Falzmarken & Text in Pfade bei ID 2

Dieses Thema im Forum "Layout" wurde erstellt von maschenka, 12.03.2004.

  1. maschenka

    maschenka Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.04.2003
    Halloa!

    Ich (absoluter ID Anfänger) habe in InDesign 2 ein Dokument erstellt, das 3x DIN A4 breit ist und auf DIN A4 geknickt werden soll. Wie kann ich die Falzmarken erstellen? Unter "Hilfe" finde ich gar nichts.

    Dann hat mir jemand erklärt, beor ich das Dokument zum Drucken schicke, muss ich alle Schriften ikn Pfade wandeln. Warum? Das sieht auf dem Bildschirm sehr seltsam aus: die Schrift wird dick und pixelig. Ist das normal?

    Danke schon mal im Voraus
    Sonniges Wochenende
    maschenka
     
  2. norbi

    norbi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.506
    Zustimmungen:
    22
    MacUser seit:
    14.01.2003
    1) Falzmarken: Also ich würde einfach an der korrekten Position eine kleine, dünne Linie machen.

    2) warum? das Frage ich mich auch.

    No
     
  3. dylan

    dylan MacUser Mitglied

    Beiträge:
    6.175
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.12.2002
    Hallo Maschenka,

    druckst du das Dokument selber aus oder soll es belichtet werden?
     
  4. mecks

    mecks MacUser Mitglied

    Beiträge:
    244
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    25.08.2003
    Hi

    die schriften musst du nicht wandeln.

    du kannst auch druckbögen anlegen, die aus 3 seiten dina4 bestehen.

    mecks
     
  5.  

    ....aber man muss vorher die Einzelseiten
    im Fenster auf "Druckbögen zusammenhalten" stellen

    @maschenka

    Falzmarken würde ich auch manuell mit ca. 0,3p
    feinen Linien anlegen. Aber Achtung bei der
    Wickelfalz, die Klapseite rechts braucht je nach
    Grammatur ca, 2mm weniger in der Breite.
     
  6. maschenka

    maschenka Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    03.04.2003
    Vielen Dank für die Antworten.

    Das Dokument soll in die Druckerei gehen.
    Also hab ich das richtig verstanden, dass ich die Schriften NICHT in Pfade wandeln muss? Das ist ja toll!

    Beim nächsten Mal werd ich das Dokument dann als drei Einzelseiten erstellen.

    Sonniges Wochenende
    maschenka
     
  7. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.416
    Zustimmungen:
    1.910
    MacUser seit:
    19.12.2003
     

    Wie steht es denn mit dem PDF Format?. Läßt sich aus Indesign prima erstellen. Dann sind die Schriften eingebettet.
    Adobe Acrobat Vollversion ist da schön nützlich.
    Wenn du das Dopkument als Native also als ID abgibst, werden die fehlenden Schriften bei der Druckerei von ID angemeckert. Darauf kannst du einen lassen...
     
  8. chappi007

    chappi007 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    22.01.2004
    Schriften...

    Ich würde auch die Variante mit dem PDF vorschlagen. Sende der Druckerei einfach ein gefaltenes Muster (wenn nötig verkleinert, damit du's bei dir ausdrucken kannst) mit, dann musst du keine Falzmarken platzieren.

    Möchtest du offene ID-Daten senden. Denk daran, dass du alle Schriften, welche du nicht in Pfade umgewandelts hast mitsenden musst.
    Damit du nichts vergisst und die entsprechenden Bilder und Logos auch gleich noch mitkommen, benutze die Funktion "Verpacken" im Menue Datei. Damit wird alles notwendige in einen Ordner gepackt, welchen du – wenn nötig komprimiert – an die Druckerei übermitteln kannst!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen