Fantastical 2

Diskutiere das Thema Fantastical 2 im Forum iOS Apps.

  1. BalthasarBux

    BalthasarBux Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    07.01.2020
    Mir geht Fantastical auch auf den Nerv, aber in der Tat kann ich es auf iOS und macOS weiterhin ohne Account nutzen. Daran hat sich bei mir nichts geändert. Vielleicht weil ich keine Watch habe und via NAS synce?
    Viel mehr stören mich die Buttons in der Oberfläche, bei denen dann nur "Premium only" und "Kauf mich, miet mich, gib Geld" aufploppt. Der teuer gekaufte Kalender über Nacht als Werbeplattform fürs Abo, na danke.

    Das wäre für mich ein Ausschlusskriterium. Warum soll ich einen Account für eine Funktionalität erstellen, die ganz wunderbar ohne Account funktioniert. Und warum sollte ich denn jetzt noch Facebook oder Google einladen zu wissen, dass ich Fantastical nutze?
    Ich bin auch von 1Password weg als es mit Accountzwang losging.

    Insgesamt sollen die mal weitermachen mit ihren Abos. Das bewegt mich dazu, mich entweder mit Apples integrierter Software wieder anzufreunden, oder mich endlich wieder im OpenSource-Bereich auszuprobieren.
     
  2. Twoflowers

    Twoflowers Mitglied

    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    349
    Mitglied seit:
    10.04.2009
    Zitat aus dem Flexibits Blog:
    Ja wo isse denn, die Roadmap? Man stelle sich vor, die Entwickler würden nicht nur regelmäßig (zu) viel Geld verlangen, sondern würden durch Veröffentlichung ihrer "Roadmap" mal aufzeigen, wie sie sich die Zukunft der App vorstellen. Dann könnten die Kunden abschätzen, ob ihnen die angekündigten Weiterentwicklungen das Geld wert sind. So sind das nur leere Phrasen. Beispiele für "dann doch nicht so toll Weiterentwicklungen" gibts ja genug. Denke da an Ulysses.
     
  3. rz70

    rz70 Mitglied

    Beiträge:
    1.235
    Zustimmungen:
    308
    Mitglied seit:
    02.02.2004
    Genau dafür gibt es doch "Anmelden mit Apple" (auch bei Fantastical).
    Wollte eigentlich nur darauf aufmerksam machen, dass man die bezahlte Software auch so nutzen kann. Werd ich mir bei dem charmanten Echo (nicht Deins) hier in nächster Zeit verkneifen.
     
  4. BalthasarBux

    BalthasarBux Mitglied

    Beiträge:
    346
    Zustimmungen:
    221
    Mitglied seit:
    07.01.2020
    Also ich habe auch nocht nicht verstanden, in welchen Zusammenhängen der Flexibits-Account zwingend notwendig ist. Vermutlich bei der Watch, ok.
    Einen Vorteil hat der Spaß allerdings für Leute, die nur die iPhone-App haben: Man sollte mit dem Account auch Zugriff auf die iPad-Version (und die macOS-Version) haben?
     
  5. x34

    x34 Mitglied

    Beiträge:
    1.358
    Zustimmungen:
    169
    Mitglied seit:
    17.01.2005
    könnte sein, ich habe eine watch und es geht nur noch mit account - den ich nicht machen werde.

    ich möchte auch keine kalender über deren server syncen, wenn es vorher auch ohne ging.

    schaut euch mal die app calendar 366 an, die sieht gut aus als alternative: https://nspektor.com/de
     
  6. gstrauch

    gstrauch Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    26.07.2016
    ich verliere so allmählich das Vertrauen in das App-Zeug. Wenn ich jetzt calendar 366 kaufe, sind das doch die nächsten mit Abo-Modell. Die sind doch alle nicht blöd und wissen genau, wie sie uns melken können ;-)

    Ich zahle bei Microsoft 7 Euro pro Monat, habe das komplette Office auf Macbook, Dell, Iphone, IPad, Android-Tablet und eine Online-Variante. Warum dann noch für so poplige Apps so viel Geld bezahlen? App-Store ist die am wenigsten genutzte App auf dem Handy.

    Fantastical hatte ich mal gekauft, ist aber wie alle anderen Abo-Apps vom Handy gelöscht worden. Einzig das Office-Paket von Microsoft ist als Abo drauf ... wegen Word, Powerpoint und Excel im Businessalltag
     
  7. picknicker1971

    picknicker1971 Mitglied

    Beiträge:
    2.442
    Zustimmungen:
    1.187
    Mitglied seit:
    05.06.2005
    Beinhaltet ja auch Kalender, Task/ToDo, etc...
     
  8. warnochfrei

    warnochfrei Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    02.03.2019
    Verscherbelt Microsoft sein Schrottoffice jetzt nur noch in der bescheuerten 365-Version? Brrr.
     
  9. gstrauch

    gstrauch Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    26.07.2016
    Wenn Microsoft Schrott verkauft, was ist dann aus Ihrer Sicht gut? Bitte jetzt nicht das Apple-Zeug nennen, sonst verliere ich den Glauben ...
     
  10. gstrauch

    gstrauch Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    26.07.2016
    und eben Outlook, ja
     
  11. warnochfrei

    warnochfrei Mitglied

    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    332
    Mitglied seit:
    02.03.2019
    Auf einem Smartphone, fürchte ich, gar nichts.
    Auf dem Desktop? SoftMaker, WordPerfect.

    macOS? Das Applezeug...
     
  12. gstrauch

    gstrauch Mitglied

    Beiträge:
    342
    Zustimmungen:
    46
    Mitglied seit:
    26.07.2016
    Smartphone stimme ich zu

    Im B2B-Bereich gilt fast nur Microsoft. Alleine schon die Plugins für Businesssoftware laufen zu 99,9% der Fälle nur in Outlook oder Officeprodukte. Alleine wenn ich Notizen in Onenote mache, vieles von Outlook raus. Emailablage im CRM, Dokumentenablage im DMS ... da komme ich mit dem Mac nicht weit ... ich starte dann eben Parallels und arbeite mit WIN10 auf dem MBP weiter ;-)
     
  13. MacMat

    MacMat Mitglied

    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Es wird immer besser. Das Teilen von Kalendern ist mit Fantastical 3 nicht mehr möglich, zumindest wurde mir das auf Anfrage mitgeteilt. Mit V2 ging das noch, V3 kann dies nicht. Das ginge nicht mehr: "This is because we not connect directly to iCloud" Ja wie? Wo connecten die denn hin? So langsam geht mir das echt dermassen auf den S....
     
  14. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    45.844
    Zustimmungen:
    7.557
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Na vermutlich zu ihren eigenen Servern. Daher auch der Account?
    Die früheren Apps nutzten im Hintergrund die Standard iCloud Kalender. So zumindest meine Erfahrung.
     
  15. chris25

    chris25 Mitglied

    Beiträge:
    4.240
    Zustimmungen:
    1.439
    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Was für mich damals bei Version 1 auch ein Kaufargument war.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...