das Gerät erkannt aber keiner der Partitionen.
     
  4. mcfeir

    mcfeir Mitglied

    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    16.02.2008
    Ich habe hier auch eine WD MyBook; nachdem der Treiber installiert war, wirden die unter Mac OS X erstellten Partitionen (obwohl HFS+ formatiert) unter Vista erkannt. Welchen Partitionstabellentyp hast du ausgewählt ? GUID oder MBR ?
     
  5. xentric

    xentric Mitglied

    Beiträge:
    3.726
    Zustimmungen:
    619
    Mitglied seit:
    11.05.2007
    Da hast du wohl, wie der Vorposter schon sagte, den falschen Partitionstypen ausgefählt. Windows XP kann mit dem GUID Schema noch nix anfangen, und erkennt so keine Struktur auf der Festplatte..
    Hilf wohl oder übel nur umformatieren auf den MBR Typen.
    Oder aber du benutzt das diskutil vom Leopard und erstellt damit so einen Fake-MBR. Damit gehen auch GUID platten, jedoch kannst du immer nur unter Leopard die Partitonstabelle verändern.. SOllte ja kein problem sein.
    Im Terminal ist das einfach zu bewerkstellingen. Damit hast du auch den Vorteil, dass du z.b. ein geclontes OS X von der Platte auch booten kannst, und eine Windows-Datenpartiton erstellen kannst..

    Die Reihenfolge, und wo Du die Partitionen erstellt hast, spielt keine Rolle. Auch brauch man für exteren Festplatten eigentlich keinen eigenen Treiber. Mass-usb-storage ist in jedem aktuellen OS von haus aus drin.
     
  6. petertx36

    petertx36 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.133
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    17.05.2006
    Danke für die Antworten.
    Das war aber bekannt.
    Ich habe die Platte neu Partitioniert in 3 Teile.
    !! Erst die FAT32 Partition (DOS-Dateisystem) erstellt.

    Dann die Restlichen 2 Volumen einzeln als Mac OS Extenden
    fertig.
    Jetzt funktioniert alles.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.