Fahrrad-Smarttrainer (Tacx Neo 2T) und iOS

biro21

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
222
Hallo,

in diesen herausfordernden Zeiten habe ich die Fitness für mich (wieder) entdeckt und nach einigen Erfolgen soll jetzt ein Tacx Neo 2T in die wöchentliche Routine integriert werden. Leider weiß ich nicht wie die bestmögliche Herangehensweise ist.

Habe
- iPhone 12 Pro Max
- Apple Watch 6
- Tacx Neo 2T (nagelneu)
- recht brauchbares, gebrauchtes Carbon-MTB

Suche
bestmögliche Integration mit iOS/iPhone so dass ich meinen Trainingsfortschritt (hauptsächlich bezüglich Kalorien, Trainingszeit, ... - weder Iron Man noch TdF sind das Ziel) bestmöglich in den Apps Health/Fitness erfassen kann.

Hat jemand dahingehende Erfahrungen? Würde gerne die AW6 für die Pulsmessung nutzen - geht das? Habe kein Problem damit sinnvolle Abos abzuschließen - lohnt sich z.B. Zwift?
 

borland

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2009
Beiträge
543
Seit das Wetter so schlecht ist steht mein Rennrad im Wohnzimmer, allerdings nur in einem Tacx Flow Smart.
Ich fahre in der Regel in der Tacx Training App. Zur Pulsmessung nehme ich einen Polar Brustgurt, die AW misst aber ähnlich genau.
Allerdings bekommt man die nicht in die Tacx App. Da Tacx jetzt zu Garmin gehört und ich auf der Straße am Rennrad einen Garmin Radcomputer fahre passt das alles zusammen. Garmin ist dann auch mit Apple Health verbunden.
Zwift macht auch Spaß.

Edit: Vergessen, ich nutze bei Tacx die Premium (nicht HD) Version die reicht am IPad völlig aus.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.519
Ich nutze Zwift mit einem kickr core/kickr climb/kickr headwind bzw einem Laufband TX90 von Cardiostrong (und dazu einen Stryd Wind).
Die Daten von Zwift importiere ich dann (wie alle andern Aktivitäten auch, z.B. von Garmin) mit der App RunGap in Health.
Da Apps wie Garmin oder Zwift die Angewohnheit haben die Workouts doppelt und dreifach in Health zu speichern und man dann ein
übles Durcheinander hat.
Man kann bei Zwift zwar die Watch als Pulsmesser nutzen, aber gerade beim Radfahren sind Handgelenkssensoren noch weniger zu gebrauchen als
sie es teilweise eh schon sind.
Ich nutze daher während des Sports immer einen Gurt.
 

redfootthefence

Mitglied
Mitglied seit
25.04.2016
Beiträge
907
Meine herangehensweise war:

1. eine Zeit lang die App des Herstellers nutzen und damit fahren (bei mir Elite MyTraining App)
2. irgendwann wird es langweilig
3. Zwift abonniert (seit Nov. 2020)
4. Kickr Headwind gekauft, weil es irgendwann einfach unerträglich wird ohne Fahrtwind zu fahren und einem die Suppe runter läuft.

Ich fahre Zwift nicht mit dem iPhone. Mir wäre das Display einfach zu klein, dafür, dass ich in einer fiktiven Welt rumfahre und weil man am iPhone die Companion App laufen lassen kann (stellt eine größere Karte dar, man kann andere anfeuern, chatten, winken, Knie geben, RideOns geben etc.), während das iPad/ATV4 das Geschehnis darstellt. Zur Apple Watch kann ich auch nix sagen, da ich einen Brustgurt mit dem Elite Drivo I gekoppelt hab und damit fahre. Du kannst aber auch bei Zwift die Companion App installieren und so den Puls abnehmen, wenn ich nicht irre, musst du ausprobieren.
Bei Zwift kannst du nur 25km am Tag umsonst fahren, wenn du mehr willst, dann kostet es 15,- im Monat. Ausrüstung (Helme, Handschuhe, Rahmen, Laufräder, etc.) gibt es mit steigendem Level oder verdient man sich durch Rennen und ähnliches, wie z. B. die Belohnungen bei Trainings in der Fitnessapp von Apple. In Watopia kann man immer fahren, andere Gegenden wechslen immer (New York, England, Frankreich etc.). Es gibt in Watopia Pace Fahrer (KIs) denen man nach Watt folgen kann, 1-2,5 W/kg usw. bis 4 W/kg, oder man kann anderen Fahrern aus aller Welt folgen, die leistungsmäßig zum eigenen Niveau passen.
Es gibt auch speziell zusammengestellte Trainings: Intervalle, FTP Tests, Sweat Spot blablaba da kann man teilweise auch Zeit aussuchen, wie lange man fahren will.
Events sind ebenso möglich, so gibt es natürlich Rennen, Gruppenausfahrten usw.
Insgesamt ist Zwift sehr umfangreich, wie ich finde und ich bereue das Abo bisher nicht. Problem wird eher wieder der Sommer sein, wenn man dann draußen fährt und das Abo, mehr oder weniger Brach liegt und nur an Tagen mit schlechtem Wetter genutzt wird oder zu Intervallen, die man auf der Straße vielleicht nicht ganz so einfach fahren kann wegen dem Verkehr, Ampeln usw.
Alternativen bzw. andere Trainingsapps wären Rouvy, RGT und BeKool, die mir aus dem Stegreif einfallen.

Evtl. auch hier mal etwas lesen: https://www.tour-magazin.de/fitness/indoortraining.html

Viel Spaß beim ausprobieren.
 

biro21

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
222
Danke für die Antworten. Vielleicht noch etwas Hintergrundinformation:

Habe hier einen Concept 2 Rower mit dem ich sehr zufrieden bin. (Ernährungsumstellung + regelmäßiges Training --> 25kg in 5 Monaten)

Die Kombination iPhone/AW6 + BT-Wage (Renpho-App) + Rudergerät (ErgData-App) haben ein verlorenes Körperbewusstsein wiederbelebt und ich würde gerne bei dem kalten Wetter eine weitere Indoor-Komponente (Platz genug ist vorhanden, Laufband ist aktuell keine Option) nutzen und der Tacx Neo 2T war als einziger Smarttrainer kurzfristig verfügbar.

Suche daher nach einer Möglichkeit alles möglichst reibungsfrei zu integrieren, so dass ich mich täglich an den Erfolgen "ergötzen" kann, mehrfache/falsche Einträge sind für mich eher ein Ärgernis. Habe aktuell schon das Problem, dass in manchen Situationen das Training von ErgData richtig übertragen wird, unter Fitness->Trainings auch richtig angezeigt wird bei den Ringen aber nicht komplett berücksichtigt wird. Zudem erscheinen die Daten der AW mal oder auch nicht. Daher wollte ich diese Lernkurve beim Fahrrad vermeiden.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.519
Dann führt, nach meiner Meinung, wenn du Zwift nutzen möchtest nichts an RunGap vorbei. Damit hat man die Trainings dann ordentlich abgespeichert.
 

biro21

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
222
Die Pedale kommen erst die nächsten Tage so dass ich den Smarttrainer noch gar nicht nutzen konnte. ;) Sprich ich habe von Zwift bisher nur gehört und keinerlei persönliche Erfahrungen.

Daher bin ich komplett flexibel, wäre jedoch sehr daran interessiert dass die Integration möglichst reibungslos erfolgt. Ob es Zwift, die Tacx-Lösung oder andere Lösungen via iPhone oder iPad Pro werden, ist hauptsächlich vom Ergebnis abhängig.
 

biro21

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
222
Dann führt, nach meiner Meinung, wenn du Zwift nutzen möchtest nichts an RunGap vorbei. Damit hat man die Trainings dann ordentlich abgespeichert.
Danke. RunGap ist eine gut funktionierende Lösung.
 

mex

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.501
Ich habe zum Tacx einen Brustgurt von Sigma, der Ant+ und Bluetooth kann - aber ich habe noch keine App gefunden, die ich mit dem Brustgurt koppeln kann und die die Daten an Health übergibt. Any Ideas? Ist RunGap dafür geeignet?
 

mex

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.501
Hm, scheint nicht so. Die Tacx-App hat die HR-Daten, wertet sie aber nicht aus und gibt sie auch nicht weiter an RunGap. Mit welcher App kann ich den Sigma-Brustgurt protokollieren?
 

biro21

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2021
Beiträge
222
Kann man die Daten nicht komplett in einem Account (Garmin?) speichern? DIe gespeicherten Daten sollte RunGap doch dann lesen können. Nutze die Tacx-App nicht sondern Zwift.
 

mex

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.501
Ich habe bei Garmin / Tacx keine Speichermöglichkeit gefunden und RunGap bietet die Garmin-Website logischerweise auch nicht an als Connection. Mit der TacX-App gehts aber auch nicht. Nervig.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.519
Garmin wird von RunGap sowohl für den In- wie auch Export angeboten.
 

mex

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.501
Garmin Connect lädt die Zeiten und wahrscheinlich die errechneten Kalorien in RunGap, aber nicht die Herzfrequenz-Daten. Wäre perfekt, wenn ich jetzt noch was für den gurt hätte.
 
Zuletzt bearbeitet:

mex

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.03.2005
Beiträge
1.501
Nachtrag: Die App FITIV kann den Puls jedes Bluetooth-Gurts aufnehmen und der wird dann in Health übernommen.
 
Oben