Farbtemperatur mit Eye-One Match einstellen

mac$imon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
658
Hallo alle miteinander,

Aktualisiere gerade das Monitorprofil von meinem Monitor (Eizo FlexScan S2231W). Benutze hierzu ein Eye-One Colorimeter von Gretag mit der mitgelieferten Software.

Bisher habe ich mich immer auf Pi-Mal-Daumen-Eckwerte verlassen, wollte jedoch diesmal Schritt-für-Schritt die Anleitung aus der aktuellen Cleverprinting durchgehen.

Christian Piskulla schreibt, das man den Weißpunkt für grafische Arbeiten auf 5800k setzen soll, jedoch ist in der Software, auch unter den erweiterten Einstellungen, nur die Option 5000k oder 5500k gegeben. Außerdem fehlen die Punkte »Helligkeit« und »Kontrast«, welche ich vom Kalibrieren von CRT-Monitoren gewöhnt bin. Fällt dies weg, oder fehlt die Option in der Software schlicht und einfach? In der Cleverprinting sind diese Optionen nämlich gegeben. Allerdings wird dort iColor Display benutzt.

Fragen über Fragen... kann mir jemand weiterhelfen?

Für antworten schonmal Danke im vorraus

Gruß

Simon
 

ThoRic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
2.616
icolor Display ist ne etwas andere Liga in Sachen Bildschirmkalibration als EyeOne Match.

War bei deinem Eizo kein ColorNavigator dabei?
 
Zuletzt bearbeitet:

mac$imon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
658
Nein, auf der mitgelieferten CD waren nur ICC-Profile für die verschiedenen Modelle der S-Baureihe, ein Screen-Adjust-Tool für Analog angesteuerte Monitore, und ein Startup-Menü. Ich glaub ColorNavigator wird nur bei den CG-Displays mitgeliefert.

Hmm, das heißt wohl, neue Software muss her...
 

ThoRic

Aktives Mitglied
Mitglied seit
13.02.2005
Beiträge
2.616
Du kannst dir bei Basiccolor gegen Registrirung ne 14 Tage Version von Bascicolor Display laden, um zu sehen ob du mit ner 5800er Farbtemperatur wirklich besser fährst.
Ich bin ja der Meinung, insbesondere bei nicht HW Kalibrierten Monitoren man sollte den Weißpunkt einzig und allein aufs Umgebungslicht abstimmen, und das geht per Auge eh besser als gemessen.
 

mac$imon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
658
Inwieweit meinst du jetzt Hardwarekalibrierbar? Bei CP steht ja, das Hardwarekalibrierbar bedeutet, das man den RGB-Gain manuell am Monitor einstellen kann, was ja bei meinem Display der Fall ist.

Ich will jetzt keine 100%ige Farbgenauigkeit, dafür fehlen mir Geld und Mittel (Optimale Lichtbedingungen im Raum etc.) Nur da es in letzter Zeit ein paar üble Überraschungen in punkto Ausdrucke in der Schule, und einen üblen Magenta-Stich gab, will ich das ganze halt mal genau einstellen können.

Die Profile die ich mit Eye-One-Match erstellt habe, waren auf jedenfall schonmal ne Verbesserung im Bezug auf die von Eizo mitgelieferten Profile, aber die mangelnde Einstellung für Kontrast und Helligkeit, die ja bei der CRT-Profilierung vorhanden ist, stört mich schon... Ebenso das man halt nur die Option zwischen 5500k und 6000k hat.

Ich werd mir aber jetzt erstmal Bascicolor runterladen und dann mal weiterschauen...

Danke schonmal ;-)
 

mac$imon

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
14.02.2006
Beiträge
658
So, hab mir jetzt mal BasICColor runtergeladen, und den Monitor kalibriert. Weißpunkt liegt jetzt bei ca. 5800k. Durchschnittsabweichungen vom Soll-Wert liegen bei ca. 2 DeltaE. So sollte es erstmal gehen. Danke für die Hilfe
 
Oben